Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Hier werden Zusätze gemeinschaftlich getestet und die Ergebnisse dokumentiert.
Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 9763
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Petra » So 3. Apr 2016, 15:30

saj hat geschrieben:Leider weiss ich auch nicht, wieviel Zucker man nehmen kann. Ich finde ja bisher, dass sich meine übliche Menge (2Tl auf 500g GFM) nicht spürbar auswirkt. Daher bin ich echt auf einen Direktvergleich gespannt.


Ich auch, gerade der Zusatz Zucker interessiert mich sehr. Denn ich füge ihn immer zu, und weiß überhaupt nichts darüber, ob man ihn wirklich spürt. nicken_freudig:

hugofly hat geschrieben:Ich habe eben gerade einmal 4 TL. Zucker abgewogen, sind nicht ganz 30g, diese Menge verwende ich immer bei 400g Gfm. Ich könnte ja auch eine Zuckerlösung herstellen 3:1, wie man es bei Sole ja auch macht? Würde das NaOh ganz langsam in die kalte Zuckerlösung rühren. :am_kopf_kratz:
Was meint ihr.


Im Grunde fände ich eine höhere Dosierung als 4 TL auf 500 g GFM gut, denn die nehme ich immer, und die funktioniert noch einwandfrei. Vermutlich kann man noch etwas nach oben ausreizen, was sicher gut wäre, um die Wirkung des Zusatzes möglich spürbar zu machen. nicken_freudig:

Gut gekühltes Wasser für die Lauge, und ganz langsames zugeben des NaOH in die gelöste Wasser-Zucker-Mischung, wäre ganz sicher ratsam. Denn wenn man das NaOH zu schnell zugibt, ist es bei 4 TL auf 500 g GFM schon so, dass die Laugenflüssigkeit leicht bräunlich wird (vermutlich karamelisiert der gelöste Zucker durch die Hitze? :am_kopf_kratz: ).

Wie hoch man gehen kann, also ob 3:1 noch machbar ist, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht haben hier noch andere Erfahrungswerte, die da hilfreich sind?

Ich fände es jedenfalls schön, wenn Du die Zuckermenge so weit wie möglich ausreizen könntest, Evi. nicken_freudig:

Mensch, das ist ja jetzt schon alles so spannend! :naegel_kau:

Benutzeravatar
Waldhexe
Beiträge: 812
Registriert: Do 25. Feb 2016, 14:23
Wohnort: Aargau/ Oberbayern

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Waldhexe » So 3. Apr 2016, 16:05

Hm, ich bin mit meinem Fichtenharz am überlegen. Auf einer Homepage fand ich sehr viel darüber. Sie hat sich schon intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt. Bei ihrer Seite fand ich die Konzentration von ca. 9% Harz. Das ganze zuerst mit Wärme in Olivenöl gelöst. Dann muss ich doch das Olivenöl vom Grundrezept abrechnen??
Darf ich das hier so erwähnen von wem ich was gelesen oder gemacht habe? :am_kopf_kratz:
:kaffee_trinkt_gemuetlich:
Ansonsten fand ich auf alten Seiten, dass sie die Harzseife zur Schädlingsbekämpfung verwendet haben. Aber in ihr muss doch noch viel mehr stecken, - Verwendungsmöglichkeiten auch für die Gesundheit!?

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 5958
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 07:53
Wohnort: Schweiz

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Skyler » So 3. Apr 2016, 16:10

Waldhexe hat geschrieben:Hm, ich bin mit meinem Fichtenharz am überlegen. Auf einer Homepage fand ich sehr viel darüber. Sie hat sich schon intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt. Bei ihrer Seite fand ich die Konzentration von ca. 9% Harz. Das ganze zuerst mit Wärme in Olivenöl gelöst. Dann muss ich doch das Olivenöl vom Grundrezept abrechnen??
Darf ich das hier so erwähnen von wem ich was gelesen oder gemacht habe? :am_kopf_kratz:
:kaffee_trinkt_gemuetlich:
Ansonsten fand ich auf alten Seiten, dass sie die Harzseife zur Schädlingsbekämpfung verwendet haben. Aber in ihr muss doch noch viel mehr stecken, - Verwendungsmöglichkeiten auch für die Gesundheit!?


Liebe Waldhexe
Du darfst ohne Probleme einen Link zur Seite setzen. Das Oel, wo du das Harz lösen willst musst Du unbedingt vorher wiegen, weil das führst du ja wieder dem Seifenleim zu.
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra :blume_und_schmetterling: Möge der Leim mit Dir sein! :am_herd:
Hier geht es zu meinem : Blog

Lavendel

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Lavendel » Mo 4. Apr 2016, 16:21

Ich habe mich jetzt ein bisschen umgeschaut wie hoch ich den Honig einsetzen könnte. Zwischen 2 - 25% (25% hat Joy schon geschafft) habe ich Infos gefunden. Meine Idee wäre mit 10% Honig auf die GFM zu testen. Ist das ok so, oder was meint ihr?

Benutzeravatar
Trude
Beiträge: 2876
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:23
Wohnort: Lichtenau

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Trude » Di 5. Apr 2016, 23:30

Hallo Mädels,
ich habe auch gerade 4 TL Zucker (soll bei mir in den Seifenleim) abgewogen. Das waren auch nur 25 g, also 5 % bei 500 g GFM.
So übermäßig ausreizen würde ich das nicht. Ich habe an eine Zuckermenge von max. 8 - 10 % gedacht. Schließlich soll die Seife ja nicht kleben!
Nichtstun macht nur dann richtig Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.

Benutzeravatar
Arusha
Beiträge: 483
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:43
Wohnort: OWL

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Arusha » Mi 6. Apr 2016, 09:08

Für den Zusatz Wolle würde ich 1 % der GFM nehmen - ist das so ok? :wink_mit_muetze:

(Ich gehe mal davon aus das Schafswolle gemeint ist :fernglas: - Alpaka in weiß hätte ich aber auch da :sonnenbrille: )

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 9763
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Petra » Mi 6. Apr 2016, 10:58

hugofly hat geschrieben:Ich habe eben gerade einmal 4 TL. Zucker abgewogen, sind nicht ganz 30g, diese Menge verwende ich immer bei 400g Gfm. Ich könnte ja auch eine Zuckerlösung herstellen 3:1, wie man es bei Sole ja auch macht? Würde das NaOh ganz langsam in die kalte Zuckerlösung rühren. :am_kopf_kratz:
Was meint ihr.


Trude hat geschrieben:Hallo Mädels,
ich habe auch gerade 4 TL Zucker (soll bei mir in den Seifenleim) abgewogen. Das waren auch nur 25 g, also 5 % bei 500 g GFM.
So übermäßig ausreizen würde ich das nicht. Ich habe an eine Zuckermenge von max. 8 - 10 % gedacht. Schließlich soll die Seife ja nicht kleben!


Ich glaube beim Zucker wäre es gut, wenn wir beide Testseifen (Zucker in Lauge gelöst und Zucker in SL) möglichst genau miteinander vergleichen könnten. Ich fände eine Einsatzkonzentration von 10 % für beide Seifen somit einen guten Weg. Findet Ihr beiden das auch, Trude und Evi? Wenn nicht, überlegen wir noch mal und wägen ab. nicken_freudig:

Lavendel hat geschrieben:Ich habe mich jetzt ein bisschen umgeschaut wie hoch ich den Honig einsetzen könnte. Zwischen 2 - 25% (25% hat Joy schon geschafft) habe ich Infos gefunden. Meine Idee wäre mit 10% Honig auf die GFM zu testen. Ist das ok so, oder was meint ihr?


25 % Honig habe ich auch schon probiert. Hat problemlos geklappt.
Dann hatte ich eine mit 20 %, war auch schön, aber bei 25 % kann man den Honig - meine ich noch besser spüren.
Dann hatte ich mal eine mit nur 5 %, das war mir zu wenig. Ich merke vom Honig da nicht viel (oder gar nichts).
Das wären so meine Erfahrungen mit Honig.

Ich persönlich fände eine Einsatzkonzentration von 15-20 % schön.

Ich wäre dankbar, wenn sich hier noch weitere Meinungen hinzugesellen, damit wir Sicherheit erlangen können, welche Menge für unseren Test den größten Sinn macht. nicken_freudig:

Arusha hat geschrieben:Für den Zusatz Wolle würde ich 1 % der GFM nehmen - ist das so ok? :wink_mit_muetze:

(Ich gehe mal davon aus das Schafswolle gemeint ist :fernglas: - Alpaka in weiß hätte ich aber auch da :sonnenbrille: )


Ja, Schafswolle fände ich in dem Fall des Tests auch ein bisschen besser. Stimmt. :daumen_hoch:

Bei der Einsatzkonzentration fände ich es schön, wenn man möglicht genau mit der Seiden-Seife vergleichen könnte. Da sind wir mit SandraliebtSeife auf einen Wert von 4 g auf 1000 g GFM gekommen. Wieviel Prozent das ausmacht, weiß ich nicht. Und die GFM steht ja auch noch nicht fest. Aber könnten wir den Wert auch so festhalten für die Wolle? Falls nicht, wäre gut, wenn Ihr - Du, liebe Arusha und SandraliebtSeife - noch mal in Abstimmung geht. In Ordnung?

Mensch Leute, ich freue mich so auf den Test! Das nimmt langsam richtig Gestalt an. Wunderbar! :vor_freude_tanz:

Benutzeravatar
Arusha
Beiträge: 483
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:43
Wohnort: OWL

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Arusha » Mi 6. Apr 2016, 11:35

Petra hat geschrieben:
Arusha hat geschrieben:Für den Zusatz Wolle würde ich 1 % der GFM nehmen - ist das so ok? :wink_mit_muetze:

(Ich gehe mal davon aus das Schafswolle gemeint ist :fernglas: - Alpaka in weiß hätte ich aber auch da :sonnenbrille: )


Ja, Schafswolle fände ich in dem Fall des Tests auch ein bisschen besser. Stimmt. :daumen_hoch:

Bei der Einsatzkonzentration fände ich es schön, wenn man möglicht genau mit der Seiden-Seife vergleichen könnte. Da sind wir mit SandraliebtSeife auf einen Wert von 4 g auf 1000 g GFM gekommen. Wieviel Prozent das ausmacht, weiß ich nicht. Und die GFM steht ja auch noch nicht fest. Aber könnten wir den Wert auch so festhalten für die Wolle? Falls nicht, wäre gut, wenn Ihr - Du, liebe Arusha und SandraliebtSeife - noch mal in Abstimmung geht. In Ordnung?


Das wären dann 0,4 % - da ein Einsatz von 0,2 - 1 % wohl gut sein soll fände ich 0,4 % völlig in Ordnung, dann passt es mit der Seide :wink_mit_muetze: .

Benutzeravatar
hugofly
Beiträge: 3025
Registriert: Di 6. Okt 2015, 16:41

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon hugofly » Mi 6. Apr 2016, 14:04

Petra hat geschrieben:
Ich glaube beim Zucker wäre es gut, wenn wir beide Testseifen (Zucker in Lauge gelöst und Zucker in SL) möglichst genau miteinander vergleichen könnten. Ich fände eine Einsatzkonzentration von 10 % für beide Seifen somit einen guten Weg. Findet Ihr beiden das auch, Trude und Evi? Wenn nicht, überlegen wir noch mal und wägen ab. nicken_freudig:


Hallo Petra, 10% wären für mich ok, bei meinen Seifen nehme ich ja schon 4 Tl auf 400g GFM. :besen_reiter:
Herzliche Grüße :besen_reiter:
Evi

Wichtelsteckbrief

Lavendel

Re: Testreihe "Zusätze" - Einsatzkonzentration (D/CH)

Beitragvon Lavendel » Mi 6. Apr 2016, 15:12

Petra hat geschrieben:

Lavendel hat geschrieben:Ich habe mich jetzt ein bisschen umgeschaut wie hoch ich den Honig einsetzen könnte. Zwischen 2 - 25% (25% hat Joy schon geschafft) habe ich Infos gefunden. Meine Idee wäre mit 10% Honig auf die GFM zu testen. Ist das ok so, oder was meint ihr?


25 % Honig habe ich auch schon probiert. Hat problemlos geklappt.
Dann hatte ich eine mit 20 %, war auch schön, aber bei 25 % kann man den Honig - meine ich noch besser spüren.
Dann hatte ich mal eine mit nur 5 %, das war mir zu wenig. Ich merke vom Honig da nicht viel (oder gar nichts).
Das wären so meine Erfahrungen mit Honig.

Ich persönlich fände eine Einsatzkonzentration von 15-20 % schön.

Ich wäre dankbar, wenn sich hier noch weitere Meinungen hinzugesellen, damit wir Sicherheit erlangen können, welche Menge für unseren Test den größten Sinn macht. nicken_freudig:

Danke Petra für deine Idee, bin gespannt auf weitere Meinungen. :daumen_hoch: nicken_freudig:


Zurück zu „Zusätze Testreihen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast