Baumharz Kirschbäume

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
Spitzmaus10
Beiträge: 122
Registriert: Do 15. Aug 2019, 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Spitzmaus10 » Di 8. Okt 2019, 18:23

Hallo ihr lieben :wink_mit_muetze:
Ich habe eine Frage an euch. Hat schon jemand versucht das Baumharz eines Kirschbaumes in der Seife zu verarbeiten.
Ich habe da einen Kirschbaum mit viel Harz entdeckt und würde das Testweise gerne verarbeiten. nicken_freudig: Vielleicht hat das ja schon jemand gemacht.

Viel Grüße
Spitzmaus10

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 3351
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Karin B. » Di 8. Okt 2019, 19:10

Das interessiert mich auch.
Unser Kirschbaum hatte dies Jahr viel Harz und ich hab´s aber nicht abgeerntet, weil ich das nicht wusste, ob es geht.
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zum Thema Knetbeton.

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 4866
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Gerti » Di 8. Okt 2019, 20:24

Hab zwar noch kein Harz vom Kirschbaum verseift, aber meiner Meinung müsste das genauso gehen wie beim Fichtenharz.
Im Öl lösen und in den SL geben.
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Spitzmaus10
Beiträge: 122
Registriert: Do 15. Aug 2019, 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Spitzmaus10 » Di 8. Okt 2019, 20:26

Gut dann werde ich wohl der erste sein.
Sobald das Ergebnis vorliegt melde ich mich wieder.
Spitzmaus10

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderatorin
Beiträge: 9020
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Juli intheSky » Di 8. Okt 2019, 20:28

Kirschgummi, so heißt es korrekt, ist wasserlöslich.
Im Grunde ist es, ähnlich wie Isla Moos als Hustenreizstiller zu lutschen. Ich mag das gerne. In diesem Jahr haben viele Bäume starken Gummifluss gehabt, wenn du da was ernten kannst, versuche es mit Wasserreduktion um dann das Wasser mit dem Gummi nachzugeben.
Ob das außer Festigkeit noch einen Benefit mitbringt, weiß ich leider nicht.
Bitte aber darauf achten, die Baumwunde nicht erneut aufzureißen. Aber ich denke, dass weißt du bereits :kuss_aufdrueck:

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 4866
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Gerti » Di 8. Okt 2019, 20:30

Das hätte ich jetzt nicht gedacht, dass es in Wasser löslich ist, sorry für die falsche Info. :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 2295
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Liriophe » Di 8. Okt 2019, 20:45

Gerti hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 20:24
Hab zwar noch kein Harz vom Kirschbaum verseift, aber meiner Meinung müsste das genauso gehen wie beim Fichtenharz.
Im Öl lösen und in den SL geben.
Kirschbaumharz bzw. alle Obstbaumharze sind Wasserlöslich, gibt feinen Glibber :zwinker: Irgendwer im Forum hat schon eine Seife mit Harz der Kirsche gesiedet und war begeistert.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 4866
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Gerti » Di 8. Okt 2019, 23:25

Spitzmaus10 hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 18:23
Hallo ihr lieben :wink_mit_muetze:
Ich habe eine Frage an euch. Hat schon jemand versucht das Baumharz eines Kirschbaumes in der Seife zu verarbeiten.
Ich habe da einen Kirschbaum mit viel Harz entdeckt und würde das Testweise gerne verarbeiten. nicken_freudig: Vielleicht hat das ja schon jemand gemacht.

Viel Grüße
Spitzmaus10
:verschoben: Den Thread habe ich zu den Zusätzen verschoben. Bei den Rezepten passt es nicht so richtig.
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 3351
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Karin B. » Mi 9. Okt 2019, 10:01

Danke für die Info. Dann schau ich heute mal, ob noch was am Baum ist. Es hat ja doch mehr geregnet in den letzten Tagen bei uns.

Wie ist das eigentlich mit der Lagerung, wenn man nicht sofort zum verseifen kommt? Einfach in Papier oder in ein Gefäß oder wie?
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zum Thema Knetbeton.

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderatorin
Beiträge: 9020
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Baumharz Kirschbäume

Beitrag von Juli intheSky » Mi 9. Okt 2019, 10:07

Karin B. hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 10:01
Danke für die Info. Dann schau ich heute mal, ob noch was am Baum ist. Es hat ja doch mehr geregnet in den letzten Tagen bei uns.

Wie ist das eigentlich mit der Lagerung, wenn man nicht sofort zum verseifen kommt? Einfach in Papier oder in ein Gefäß oder wie?
Da es sehr hart ist, braucht es keine spezielle Lagerung, na ok am Wasser sollte es nicht liegen. Meines lagert im Glas, zum Schutz vor Staub.
Hin und wieder lutsche ich was davon.

Antworten

Zurück zu „Zusätze“