Farbintensität

Wer sich in der Gestaltung verbessern möchte, wird sich dafür interessieren, wie man Farben effektiv einsetzen kann. Alles rund um die Farben in den Seifen wird hier gesammelt.
Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 10154
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Farbintensität

Beitrag von Petra » Sa 19. Sep 2015, 14:16

Hallo zusammen,

durch unterschiedliche Dosierung von Farben (oder auch anderen Faktoren, z. B. die Gelphase) lassen sich verschiedene farbliche Effekte in Seife erzielen. Christiane und ich haben versucht das ein wenig in Bildern für Euch einzufangen.

Starke Dosierung:

Zunächst einmal meine sehr kräftigen Farben. Ich dosiere immer recht stark, um solch eine Farbintensität hinzubekommen. Um Farben in der Intensität wie auf dem nachfolgenden Foto zu sehen zu erzielen, löse ich einen dreiviertel TL Pigment in etwas Öl (ca. 3 TL) gründlich auf und gebe diese Menge dann auf 100 ml SL (wenn ich mehr SL in der jeweiligen Farbe einfärben möchte, erhöhe ich entsprechend die Dosis, wenn es weniger SL ist, reduziere ich entsprechend):

Beispiel - starke Dosierung:
Farben gegelt ungegelt.jpg
Bei einer hohen Dosierung ist das ausbluten ein Thema, da zu starke Farbkonzentration oft dazu führen, dass der Schaum sich unschön verfärbt. Das ist aber ein eigenes Thema, das besser in einem eigenen Thread behandelt wird. Ich habe hier in meinem Beispiel Farben verwendet, die nicht zum ausbluten neigen, der Schaum hat maximal eine ganz minimale Verfärbung.

Niedrige Dosierung:

Zartere Farben erreicht man mit denselben Pigmenten wie kräftige Farben. Lediglich durch die Dosierung werden die zarten Töne erreicht. Hier ist die genaue Angabe der Dosierung schwieriger, man kann sich da nur langsam heran tasten. Oft reichen von den zuvor (in Öl, oder bei wasserlöslichen entsprechende in Wasser) gelösten Pigmenten wenige Tröpfchen um den Seifenleim ausreichend zu Färben. Schwierig wird es dadurch, dass je nach Färbung des SL (einige Fette ergeben ja eher einen hellen SL, andere einen gelblicheren) die Färbung im SL zunächst etwas verfälscht ist. Besonders schwierig gestaltet sich das bei Tönen wie ein zartes Rosa oder ein helles Gelb. Da bleibt nur ausprobieren und herantasten. Aber wichtig ist zu wissen, dass die zarten Töne erreicht werden durch eine sehr geringe Dosierung. Durch die Gelphase intensivieren sich die Farben zumeist noch, so dass es manchmal so ist, dass im SL die Farbe kaum durchkommt, später in der fertigen Seife aber womöglich dunkler ist, als man es beabsichtigt hat. Nun zwei Beispiel-Bilder von Christiane, die gern und viel (und sehr gekonnt) mit zarten Farben arbeitet:

Beispiel 1 - niedrige Dosierung:
Farben niedrige Dosierung.jpg
Beispiel 2 - niedrige Dosierung:
Farben niedrige Dosierung 02.jpg
Gegelt und ungegelt:

Ein weiterer Aspekt bei der Farbintensität ist die Gelphase. In gegelten Seifen kommen die Farben etwas kräftiger durch, als in ungegelten. Den Unterschied hat Christiane sehr schön eingefangen zwei Bildern, auf denen sie jeweils zwei Seifenstücke zeigt, die aus jeweils dem selben SL entstanden sind. An dieser Stelle ein Dankeschön an Dich, liebe Christiane!

Beispiel 1 - gegelt und ungegelt:
Farben intensiv.jpg
Beispiel 2 - gegelt und ungegelt:
Farben gegelt ungegelt 2.jpg
Nun wünsche ich Euch allen viel Spaß beim ausprobieren mit Farben und ihren Dosierungen. Und würde mich freuen, wenn hier noch vieles beigesteuert wird, an Erkenntnissen, Dosierungen, Tipps, Tricks und gerne auch Fragen zu dem Thema. :wink_mit_muetze:

Benutzeravatar
Arusha
Beiträge: 516
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:43
Wohnort: OWL

Re: Farbintensität

Beitrag von Arusha » Do 4. Feb 2016, 11:37

Vielen lieben Dank für die Erklärung :kuss_aufdrueck: , gerade deine Paradiso mit den tollen kräftigen Farben und dem genialen Swirl bewundere ich sehr :bravo: :bravo: :bravo: (und habe mich schon gefragt wie du die Farben hinbekommen hast :auge_zudrueck: ).

mariposa

Re: Farbintensität

Beitrag von mariposa » Do 4. Feb 2016, 11:43

Wow, das ist ein wunderschöner Beitrag liebe Petra. Herzlichen Dank dafür. :daumen_hoch: :daumen_hoch: :daumen_hoch:

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 10154
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Farbintensität

Beitrag von Petra » Do 4. Feb 2016, 11:59

Arusha hat geschrieben:Vielen lieben Dank für die Erklärung :kuss_aufdrueck: , gerade deine Paradiso mit den tollen kräftigen Farben und dem genialen Swirl bewundere ich sehr :bravo: :bravo: :bravo: (und habe mich schon gefragt wie du die Farben hinbekommen hast :auge_zudrueck: ).
Das freut mich von ganzem Herzen, dass ich mit diesem Thread dazu Anhaltspunkte geben konnte! :cheerleader:

Danke Dir sehr fürs wissen lassen, Arusha! :kuss_aufdrueck:
mariposa hat geschrieben:Wow, das ist ein wunderschöner Beitrag liebe Petra. Herzlichen Dank dafür. :daumen_hoch: :daumen_hoch: :daumen_hoch:
So gerne! Freut mich total, dass ich damit viel Freude machen kann! nicken_freudig:

Benutzeravatar
Joy
Moderator
Beiträge: 6154
Registriert: Di 6. Okt 2015, 06:46

Re: Farbintensität

Beitrag von Joy » Do 4. Feb 2016, 12:34

Noch ein Thread, der mir bis jetzt entgangen ist :zwinker: . Danke Petra und Christiane :umarmung: .

Und ich sehe, ihr habt auch viele WEP Pigmente von Vita von Waldehoe genommen. Ich liebe diese Pigmente, weil ich bei diesen schon am Seifenleim gut abschätzen kann, welche Farbe die Seife später haben wird nicken_freudig: . Wobei ich selbst bei kräftigen Farben nie so hoch dosiere wie Petra. Bei den wasserlöslichen DC Pigmenten fällt es mir da wesendlich schwerer, weil da ein kleines bisschen oft schon zu viel ist (was man dann aber meistens erst in der fertigen Seife sieht).
Liebe Grüße wünscht euch Kira

Mein Wichtelsteckbrief

Ich habe Chaos im Hirn, das sich manchmal auf die Wohnung überträgt. Mein Mann sagt dann: "Das kreative Hirn arbeitet wieder auf Hochtouren!" :kichern: :kichern: :kichern:

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 10154
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Farbintensität

Beitrag von Petra » Do 4. Feb 2016, 13:00

Joy hat geschrieben:Noch ein Thread, der mir bis jetzt entgangen ist :zwinker: . Danke Petra und Christiane :umarmung: .
Geht mir auch so, dass ich hier immer noch Threads finde, die ich selbst noch nicht entdeckt habe! :kichern:

Sehr gern geschehen, liebe Joy! :kuss_aufdrueck:
Und ich freue mich über Christianes Anteil an dem Thread besonders, da ich ihre zarten Farbgebungen immer so toll finde.

Ja, die WEP-Pigmente zeigen im Leim immer schon sehr gut an, wie sie in der fertigen Seife herauskommen. Auf die U-Makeitup-Pigmente trifft das auch zu, finde ich.

Wasserlösliche Pigmente verwende ich nach Möglichkeit gar nicht mehr, weil sie so stark ausbluten. Schade, denn auch darunter gibt es so schöne Farbtöne. Aber mich stört das dann in der fertigen Seife zu sehr. Somit habe ich davon Abstand genommen.

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 5961
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 07:53
Wohnort: Schweiz

Re: Farbintensität

Beitrag von Skyler » Do 4. Feb 2016, 13:19

Danke für Euren Beitrag :daumen_hoch:

Ich weiss jetzt auch warum, meine Seifen immer nur so pastellig werden :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf: Ich hasse mittlerweile meine pastelligen Seifen!

Aber echt, soo hoch hab ich noch nie dosiert :lachend_auf_den_tisch_hau:
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra :blume_und_schmetterling: Möge der Leim mit Dir sein! :am_herd:
Hier geht es zu meinem : Blog

Benutzeravatar
henni
Beiträge: 2960
Registriert: Di 6. Okt 2015, 09:48

Re: Farbintensität

Beitrag von henni » Do 4. Feb 2016, 15:40

Joy hat geschrieben:Noch ein Thread, der mir bis jetzt entgangen ist :zwinker: . Danke Petra und Christiane :umarmung: .

Und ich sehe, ihr habt auch viele WEP Pigmente von Vita von Waldehoe genommen. Ich liebe diese Pigmente, weil ich bei diesen schon am Seifenleim gut abschätzen kann, welche Farbe die Seife später haben wird nicken_freudig: . Wobei ich selbst bei kräftigen Farben nie so hoch dosiere wie Petra. Bei den wasserlöslichen DC Pigmenten fällt es mir da wesendlich schwerer, weil da ein kleines bisschen oft schon zu viel ist (was man dann aber meistens erst in der fertigen Seife sieht).
Ging mir wieder ebenso wie Dir
LG Henni

Schönheit liegt im Auge des Betrachters
(Thukydides)

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5110
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Farbintensität

Beitrag von Sylvie » Do 4. Feb 2016, 17:17

Ganz erhlich, ich seh den auch erst jetzt.
Das ist ein ganz toller Beitrag. Besonders der Vergleich von gegelten und ungegelten Seifen ist sehr interessant zu sehen.
Seid lieb gegrüßt
:blume_blueht: Sylvie
:blumen_ueberreich:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Joy
Moderator
Beiträge: 6154
Registriert: Di 6. Okt 2015, 06:46

Re: Farbintensität

Beitrag von Joy » Fr 5. Feb 2016, 14:57

Petra hat geschrieben: Ja, die WEP-Pigmente zeigen im Leim immer schon sehr gut an, wie sie in der fertigen Seife herauskommen. Auf die U-Makeitup-Pigmente trifft das auch zu, finde ich.

Wasserlösliche Pigmente verwende ich nach Möglichkeit gar nicht mehr, weil sie so stark ausbluten. Schade, denn auch darunter gibt es so schöne Farbtöne. Aber mich stört das dann in der fertigen Seife zu sehr. Somit habe ich davon Abstand genommen.
Die U-Makeitup-Pigemten habe ich noch nicht getestet (mangels Kreditkarte), habe aber schon öfter gehört, dass sie von der Verarbeitung her ähnlich sein sollen, wie die WEP-Pigmente.

Wasserlösliche Pigmente habe ich noch Zuhause und werde sie teilweise vorsichtig auch noch benutzen, aber neue werden keine mehr bestellt, denn das Ausbluten nervt wirklich und lässt sich fast nicht vermeiden. Nur Lumi Green brauche ich unbedingt, da werden regelmäßig Seifen, die Neon-Schaum machen, geordert :breit_grins:
Liebe Grüße wünscht euch Kira

Mein Wichtelsteckbrief

Ich habe Chaos im Hirn, das sich manchmal auf die Wohnung überträgt. Mein Mann sagt dann: "Das kreative Hirn arbeitet wieder auf Hochtouren!" :kichern: :kichern: :kichern:

Antworten

Zurück zu „Farben“