Kaffee für die Farbe

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Celine
Beiträge: 37
Registriert: Do 17. Aug 2017, 14:43
Wohnort: Wien

Re: Kaffee für die Farbe

Beitrag von Celine » Mo 4. Sep 2017, 06:08

Danke liebe Bina!
Du hast mir Mut gemacht :)) :blumen_ueberreich:
Liebe Grüße Celine

Benutzeravatar
binalicious
Beiträge: 1216
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 21:03

Re: Kaffee für die Farbe

Beitrag von binalicious » Mo 4. Sep 2017, 20:04

Celine hat geschrieben:Danke liebe Bina!
Du hast mir Mut gemacht :)) :blumen_ueberreich:
:umarmung:
Never underestimate a woman who listens to Prince. O(+>

Bina :kopfhoerer:girl:

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 6604
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Kaffee für die Farbe

Beitrag von Petra Trautes » Di 5. Sep 2017, 15:59

Du könntest aber auch ne Mischung aus Kaffee und Kakao machen... weitere Tipps zum Färben mit natürlichen Mitteln findest du auch hier
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

www.seifen-koenigin.de - der etwas andere Seifenblog

Benutzeravatar
Tinjana
Beiträge: 39
Registriert: Do 3. Aug 2017, 06:34

Re: Kaffee für die Farbe

Beitrag von Tinjana » Mi 13. Sep 2017, 09:01

Meine Kaffeeseifen bluten auch aus. Aber das finde ich nicht schlimm.
Solange es nur der Schaum ist.
Und als Küchenseife möchte ich auf Kaffee als Laugenflüssigkeit auch nicht verzichten. :schwaerm:

Benutzeravatar
Sannesia
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Jun 2020, 22:47
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kaffee für die Farbe

Beitrag von Sannesia » Fr 9. Okt 2020, 01:21

Noch kurz eine Erfahrung dazu: Meine blutet nicht aus. Bei 200g Flüssigekit hatte ich 80g destilliertes Wasser, 70g Kokosmilch und 50g starken Espresso in der Lauge. Die Laugenfarbe war nicht so der Hit ... :breit_grins: , aber die Seife ist schön braun geworden trotz Kaolin und Hafermehl (nagut, ist auch noch Honig drin und ein Teil des Öls war Johanniskrautöl) und schäumt reinweiß.

Antworten

Zurück zu „Zusätze“