Tuberosenwachs

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1810
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Tuberosenwachs

Beitrag von Kessia » Mi 9. Jan 2019, 19:29

henni hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 15:25
Kessia hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 13:23
Wow, tolle Erklärung, Danke! :umarmung:

Ich habe noch Rosenwachs welches ich irgendwann verseifen möchte und Jasminwachs. Da wird es sich dann wohl genauso verhalten mit dem Berechnen. Ich weiß nur noch nicht, für was für eine Seife ich es hernehmen möchte. Für den Körper brauch ich immer eine hohe Überfettung.
Oder ich verseife es in einer Haarseife. Wobei ich aber nicht weiß, wie die Wirkung von diesen Wachsen auf dem Kopf ist.
Für eine Handseife wäre mir das Wachs zu schade. :am_kopf_kratz:
Sorry wenn ich mich noch einmische zu den Wachsen. Zum ersten mal habe ich Orangeblütenwachs und Tuberrosewachs verseift. Schon sehr oft verseift habe ich Rosenwachs und Jasminwachs, Mimosenwachs liegt noch hier rum.

Jedes Wachseife ist bei mir ein anderes Seifenrezept von mir zusammen gestellt, die Seife mit dem Tuberrosenwachs ist die einzige die keinen Duft mehr dazu bekommen hat.

Orangenblüten-, Rosen- und Jasminwachsseifen haben noch passende ÄÖ dazu erhalten, Seifen die diese Wachse enthalten lasse ich generell nicht gelen, die Laugenflüssigkeit der Seifen habe ich weder reduziert noch erhöht, kein Seifenleim mit den Wachsen hat angedickt uns ich arbeite so kalt wie geht.

Seifen mit diesen Wachsen sind schon Luxusseifen durch das teure Wachs und dann verseife ich noch besondere Öle und Fette mit dazu. Jede Seife mit diesen Wachsarten haben ein tolles Waschgefühl und sind eben wie schon gesagt was besonderes und mit starkem Hang zum Luxus, na man gönnt sich sonst nichts nicken_freudig:
Das Mimosenwachs habe ich schon verseift. Die Seife riecht genauso, wie das Mimosenwachs, wenn man es aus der Verpackung holt. Der Duft ist in der Seife nicht geringer geworden. Leider, denn ich mag den Duft so nicht riechen. Ich hatte gehofft, das wenn es verseift ist, der Duft nicht so stark ist, wie der, wenn man das Wachs aus der Verpackung holt.

Vom Jasmin Wachs habe ich ein wenig in meinen Deostick eingearbeitet. Da ist der Duft geringer geworden und der Stick duftet herrlich. Auch gefällt es mir, dass das Jasmin Wachs den Deostick verfärbt hat. Von weiß zu sand-beige. Somit sieht man es nach dem Auftragen nicht, wie bei weißen Deosticks.

Bin schon sehr auf das Rosenwachs gespannt, aber erst muß ich sicher sein, in was für einer Seife ich den Duft haben möchte. Im Moment tendiere ich mehr zu einer Haarseife.

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Tuberosenwachs

Beitrag von Liriophe » Do 10. Jan 2019, 12:25

Wieso sorry, ist doch gut wenn du dich einmischt und wir lernen können davon ;-) Werde die anderen Wachse auf jeden Fall auch ausprobieren.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1810
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Tuberosenwachs

Beitrag von Kessia » Do 10. Jan 2019, 13:28

Liriophe hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 12:25
Wieso sorry, ist doch gut wenn du dich einmischt und wir lernen können davon ;-) Werde die anderen Wachse auf jeden Fall auch ausprobieren.
Berichte bitte auch über dein Tuberosenwachs, wie es sich in der Seife macht. Und Duftmäßig auch. nicken_freudig:

Ich würde auch gerne mal Veilchenblätterwachs ausprobieren. Aber ich habe es bisher nirgends zu kaufen gefunden und wenn sie es hatten, war es ausverkauft.

Woher hattest du dein Tuberosenwachs, wenn ich fragen darf?

Birte, wenn du magst, kannst du meinen Rest Mimosenwachs haben. Mir riecht es zu stark nach Kraut. Ich hatte Blumenduft erwartet. Sind noch gute 10g und da mir der Duft nicht zusagt, habe ich eh keinen Plan, was ich damit machen soll.

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Tuberosenwachs

Beitrag von Liriophe » Do 10. Jan 2019, 13:48

Mein Tuberosenwachs ist von den Verseifern. Da musst dich in eine Mailliste eintragen und einmal im Jahr (zum Winter hin) gibt es dann eine Mail mit Düften und ein paar Ölen und Wachsen die man einmalig bestellen kann.

Mimosenwachs würde ich dir gern abnehmen. Schick dir eine PN ;-)
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1810
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Tuberosenwachs

Beitrag von Kessia » Do 10. Jan 2019, 17:16

Liriophe hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 13:48
Mein Tuberosenwachs ist von den Verseifern. Da musst dich in eine Mailliste eintragen und einmal im Jahr (zum Winter hin) gibt es dann eine Mail mit Düften und ein paar Ölen und Wachsen die man einmalig bestellen kann.

Mimosenwachs würde ich dir gern abnehmen. Schick dir eine PN ;-)
Wow, Danke Birte. :kuss:
Da frage ich auch mal nach, ob sie mich aufnehmen. nicken_freudig:

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 4224
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Tuberosenwachs

Beitrag von Gerti » Do 10. Jan 2019, 19:24

Kessia hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 13:28
Liriophe hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 12:25
Wieso sorry, ist doch gut wenn du dich einmischt und wir lernen können davon ;-) Werde die anderen Wachse auf jeden Fall auch ausprobieren.
Berichte bitte auch über dein Tuberosenwachs, wie es sich in der Seife macht. Und Duftmäßig auch. nicken_freudig:

Ich würde auch gerne mal Veilchenblätterwachs ausprobieren. Aber ich habe es bisher nirgends zu kaufen gefunden und wenn sie es hatten, war es ausverkauft.

Woher hattest du dein Tuberosenwachs, wenn ich fragen darf?

Birte, wenn du magst, kannst du meinen Rest Mimosenwachs haben. Mir riecht es zu stark nach Kraut. Ich hatte Blumenduft erwartet. Sind noch gute 10g und da mir der Duft nicht zusagt, habe ich eh keinen Plan, was ich damit machen soll.
Kessia, irgendwo habe ich mal gelesen, dass das Veilchenblätterwachs in der Seife "stinken" soll. Aber die Geschmäcker bzw. Geruchswahrnehmungen sind ja oft sehr verschieden.
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1810
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Tuberosenwachs

Beitrag von Kessia » Fr 11. Jan 2019, 08:30

Gerti hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 19:24

Kessia, irgendwo habe ich mal gelesen, dass das Veilchenblätterwachs in der Seife "stinken" soll. Aber die Geschmäcker bzw. Geruchswahrnehmungen sind ja oft sehr verschieden.
Ja, das hatte ich auch gelesen und das die Seife dann verbannt wurde und nach...ein oder zwei Jahren, das weiß ich nicht mehr, hat sie dann richtig gut gerochen. :breit_grins: Das ist es ja, was ich so interessant daran finde. nicken_freudig: Wer weiß, vielleicht riecht die mit Mimosenwachs auch nach dieser langen Zeit erst gut. :glotz:

Antworten

Zurück zu „Zusätze“