Sodium Lactat / Natriumlactat

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
Kitty-Curl
Moderator
Beiträge: 7550
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 16:02
Wohnort: Kärnten, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon Kitty-Curl » Di 24. Okt 2017, 13:53

Ich kenn auch nur das Flüssige von Vita...
Mein Blog :hexenkessel: Mein Wichtelsteckbrief
Achte auf unseren Planeten, wir haben nur den Einen...
LG euer Kittylein
:blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 4946
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Kontaktdaten:

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon Sylvie » Di 24. Okt 2017, 15:24

Ich hab das hier gefunden und gemeint. klick
Seid lieb gegrüßt
:blume_blueht: Sylvie
:blumen_ueberreich:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Christine
Beiträge: 404
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 08:37
Wohnort: Der wilde Süden

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon Christine » Di 24. Okt 2017, 21:31

Ich habe das neue Buch "Seifenzauber" von Anne-Marie Fabiola - dort steht genau das was ihr sagt auch drin. Es bringt glänzende, feste Seifenstücke hervor und die Zeit bis zum auslösen aus der Form halbiert sich ungefähr :schwaerm: Sie empfiehlt 1 TL pro 16 oz=453,6g
Bestellt habe ich es mit meinen anderen Kosmetikrohstoffen bei Alexmo - den Shop kann ich nur empfehlen :rot_werd_und_herzchen: http://www.alexmo-cosmetics.de/Natriumlaktat-60ige-Loesung
Herzensgrüße Christine
:blume_und_schmetterling: :gibt_rose:

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 4946
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Kontaktdaten:

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon Sylvie » Mi 25. Okt 2017, 19:46

Karin von Vita v. Walderhoe hat mir geschrieben - ich hatte sie nämlich angeschrieben und gefragt was der Unterschied ist.
Sie hat mir zurückgeschrieben und gesagt, sie hätten das Pulver aus dem Sortiment genommen, da es hydrophob ist. Das bedeutet das es sofort Wasser an sich bindet. Sie meinte sobald man den Deckel einmal geöffnet hat, zieht es Feuchtigkeit förmlich an. Sie hätten so viel von dem Pulver wegschmeißen müssen, deshalb sind sie auf die Flüssigkeit umgestiegen.
Ich werde mir bei der nächsten Bestellung mal eine kleine Flasche mitbestellen.
Seid lieb gegrüßt
:blume_blueht: Sylvie
:blumen_ueberreich:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
mary2222
Beiträge: 703
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 15:06

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon mary2222 » Mo 30. Okt 2017, 18:03

Da bin ich gespannt - ich bin auch per youtube darauf aufmerksam geworden - aber es vernachlässigt, da es niemand von euch erwähnt hat.
Da meine Seifen ohne palmöl aber nicht so fest sind wie ich mir das wünsche würde ich das auch mal testen wollen.
Würde es nicht auch funktionieren in jede seife eine kleine Menge Bienenwachs zu geben?
Liebe Grüße Mary :blumen_ueberreich:

Mein Wichtelsteckbrief
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40&t=104&p=117015#p117015

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Beiträge: 2754
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon Erdbeerblondes » Mo 30. Okt 2017, 21:35

mary2222 hat geschrieben:Da bin ich gespannt - ich bin auch per youtube darauf aufmerksam geworden - aber es vernachlässigt, da es niemand von euch erwähnt hat.
Da meine Seifen ohne palmöl aber nicht so fest sind wie ich mir das wünsche würde ich das auch mal testen wollen.
Würde es nicht auch funktionieren in jede seife eine kleine Menge Bienenwachs zu geben?

Theoretisch würde das mit dem Bienenwachs schon funktionieren, aber praktisch musst du da aufpassen, dass du nicht zu kalt arbeitest, weil das Bienenwachs schnell wieder anzieht. Ist mir schon passiert und das ist nicht lustig....

Liebe Grüße Simone
Wenn ich groß bin, werde ich Prinzessin.
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
mary2222
Beiträge: 703
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 15:06

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon mary2222 » Mo 30. Okt 2017, 21:45

danke iebe Simone.
Ich war nur gerade so begeistert weil ich gestern eine Seife mit Bienenwachs gemacht habe und endlich wieder ein Stück feste Seife in der Hand halte ( die hoffentlich nicht so schnell aufweicht - da ich ja noch nicht Moooonate Zeit hatte meine Seifen länger als 8 Wochen reifen zu lassen) nicken_freudig:
Liebe Grüße Mary :blumen_ueberreich:

Mein Wichtelsteckbrief
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40&t=104&p=117015#p117015

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Beiträge: 2754
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon Erdbeerblondes » Di 31. Okt 2017, 20:58

Harte Seifen bekommst du auch mit Sole. Allerdings musst du die in Einzelformen machen, weil die sonst beim Schneiden bröseln. Aber die sind echt klasse.

Liebe Grüße Simone
Wenn ich groß bin, werde ich Prinzessin.
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
mary2222
Beiträge: 703
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 15:06

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon mary2222 » Di 31. Okt 2017, 21:37

Erdbeerblondes hat geschrieben:Harte Seifen bekommst du auch mit Sole. Allerdings musst du die in Einzelformen machen, weil die sonst beim Schneiden bröseln. Aber die sind echt klasse.

Liebe Grüße Simone

stimmt.
ich bin aber auf der suche nach so seifen wie naja ich mags hier ja garnicht sagen - aber die bilder von steso z.b. die seifen die sehen so hart so glänzend so schön von der Oberfläche aus...

naja und eine sole seife hatte ich ja schon gesiedet auch die löst sich etwas in der seifenschale.
Ich weiss wir verwenden ja auch nicht zusätliche chemie in den Seifen wie die Industrie - aber sehr haltbar finde ich die Seifen bislang nicht. wie schon erwähnt habe sie ja noch nicht lange reifen lassen können.
Jetzt wollte ich natriumlaktat bestellen aber ausser bei dem link oben nix zu finden. Nun frage ich nach den Feiertagen mal in der Apotheke
Liebe Grüße Mary :blumen_ueberreich:

Mein Wichtelsteckbrief
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40&t=104&p=117015#p117015

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Beiträge: 2754
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Sodium Lactat / Natriumlactat

Beitragvon Erdbeerblondes » Di 31. Okt 2017, 22:11

mary2222 hat geschrieben:
Erdbeerblondes hat geschrieben:Harte Seifen bekommst du auch mit Sole. Allerdings musst du die in Einzelformen machen, weil die sonst beim Schneiden bröseln. Aber die sind echt klasse.

Liebe Grüße Simone

stimmt.
ich bin aber auf der suche nach so seifen wie naja ich mags hier ja garnicht sagen - aber die bilder von steso z.b. die seifen die sehen so hart so glänzend so schön von der Oberfläche aus...

naja und eine sole seife hatte ich ja schon gesiedet auch die löst sich etwas in der seifenschale.
Ich weiss wir verwenden ja auch nicht zusätliche chemie in den Seifen wie die Industrie - aber sehr haltbar finde ich die Seifen bislang nicht. wie schon erwähnt habe sie ja noch nicht lange reifen lassen können.
Jetzt wollte ich natriumlaktat bestellen aber ausser bei dem link oben nix zu finden. Nun frage ich nach den Feiertagen mal in der Apotheke

Dumme Frage, hast du eine Salzseife gesiedet oder eine Soleseife? Also nur Salz in den fertigen Seifenleim oder gesättigtes Salzwasser genommen? Weil meine Soleseifen, also die mit gesättigtem Salzwasser, die sind schon von Anfang an so was von hart. Selbst wenn ich die sofort nach 6 Wochen anwasche, lösen die sich nicht in der Seifenschale auf. Die Salzseifen, ja die schon. Aber Sole definitiv nicht.

Liebe Grüße Simone
Wenn ich groß bin, werde ich Prinzessin.
Mein Wichtelsteckbrief


Zurück zu „Zusätze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast