Neon Farben von MicaMoma

Wer sich in der Gestaltung verbessern möchte, wird sich dafür interessieren, wie man Farben effektiv einsetzen kann. Alles rund um die Farben in den Seifen wird hier gesammelt.
Maulwurf
Beiträge: 48
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 10:27

Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Maulwurf » Do 20. Sep 2018, 17:52

Guten Abend an alle :wink_mit_muetze:

dank der lieben nyx - der ich nicht genug danken kann - habe ich MicaMoma Neon Farben bekommen.

Mein 1. Test

Ich habe 0,25 gr. Farbpulver mit 10 ml dest. Wasser vermischt, weil ich mich mit dem Dosieren der Farben immer etwas schwer tue. Ich komme besser zurecht wenn ich eine Mischung herstelle, bei der man durch zählen der Tropfen die Dosierung vornehmen kann.
Das Farbpulver löst sich nicht auf - das heißt man muss vor Verwendung der Mischung diese gut aufschüttelen

Ich habe jeweils 10 Tropfen der Mischung auf 20 gr. Seifenleim genommen und so sieht es aus
20180920_165801_klein.jpg
Farben: neon gelb oben links, neon purple unten links, duocrome pink oben rechts und neon pink unten rechts
Schaum bleibt reinweiß.

Ich mache die Tage noch einen weiteren Test in dem ich die Dosierung etwas erhöhen werde, denn ich möchte die Farben so richtig "knallig" haben - aber sie sollen den Schaum nicht verfärben. Außerdem will ich die anderen Farben: neon orange, neon blau und neon grün noch testen - Ich halte euch auf dem Laufenden

@ henni :friedensfahne:
sorry die Fettzusammensetzung hat gefehlt - hast ja ganz recht - man muss wissen ob es helle Fette waren sonst kann man die Farbtiefe nicht einschätzen

30% Kokos
20% Sonnenblume ho
20% Distel ho
20% Schmalz
10% Kakaobutter
***********************************************
mein 2. Test

20 Tropfen der Farbmischung wie oben auf 20 gr. Seifenleim
Rezept
32% Kokos
30% Schmalz
30% Distel ho
8 % Kabu

Diesmal hab ich die Mischteperatur Lauge/Fette etwas erhöht (Lauge 33°, Fette 34°) und die Seifchen ein paar Tage läger in der Form gelassen, damit es nur ja keine Sodaasche gibt. Seifenleim direkt nach dem Einfüllen mit kosm. Basiswasser besprüht und alles mit Frischhaltefolie abgedeckt - dann ab in den Ofen.
MicaMoma Farbtest 20 Tr. 22.09.18 _F.jpg
oben links duochrome pink, oben rechts Neon purple
unten links Neon pink, unten rechts Neon gelb und Neon blau
Das sieht doch schon ganz gut aus - nur das Duochrome pink ist mir noch zu schwach.

Der Schaum ist faaaast reinweiß. Damit kann ich leben!
Wenn man den Schaum sieht und weiß zu welcher Seife er gehört kann man eine ganz geringe Verfärbung erkennen. Wenn man den Schaum sieht ohne die Seife dazu zu kennen würde man nach meiner Meinung nicht sagen, dass es eine Verfärbung des Schaums gibt.

Da sich das Neon blau genau wie die anderen Farben verhalten hat, gehe ich davon aus, dass Neon orange und Neon grün mit gleicher Mischung Farbe/Wasser zu gleichen Ergebnissen kommen werden. Ich erwarte da keine Überraschung. Aber ich werde
die auch noch ausprobieren.

Wenn die Farb/Wasser-Mischungen aufgebraucht sind, werde ich es nochmal mit Farbe/Öl-Mischung versuchen. Ich werde Jojobaöl nehmen, weil das sozusagen "unkaputtbar" ist (nicht ranzig wird).
Sollten die Egebnisse neue Erkenntnisse bringen - melde ich mich zu gegebener Zeit an dieser Stelle.


LG und einen schönen Abend
vom Maulwurf
Zuletzt geändert von Maulwurf am Mi 26. Sep 2018, 18:25, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerti
Beiträge: 2990
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Gerti » Do 20. Sep 2018, 17:53

Toller Test und vielen Dank dafür. :umarmung:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

" Was immer Du im Leben machst ..... achte darauf, dass es Dich glücklich macht. "

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 10526
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Petra » Do 20. Sep 2018, 20:17

Vielen Dank für den interessanten Test, liebe Maulwurf! :bravo:
Da freu ich mich!
Und eindrückliche Ergebnisse. Das sind sehr schöne Farbtöne, finde ich.
Auf den Vergleich zu den höher dosierten bin ich gespannt.
Auch interessiert mich, wo die Grenze ist zwischen knallig und ausbluten. Dein herangehen finde ich gut, langsam die Dosis erhöhen.

Vielen Dank fürs Teilen! :umarmung:

Benutzeravatar
henni
Beiträge: 3062
Registriert: Di 6. Okt 2015, 09:48

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von henni » Do 20. Sep 2018, 20:23

Was für einen Seifenleim hast Du verwendet ich meine welche Öle und Fette hast Du verseift?
Auf dem Bild sehen Deine Seifen für mich wie Glycerinseifen aus bei der sich die Farbe auf dem Boden oder oben, kommt darauf an wie man die Seifenstücke ansieht, abgesetzt hat oder täuscht es auf dem Bild so sehr und ich sehe es falsch?
LG Henni

Schönheit liegt im Auge des Betrachters
(Thukydides)

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 10526
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Petra » Do 20. Sep 2018, 20:36

henni, ich glaube es ist nur etwas Sodaasche, die die Stücke unten etwas blasser aussehen lässt, und oben etwas strahlender. Das Rezept würde mich auch interssieren, die Seifenstücke sehen herrlich transparent aus. Sehr schön! :herzchen_in_den_augen:

Maulwurf
Beiträge: 48
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 10:27

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Maulwurf » Fr 21. Sep 2018, 09:14

@ henni und @ petra :wink_mit_muetze: ich hab die Fettzusammensetzung oben ergänzt - und bitte gleichzeitig um Hilfe - siehe unten

Das ist an den Rändern etwas Sodaasche - meiner Meinung liegt es daran, dass die Menge halt so klein ist und der Seifenleim schnell abkühlt.
Ich hab ihn zwar gleich bei 50° in den Ofen geschoben - aber es hat sich nicht verhindern lassen

ich habe öfter mal Sodaasche und wäre dankbar wenn ihr mir Tipps geben könntet wie ich das besser in den Griff kriege.
Ich arbeite relativ kalt (Lauge bei 28° und Fette bei 33°) und rühre den Seifenleim eigentlich immer nur solange maschienell bis Fett und Lauge sich stabil verbunden haben. Dann rühre ich nur noch mit dem Löffel. Der Leim hat dann die Konsitenz flüssiger Cremesuppe und zeichnet noch nicht.
Das erspart mir Zeitdruck beim marmorieren. Manchmal will ich den Leim gar nicht so ganz flüssig und muss dann noch eine ganze Weile warten bis ich ihn verwenden kann. In dieser Zeit kühlt der Seifenleim natürlich noch mehr ab.
Ich trau mich einfach nicht länger zu rühren oder wärmer zu arbeiten - ich hab den richtigen Dreh noch nicht raus - könnt ihr mir helfen? :geht_licht_auf:

Liebe Grüße
vom Maulwurf

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 10526
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Petra » Fr 21. Sep 2018, 09:36

Liebe Maulwurf,

Sodaasche kannst du sehr gut verhindern, indem du Frischhaltefolie um die Form wickelst (bei Einzelformen manchmal schwierig, da man diese meist bis oben füllt, aber bei Blockformen mache ich das immer. Und Einzelformen wenn halt möglich, da stört es mich meistens auch nicht so, da meistens nur der Boden betroffen ist. Wenn auch die Seiten liegt das oft daran, das man zu schnell ausgeformt hat, und somit zu schnell Sauerstoff dran gekommen ist. Ich habe mir angewöhnt immer erst am nächsten Tag auszuformen, außer es ist Soleseife und ich will sie schneiden, die wird sonst zu fest. Und bei meinen HautSache mild Rezept, denn das ist nach ca. 4-5 Stunden ideal zum schneiden, wird nämlich auch sehr fest. Das Rezept verträgt ein frühes ausformen besser als viele andere. ). Schau mal hier, Sylvie schreibt (hat mit Sauerstoff zu tun) da einiges Wissenswertes über Sodaasche, und lies bitte auch den zweiten Beitrag von mir, damit du die Folie stramm wickelst, aber so, das die Form der Seife nicht beeinträchtigt wird - hier klicken

Und noch ein Tipp wenn die Form mal zu voll geworden ist. So kannst du trotzdem Folie drum wickeln - schau hier

Ich hoffe das hilft dir! :kuss:

PS: Starke Wasserreduzierung soll auch entgegen wirken. Aber ich mache trotzdem immer Folie drum, und meine Seifen kommen (außer es spricht etwas dagegen, z. B. bei Milch- oder Honigseifen) immer für 1 Stunde bei 60 Grad in den Ofen.

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 4697
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Petra Trautes » Fr 21. Sep 2018, 17:21

Danke für deinen Test.

Was das Auflösen der Micas betrifft, hast du mal versucht sie in Öl zu lösen, ob das besser geht?

Manche Pigmente sind besser in Wasser, andere in Öl löslich... sollte man sich ganz unsicher sein, kannst du sie auch in etwas Milch lösen (so habe ich es in einem Buch gelesen) da Milch Fett und Flüssigkeit in einem ist.
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Maulwurf
Beiträge: 48
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 10:27

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Maulwurf » Fr 21. Sep 2018, 17:27

@ Petra Trautes, :wink_mit_muetze:

in Öl lösen- ich glaube nyx macht das so. Ich frag mal nach.

Liebe Grüße und ein schönes, erholsames Wochenende
vom Maulwurf

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 4697
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Neon Farben von MicaMoma

Beitrag von Petra Trautes » Fr 21. Sep 2018, 17:34

Maulwurf hat geschrieben:
Fr 21. Sep 2018, 17:27
@ Petra Trautes, :wink_mit_muetze:

in Öl lösen- ich glaube nyx macht das so. Ich frag mal nach.

Liebe Grüße und ein schönes, erholsames Wochenende
vom Maulwurf
Hallo Maulwurf,

wäre auf jeden Fall mal einen Versuch wert. Bin mal gespannt was Nyx dazu antwortet.
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Antworten

Zurück zu „Farben“