QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Hier wird zu jeder neuen Themenseife ab sofort ein Quasselthread eingerichtet, zum Zwecke des Austauschs zu dem aktuellen Seifen-Thema.
Anik
Beiträge: 1352
Registriert: Mi 27. Dez 2017, 16:09

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Anik » Mi 4. Apr 2018, 07:26

Gerti hat geschrieben:
Anik hat geschrieben:
Gerti hat geschrieben:Och, jetzt bin ich ganz furchtbar traurig, :augen_zuhalt_und_weint: :augen_zuhalt_und_weint: :augen_zuhalt_und_weint: weil ich hier nun ja nicht mehr mitmachen kann.
Das Einzige, was in dieser Kleinstadt -bin hier geboren, aufgewachsen und lebe immer noch hier und das jetzt schon über .... Jahre- Bedeutung hat und auch weit bekannt ist, ist unser Monte Kaolino.
Den habe ich euch ja schon gezeigt, nämlich mein "Monte Kaolinchen".
Ich werde mir zwar noch Gedanken machen, ob es irgendwas gibt, dass ich noch ein einer Seife verewigen könnte. Aber ich glaube, ich werde nichts mehr finden, Kleinstadt halt....
:betruebt_guck: :betruebt_guck: :betruebt_guck:

Aber ich freue mich schon mal auf die Seifen eurer Heimat. :herzchen_mal:
Du arme :trost: ich wollte dich doch nicht traurig machen. So war das definitiv nicht gemeint :augen_zuhalt_und_weint: tut mir leid :friedensfahne:
Ich finde​ Julis Idee sehr gut! Schließlich hast erst du mich auf die Idee gebracht!
Ich bin mir sicher, dass du noch etwas für deine zweite Heimatseife findest. Es muss ja nichts bekanntes sein. Es geht bei diesem Thema ja darum, was Heimat für dich bedeutet. Das können auch regionale Spezialitäten, dein Lieblingsplatz oder einfach deine Familie sein.
Den Lippische Schütze, den ich dir geschickt habe (und den ich auch noch in meiner Seife unterbringen werde),
werden viele Lippern nicht kennen, einfach weil das Wissen darüber verloren geht. Trotzdem ist er für mich ein Teil meiner Heimat.
Zwei von drei Sachen, die ich in meiner Seife darstelle, werden selbst den meisten Lippen nicht mehr bekannt sein, aber für mich gehört diese Dinge einfach zu meiner Heimat.
Wichtig ist bei diesem Thema nur, was Heimat für DICH bedeutet.

Ich hoffe, das hilft dir noch etwas für deine zweite Heimatseife zu finden. Und ich hoffe, du bist mir nicht böse, dass ich das Thema vorgeschlagen habe. Ich wollte dich auf keinen Fall ausschließen.

LG Andrea
Liebe Andrea,
das braucht dir doch nicht Leid zu tun und ich bin dir auch nicht böse, im Gegenteil. Das ist doch eine super Idee. So können wir vielleicht
etwas mehr von einander erfahren.
Es war auch nicht ganz so ernst gemeint und es tut mir Leid, wenn ich dich irgendwie erschreckt oder verunsichert habe. :friedensfahne:
Vielleicht kann ich ja doch noch etwas zu diesem tollen Thema beitragen. :umarmung:
Liebe Gerti,

Jetzt bin ich aber erleichtert :umarmung:
Ich finde es super, dass dir die Idee genau gut gefällt wie uns.
Mein Gedanke war auch, das wir alle etwas mehr von einander erfahren können.
Ich bin mir sicher, das du noch etwas findest :umarmung:
Liebe Grüße
Andrea :winkt_lieb:

Benutzeravatar
Trude
Beiträge: 2884
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:23
Wohnort: Lichtenau

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Trude » Sa 7. Apr 2018, 22:35

Ich finde das Thema auch spannend.
Da ich in einem kleinen Dorf im Vorharz geboren und aufgewachsen bin und meine Schwester auch wieder dort wohnt und ich sie immer mal wieder dort besuche, reißt die Heimatverbundenheit bei mir auch nicht ab.
Obwohl ich seit dem Studium nicht mehr dort wohne (seit nunmehr 40 Jahren), bin ich immer wieder gern dort und fühle mich dort auch noch irgendwie zu Hause.
Für mich würde es sich anbieten, eine Brockenhexen-Seife zu machen, der grüne Harz mit seiner Hexe. Das würde doch passen.
Nichtstun macht nur dann richtig Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 5960
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 07:53
Wohnort: Schweiz

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Skyler » So 8. Apr 2018, 13:43

Ich finde diese Idee ebenfalls sehr gut! Ich wohne noch immer dort, wo ich ehemals aufgewachsen bin. Mal hat es mich dann und wann in einem 5km Radius :lachend_auf_den_tisch_hau: an einen anderen Ort verschlagen. Seit 12 Jahren wieder hier. Ich werde als Lauge das Flusswasser holen, wo ich früher gebadet hab als Kind und noch allerlei Zusätze, nach Möglichkeit Fette und Öle aus der Region zusammen suchen.
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra :blume_und_schmetterling: Möge der Leim mit Dir sein! :am_herd:
Hier geht es zu meinem : Blog

Benutzeravatar
Frau M.
Beiträge: 814
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Frau M. » Mo 9. Apr 2018, 14:43

Was für ein schönes Thema! :vor_freude_huepf:
Auch mir ging es so, spätestens seit ich das "Monte Kaolinchen" im Schaufenster gesehen habe, schwirrten in meinem Kopf Überlegungen zu - nennen wir es mal - "Regionenseifen". Ich tue mich mit dem Begriff "Heimat" etwas schwer, der hat für mich den Beigeschmack von Volkstümelei, Besitzdenken und Weltverschlossenheit. Ganz besonders seitdem wir in Deutschland ein Heimatministerium offenbar nötig haben, das der Herr Minister auch schon mal als Heimatmuseum bezeichnet. :lachend_auf_den_tisch_hau: Aber ich will hier nicht ins Politische abschweifen und schon gar nicht jemanden kränken oder verurteilen, der diese Sicht nicht teilt. Nur erklären, warum es von mir keine "Heimatseifen" geben wird.

Ich habe auch zwei Orte bzw. Regionen, denen ich in Seife huldigen möchte. Ganz ähnlich wie Juli, stamme ich auch aus einem kleinen Dorf mitten in Mecklenburg-Vorpommern, also wirklich geografisch fast genau in der Mitte bei Teterow. Dort bin ich aufgewachsen, dort lebt meine Mutter und der größte Teil meiner Familie, dort fahre ich immer wieder gern zu Besuch hin. Ich habe schon einige Ideen, wie meine MV-Seife aussehen soll und bin gespannt, inwieweit sie sich mit der von Juli decken. :breit_grins:

Meinen selbst gewählten Lebensmittelpunkt habe ich aber seit inzwischen mehr als 23 Jahren in Berlin. Hier habe ich gearbeitet, ein wildes Studentenleben genossen, mich verliebt, einen Urberliner geheiratet und eine Familie gegründet. Ich würde nicht mehr woanders leben wollen. :herz_blink: Wie sieht nun eine Berlin-Seife aus? Und wonach duftet sie? Das treibt mich gerade um.

Mal sehen, was am Ende dabei heraus kommt. Ich hoffe, dass ich bis zum Ende des Quartals zu einer für mich stimmigen Lösung gekommen bin. nicken_freudig: Spannendes Thema!
Liebe Grüße
Bianca
:)

Mein Seifenblog

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Beiträge: 3017
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Erdbeerblondes » Mo 9. Apr 2018, 22:01

Frau M. hat geschrieben:Was für ein schönes Thema! :vor_freude_huepf:
Auch mir ging es so, spätestens seit ich das "Monte Kaolinchen" im Schaufenster gesehen habe, schwirrten in meinem Kopf Überlegungen zu - nennen wir es mal - "Regionenseifen". Ich tue mich mit dem Begriff "Heimat" etwas schwer, der hat für mich den Beigeschmack von Volkstümelei, Besitzdenken und Weltverschlossenheit. Ganz besonders seitdem wir in Deutschland ein Heimatministerium offenbar nötig haben, das der Herr Minister auch schon mal als Heimatmuseum bezeichnet. :lachend_auf_den_tisch_hau: Aber ich will hier nicht ins Politische abschweifen und schon gar nicht jemanden kränken oder verurteilen, der diese Sicht nicht teilt. Nur erklären, warum es von mir keine "Heimatseifen" geben wird.

Ich habe auch zwei Orte bzw. Regionen, denen ich in Seife huldigen möchte. Ganz ähnlich wie Juli, stamme ich auch aus einem kleinen Dorf mitten in Mecklenburg-Vorpommern, also wirklich geografisch fast genau in der Mitte bei Teterow. Dort bin ich aufgewachsen, dort lebt meine Mutter und der größte Teil meiner Familie, dort fahre ich immer wieder gern zu Besuch hin. Ich habe schon einige Ideen, wie meine MV-Seife aussehen soll und bin gespannt, inwieweit sie sich mit der von Juli decken. :breit_grins:

Meinen selbst gewählten Lebensmittelpunkt habe ich aber seit inzwischen mehr als 23 Jahren in Berlin. Hier habe ich gearbeitet, ein wildes Studentenleben genossen, mich verliebt, einen Urberliner geheiratet und eine Familie gegründet. Ich würde nicht mehr woanders leben wollen. :herz_blink: Wie sieht nun eine Berlin-Seife aus? Und wonach duftet sie? Das treibt mich gerade um.

Mal sehen, was am Ende dabei heraus kommt. Ich hoffe, dass ich bis zum Ende des Quartals zu einer für mich stimmigen Lösung gekommen bin. nicken_freudig: Spannendes Thema!
Oh eine Berlin-Seife? Da könntest du als Laugenflüssigkeit die Berliner Weiße auskochen. Und färben mit Waldmeister und Himbeereduft (aber Vorsicht, der dickt an)....
Wenn ich groß bin, werde ich Prinzessin.
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Frau M.
Beiträge: 814
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Frau M. » Di 10. Apr 2018, 10:43

Erdbeerblondes hat geschrieben: Oh eine Berlin-Seife? Da könntest du als Laugenflüssigkeit die Berliner Weiße auskochen. Und färben mit Waldmeister und Himbeereduft (aber Vorsicht, der dickt an)....
Örgs...Danke, ich habe vor einer Weile Bier für eine Shampooseife ausgekocht, das reicht mir fürs erste! :uebel3: Die ganze Wohnung stank fürchterlich nach Kneipe und war tagelang eiskalt, weil ich ständig lüften musste. Geruchlich überzeugt mich die Bierseife auch nicht sonderlich. :riecht_nicht_gut: Die muss sich, wenn sie in zwei Wochen ausgereift ist, unter der Dusche beim Haarewaschen echt beweisen, sonst drohe ich ihr mit der Tonne! Aber ehrlich, an Waldmeister und Himbeere in Seife habe ich auch schon gedacht, nachdem ich die ersten Berliner Weißen in den Freiluft-Kneipen gesehen habe.

Ich denke aber, ich werde etwas mit Lindenblütenduft zusammenmischen. Ich liebe den Duft, wenn im Juni die Linden blühen! :hechel: Eine der berühmtesten Straßen Berlins heißt schließlich Unter den Linden. Und die Straße, in der ich wohne, und auch mein Kiez ist voller Linden. Zum Glück haben wir für unser Auto einen Stellplatz in der Tiefgarage, denn unter den Bäumen möchte man zur Blütezeit lieber nicht parken, weil alles klebt. :breit_grins:
Liebe Grüße
Bianca
:)

Mein Seifenblog

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 7595
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Juli intheSky » Di 10. Apr 2018, 10:51

Oh da bietet sich ja auch Lindeblütenhonig an :schwaermt2:

ich bin noch nicht weiter aber ich hab einen Hamburg Stempel...immerhin :kichern:
Mein Wichtelsteckbriefchen
:dusch:
Other women are not my competition. I stand with them not against. BW :gibt_herz:

Anik
Beiträge: 1352
Registriert: Mi 27. Dez 2017, 16:09

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Anik » Di 10. Apr 2018, 11:29

Ich habe am Sontag meine Requisiten für die Negativformen gekauft ... Weiter bin ich noch nicht.
Ich tüfteln noch am Inhalt :freund_faeuste_schwing:
Liebe Grüße
Andrea :winkt_lieb:

Benutzeravatar
Frau M.
Beiträge: 814
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Frau M. » Di 10. Apr 2018, 11:33

Juli intheSky hat geschrieben:Oh da bietet sich ja auch Lindeblütenhonig an :schwaermt2:

ich bin noch nicht weiter aber ich hab einen Hamburg Stempel...immerhin :kichern:
Auch eine gute Idee mit dem Honig! Mal sehen...
Einen Berlin-Stempel muss ich mir noch besorgen. Sowas sollte es wohl in Souvenirshops geben, aber als Berliner geht man da ja auch nicht alle Tage lang rein.

Hamburg riecht für mich in meiner Erinnerung aus ein paar touristischen Besuchen irgendwie immer nach frisch geröstetem Kaffee. Da gibt es doch so viele Röstereien in der Speicherstadt. :kaffee_trink2:
Liebe Grüße
Bianca
:)

Mein Seifenblog

Benutzeravatar
Dagmar
Beiträge: 1566
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:41
Wohnort: Westerwald

Re: QuasselFred Themenseife April-Juni Hommage an die Heimat

Beitrag von Dagmar » Di 10. Apr 2018, 11:57

Frau M. hat geschrieben: Meinen selbst gewählten Lebensmittelpunkt habe ich aber seit inzwischen mehr als 23 Jahren in Berlin. Hier habe ich gearbeitet, ein wildes Studentenleben genossen, mich verliebt, einen Urberliner geheiratet und eine Familie gegründet. Ich würde nicht mehr woanders leben wollen. :herz_blink: Wie sieht nun eine Berlin-Seife aus? Und wonach duftet sie? Das treibt mich gerade um.
Wonach riecht eine Berlinseife?
Nach der berühmenten Berliner Luft natürlich. :lachend_auf_den_tisch_hau:
Frau M. hat geschrieben: Ich denke aber, ich werde etwas mit Lindenblütenduft zusammenmischen. Ich liebe den Duft, wenn im Juni die Linden blühen! :hechel: Eine der berühmtesten Straßen Berlins heißt schließlich Unter den Linden. Und die Straße, in der ich wohne, und auch mein Kiez ist voller Linden. Zum Glück haben wir für unser Auto einen Stellplatz in der Tiefgarage, denn unter den Bäumen möchte man zur Blütezeit lieber nicht parken, weil alles klebt. :breit_grins:
Nee, nee im Ernst. Lindenblütenduft ist eine tolle Wahl. :sabber:
Bei meinem letzten Berlinurlaub haben auch gerade die Linden geblüht und dass war eine der eindrücklichsten Erinnerungen für mich, Unter den Linden entlang zu spazieren mit diesem intensiven Duft. Der ist seit dem mit Berlin fest verbunden.
Und mit zu Hause auch, denn ich kann das alte Lied "Vor meinem Vaterhaus steht eine Linde" wirklich singen. :herz_blink:
Die alte Linde ist für mich mehr "zu Hause" als das Haus. :schwaermt2:
Viele Grüße,
Eure Dagmar

Den Sonnenschein zu fangen musst du die Hände offen halten. Denn wenn du sie zu Fäusten ballst, wird Dunkel in der Höhlung sein und nicht als Leere. (Tilly Boesche-Zacharow)

Mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Zurück zu „Quasselecke“