Micas-Perlglanzpigmente

Wer sich in der Gestaltung verbessern möchte, wird sich dafür interessieren, wie man Farben effektiv einsetzen kann. Alles rund um die Farben in den Seifen wird hier gesammelt.
Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 8470
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Micas-Perlglanzpigmente

Beitrag von Juli intheSky » Di 24. Okt 2017, 17:54

Sylvie hat geschrieben:Hät ich das nur mal schon früher gelesen. Hab mir bei Amazon auch gerade dieses bestellt. Jetzt hab ich schiss dass da Alu drin ist und meine Seife ranzt.
Würdet ihr das gar nicht verwenden?
Da steht aber auch gar nix oder? Hab grad mal geschaut. Ich guck mal ob ich woanders was finde :laptop:

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 8470
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Micas-Perlglanzpigmente

Beitrag von Juli intheSky » Di 24. Okt 2017, 17:57

Obwohl,wenn man sich das in sein Augen Make Up mixen kann, wird es wohl kaum Alu sein :am_kopf_kratz:

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 8470
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Micas-Perlglanzpigmente

Beitrag von Juli intheSky » Di 24. Okt 2017, 18:03

Ich habs: Polythylene Terephthalate / PET ...fällt für mich somit auch raus. :nicken_traurig:

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 2744
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Micas-Perlglanzpigmente

Beitrag von Karin B. » Di 24. Okt 2017, 18:06

So, wie ich das verstehe, ist das wohl eher was für Kosmetik (Nägel oder so). Probier das doch bei einer Winzmenge. Dann ist das zwar immer noch ärgerlich, wenn es ranzt, aber du weißt dann, ob das geht oder nicht. Und es ist dann auch keine große Menge, die entsorgt werden darf.
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zu dem Thema Knetbeton.

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5531
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Micas-Perlglanzpigmente

Beitrag von Sylvie » Di 24. Okt 2017, 18:25

Oh Juli, vielen Dank fürs recherchieren.
Karin du hast Recht. Ich werde 1 Seife damit stempeln dann hab ich einen Vergleich zu den ungestempelten.
Aus was sind denn die Micas die für Seife geeignet sind? Das ist doch sicher auch irgend so ein Plastikzeug.
Eigentlich müsste man darauf doch eher komplett verzichten.
Seid lieb gegrüßt
Sylvie
:sonnenstuhl_2: :tschoe:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

krapi
Beiträge: 739
Registriert: Di 6. Okt 2015, 07:17

Re: Micas-Perlglanzpigmente

Beitrag von krapi » Sa 28. Okt 2017, 08:21

Polyethylenterephtalat ist nicht laugenbeständig. In der Seife wird das daher dann ganz sicher nichts. Zum Stempeln könnte es funktionieren, allerdings auch ohne Garantie, da das PET auch bei schwachen Basen nur bedingt beständig ist und die Seife selbst ja noch ordentlich basisch ist. Im Topping fein drauf gestreut überlebt es sicherlich ebensowenig wie im Leim selbst.

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5531
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Micas-Perlglanzpigmente

Beitrag von Sylvie » Sa 28. Okt 2017, 11:45

Krapi danke für Deine Info.
Dann bekommt das Zeug meine Tochter für Ihren Nagellack.
Seid lieb gegrüßt
Sylvie
:sonnenstuhl_2: :tschoe:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderator
Beiträge: 3944
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Micas-Perlglanzpigmente

Beitrag von Erdbeerblondes » So 29. Okt 2017, 11:31

Sylvie hat geschrieben:Oh Juli, vielen Dank fürs recherchieren.
Karin du hast Recht. Ich werde 1 Seife damit stempeln dann hab ich einen Vergleich zu den ungestempelten.
Aus was sind denn die Micas die für Seife geeignet sind? Das ist doch sicher auch irgend so ein Plastikzeug.
Eigentlich müsste man darauf doch eher komplett verzichten.
Liebe Sylvie.

Micas sind kein "Plastikzeug" sondern ein Silikat-Mineral. Schau mal hier. Das ist ein kleines Pigment Lexikon. Mich hat es nämlich auch interessiert was Micas sind. Und ich weiß aus der Lacktechnik, dass Pigmente sehr oft natürlichen oder (was ja auch natürlich ist) mineralischen Ursprungs sind. Daher konnte ich mir nicht vorstellen, dass Micas "Plastikzeugs" ist.

Liebe Grüße Simone

Antworten

Zurück zu „Farben“