Bananenmehl

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 3326
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Bananenmehl

Beitrag von Karin B. » Mo 12. Aug 2019, 10:47

Kessia hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 14:17
Weil bis man die Banane mal so matsch hat, wie sie sein soll, ohne Bröckchen drinnen, ist einiges eingesaut. Bei mir jedenfalls. :breit_grins:
Nö, gar nicht. Einfach in Stücke brechen, in einen hohen Rührbecher geben, Zitronensaft dazu und Püri rein und dann "gib ihm". Evtl. noch ein Tuch über die Öffnung und dann hält sich das in Grenzen mit dem rumsauen. Und du hast später dann auch keine Stückchen.
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zum Thema Knetbeton.

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1950
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Bananenmehl

Beitrag von Kessia » Mo 12. Aug 2019, 12:57

Karin B. hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 10:47
Kessia hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 14:17
Weil bis man die Banane mal so matsch hat, wie sie sein soll, ohne Bröckchen drinnen, ist einiges eingesaut. Bei mir jedenfalls. :breit_grins:
Nö, gar nicht. Einfach in Stücke brechen, in einen hohen Rührbecher geben, Zitronensaft dazu und Püri rein und dann "gib ihm". Evtl. noch ein Tuch über die Öffnung und dann hält sich das in Grenzen mit dem rumsauen. Und du hast später dann auch keine Stückchen.
Das hatte ich auch gedacht, bis auf die Zitronensäure, da hab ich Milch genommen, aber eine kleine Banane war zu wenig für den Püri und den Mixer. Daher mußte ich mit einer Gabel nachhelfen. :glotz:

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 3326
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Bananenmehl

Beitrag von Karin B. » Mo 12. Aug 2019, 13:40

Da hast du dann mit vollem Körpereinsatz gearbeitet. :zwinker:
Nee, im Ernst. Ich mach das immer so und hab noch nie rumgesaut, wenn ich die für´s seifeln nehmen wollte.
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zum Thema Knetbeton.

Benutzeravatar
Ivonne
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Mär 2019, 13:11
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Bananenmehl

Beitrag von Ivonne » Mo 9. Sep 2019, 08:53

Moin,

2. Seife mit dem Bananenmehl gemacht. Die erste war ja Reisschmusi mit nem Duft von YouWish, der sich wunderbar drin gehalten hat. Nun wollte ich gestern eine Kokos-Eskalation sieden und da scheint der Duft komplett geschluckt zu sein :glotz: Manno.

Ich mag das Mehl ganz gern. Man muß es wirklich gut unterrühren, das ist ne ganz schön feste Pampe. Es färbt leicht ein. Gelphase war wohl da, ich hab sie nicht kühl gestellt (den Reisschmusi auch nicht), weil heute morgen 12 Stunden später konnt ich schon schneiden nicken_freudig:

Aber das jetzt 30 Gramm Kokosduft futsch sind, darüber ärgere ich mich sehr...

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 2275
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Bananenmehl

Beitrag von Liriophe » Mo 9. Sep 2019, 10:30

Warte mal ab, vielleicht kommt er mit der Reife noch einmal durch. Aber die Kokosdüfte sind anscheinend schwierig.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Antworten

Zurück zu „Zusätze“