Warum ZS in Seifen?

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
suse
Beiträge: 21
Registriert: So 4. Mär 2018, 21:22

Warum ZS in Seifen?

Beitrag von suse » Di 3. Apr 2018, 20:38

Hallöle miteinander,
siede erst seit Januar und habe bis jetzt ZS vermieden.
Habe gelesen, dass man ZS verwendet, um Kalkseife zu vermeiden.
Ist das wirklich so wichtig oder nur eine Empfehlung?? Kann das noch nicht so einschätzen.
Beim Sieden entsteht aus ZS und NaoH Natriumcitrat, das man aber auch kaufen kann. Das wäre einfacher zu verwenden, steht irgendwo. Stimmt das?
Irgendwo stand aber auch, dass man bei der Verwendung von Haarseife bei gefärbten Haaren auf ZS verzichten sollte. Stimmt das?
Danke für eure Hilfe

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 4379
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von Petra Trautes » Di 3. Apr 2018, 20:45

Hallo Suse,

erst mal Hallo und willkommen im Forum, wir würden uns auch freuen, wenn du dich noch vorstellen magst.

Um deine Fragen, zumindest zum Teil zu beantworten, ja, ich finde, dass Zitronensäure diese Kalkseife mildert, habe es auch von meiner Freundin bestätigt bekommen, die sehr kalkhaltiges Wasser verwendet.

Das man Natriumcitrat kaufen kann ist mir nicht bewusst, liegt aber eher daran, dass ich noch nicht danach gegoogelt habe.

Ich weiß nicht, ob du diesen Post schon gelesen hast, aber vielleicht stehen da auch noch ein paar weitere Infos für dich drin.
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

suse
Beiträge: 21
Registriert: So 4. Mär 2018, 21:22

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von suse » Di 3. Apr 2018, 20:47

Danke für die Info. Lese den Post gleich.

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 4379
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von Petra Trautes » Di 3. Apr 2018, 20:50

Gerne
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

suse
Beiträge: 21
Registriert: So 4. Mär 2018, 21:22

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von suse » Di 3. Apr 2018, 20:53

Habs gelesen. Da steht u.a., dass ZS gerne auch in Haarseifen verwendet wird.
Aber was ist mit gefärbten Haaren?
Ist das ein Problem? Das würde mich sehr interessieren..

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 4379
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von Petra Trautes » Di 3. Apr 2018, 21:08

Das kann ich dir leider nicht beantworten. Habe zwar in meiner Haarseife ZS drinne, aber habe schon lange meine Haare nicht mehr gefärbt.
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5287
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von Sylvie » Do 17. Mai 2018, 08:49

Ich färbe meine Haare und in meinen Haarseifen hab ich überall ZS drin.
Hab da noch nie was gemerkt dass es die Farbe rauswäscht. Ich färbe nach 4-6 Wochen den Ansatz da sind die Haare dann grau. Aber nicht weil die Farbe rausgewaschen ist sondern weil die Haare nachgewachsen sind. Ich könnte mir vorstellen dass es beim Tönen eher so ist dass die Farbe sich schneller rauswäscht.
Seid lieb gegrüßt
:herbstlaub: Sylvie
:drachen_steigen:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Galadrielh
Beiträge: 1640
Registriert: Di 27. Okt 2015, 09:43
Wohnort: ♥ goldener Wald ♥
Kontaktdaten:

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von Galadrielh » Do 17. Mai 2018, 11:54

ich finde die Frage auch sehr spannend und häng mich ran: ist es wirklich sichtbar eine Veränderung beim Becken-Inneren? Mit "normal" gesiedeter Seife also ohne ZS ist mein Brünneli nach 2x Händewaschen matt, leicht schmierig und sieht aus, als sei es 1 Woche nicht geputzt worden. Ich persönlich hab mich daran gewöhnt, aber ich kenne viele in meinem Umfeld, die genau aus diesem Grund die handgesiedeten Seifen nicht benutzen - "nur" wegen dem schnellen Verschmieren, verfetten verkalken des Beckens.
"Blubberst du noch - oder Seifelst du schon"?

mein Blog und Youtube Kanal

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Beiträge: 3253
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von Erdbeerblondes » Do 17. Mai 2018, 12:44

Galadrielh hat geschrieben:ich finde die Frage auch sehr spannend und häng mich ran: ist es wirklich sichtbar eine Veränderung beim Becken-Inneren? Mit "normal" gesiedeter Seife also ohne ZS ist mein Brünneli nach 2x Händewaschen matt, leicht schmierig und sieht aus, als sei es 1 Woche nicht geputzt worden. Ich persönlich hab mich daran gewöhnt, aber ich kenne viele in meinem Umfeld, die genau aus diesem Grund die handgesiedeten Seifen nicht benutzen - "nur" wegen dem schnellen Verschmieren, verfetten verkalken des Beckens.
Wie hoch ist denn euer Kalkanteil am Wasser? Also welche Wasserhärte habt ihr denn? Wir haben relativ hartes Wasser so um die 30 oder 20 und ich stelle eigentlich keinen Unterschied fest. Ich siede meine Haarseifen mit ZS jetzt, weil meine Haare es besser mögen, aber bei meinen anderen Seifen verwende ich keine ZS und ich habe bisher noch keine Unterschied gemerkt beim "verschmieren".

Liebe Grüße Simone
Wenn ich groß bin, werde ich Prinzessin.
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Galadrielh
Beiträge: 1640
Registriert: Di 27. Okt 2015, 09:43
Wohnort: ♥ goldener Wald ♥
Kontaktdaten:

Re: Warum ZS in Seifen?

Beitrag von Galadrielh » Do 17. Mai 2018, 12:47

Erdbeerblondes hat geschrieben:
Galadrielh hat geschrieben:ich finde die Frage auch sehr spannend und häng mich ran: ist es wirklich sichtbar eine Veränderung beim Becken-Inneren? Mit "normal" gesiedeter Seife also ohne ZS ist mein Brünneli nach 2x Händewaschen matt, leicht schmierig und sieht aus, als sei es 1 Woche nicht geputzt worden. Ich persönlich hab mich daran gewöhnt, aber ich kenne viele in meinem Umfeld, die genau aus diesem Grund die handgesiedeten Seifen nicht benutzen - "nur" wegen dem schnellen Verschmieren, verfetten verkalken des Beckens.
Wie hoch ist denn euer Kalkanteil am Wasser? Also welche Wasserhärte habt ihr denn? Wir haben relativ hartes Wasser so um die 30 oder 20 und ich stelle eigentlich keinen Unterschied fest. Ich siede meine Haarseifen mit ZS jetzt, weil meine Haare es besser mögen, aber bei meinen anderen Seifen verwende ich keine ZS und ich habe bisher noch keine Unterschied gemerkt beim "verschmieren".

Liebe Grüße Simone
vielen Dank liebe Simone für deinen Bericht - ja, wir in ZH haben auch relativ hartes Wasser, auch wenn die Wasserwerke was andres sagen, ich muss alle 1-2 Wochen alles entkalken was zu entkalken gibt.....dann werde ich auch weiterhin keine ZS verwenden, weil ich eben auch dachte bisher, dass das irgendwie nix bringt....danke dass du das nochmals bestätigst ♥ :daumen_hoch:
"Blubberst du noch - oder Seifelst du schon"?

mein Blog und Youtube Kanal

Antworten

Zurück zu „Zusätze“