Alpaka und Seide - geht das?

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Antworten
Benutzeravatar
arwenabendstern
Beiträge: 2528
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:45
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Alpaka und Seide - geht das?

Beitrag von arwenabendstern » Mi 27. Jan 2021, 22:15

Hallo ihr Lieben,
ich stricke gerade ein Lacetuch aus einem Alpaka-Seiden-Garn. Beim nadeln ist mir der Gedanke gekommen, dass ich noch Alpakavlies und Seide habe und eigentlich beides in einer Seife versenken möchte. Ich habe schon beides verseift, aber in unterschiedlichen Seifen, nicht zusammen. Spricht etwas dagegen beides gemeinsam zu verseifen? Also gemeinsam im Strickgarn geht ja wunderbar, warum sollten sie sich nicht zusammen in der Seife vertragen?
Was meint ihr?
LG
Marianne
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40& ... t=10#p2269

http://www.arwenskreativesdiesunddas.blogspot.de/

Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 1605
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Alpaka und Seide - geht das?

Beitrag von Seibara » Do 28. Jan 2021, 07:50

Solange du insgesamt die Höchsteinsatzmenge nicht überschreitest, wüsste ich nicht, was dagegen spräche :daumen_hoch:
Ich würde es einfach mal versuchen nicken_freudig:
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Frau M.
Moderatorin
Beiträge: 4374
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Alpaka und Seide - geht das?

Beitrag von Frau M. » Do 28. Jan 2021, 14:32

Ich denke auch, es kommt auf einen Test an. Nur zu! Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Wolle und Seide nicht vertragen.
Seibara hat geschrieben:
Do 28. Jan 2021, 07:50
Solange du insgesamt die Höchsteinsatzmenge nicht überschreitest, wüsste ich nicht, was dagegen spräche :daumen_hoch:
Ich würde es einfach mal versuchen nicken_freudig:
Es gibt eine Höchsteinsatzmenge? Ich nehme immer so viel, wie die Lauge schafft aufzulösen in der Zeit, die ich ihr gebe. Meist bleiben Fasern übrig, was aber nicht schlimm ist, die Lauge wird sowieso gesiebt. :breit_grins:

Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 1605
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Alpaka und Seide - geht das?

Beitrag von Seibara » Do 28. Jan 2021, 14:38

Frau M. hat geschrieben:
Do 28. Jan 2021, 14:32
Ich denke auch, es kommt auf einen Test an. Nur zu! Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Wolle und Seide nicht vertragen.
Seibara hat geschrieben:
Do 28. Jan 2021, 07:50
Solange du insgesamt die Höchsteinsatzmenge nicht überschreitest, wüsste ich nicht, was dagegen spräche :daumen_hoch:
Ich würde es einfach mal versuchen nicken_freudig:
Es gibt eine Höchsteinsatzmenge? Ich nehme immer so viel, wie die Lauge schafft aufzulösen in der Zeit, die ich ihr gebe. Meist bleiben Fasern übrig, was aber nicht schlimm ist, die Lauge wird sowieso gesiebt. :breit_grins:
Ich habe mal gelesen, dass man zwischen 0,2 und 0,4% locker lösen kann. Ich glaube, das war bei Moja :am_kopf_kratz:
Klar kann man auch mehr reingeben und schauen, wieviel sich löst, aber ich würde ungerne etwas von der edlen Seide in den Müll werfen, falls sie sich nicht gelöst hat. Da bin ich ein Pingel :schaemt_sich:
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Frau M.
Moderatorin
Beiträge: 4374
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Alpaka und Seide - geht das?

Beitrag von Frau M. » Do 28. Jan 2021, 14:53

Seibara hat geschrieben:
Do 28. Jan 2021, 14:38
Ich habe mal gelesen, dass man zwischen 0,2 und 0,4% locker lösen kann. Ich glaube, das war bei Moja :am_kopf_kratz:
Klar kann man auch mehr reingeben und schauen, wieviel sich löst, aber ich würde ungerne etwas von der edlen Seide in den Müll werfen, falls sie sich nicht gelöst hat. Da bin ich ein Pingel :schaemt_sich:
Ach, so meinst du das! Für mich klang das zuerst, als ob man eine bestimmte Konzentration nicht überschreiten DARF. Aus einem Grund wie "Die Seife ranzt in den nächsten 24 Stunden" oder "Die Haut kriegt davon doppelt so schnell Falten." :breit_grins: Alles klar. :daumen_hoch:

Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 1605
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Alpaka und Seide - geht das?

Beitrag von Seibara » Do 28. Jan 2021, 15:05

Frau M. hat geschrieben:
Do 28. Jan 2021, 14:53
"Die Haut kriegt davon doppelt so schnell Falten." :breit_grins:
Ich lach mich schlapp :lachend_auf_den_tisch_hau:
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
arwenabendstern
Beiträge: 2528
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:45
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Alpaka und Seide - geht das?

Beitrag von arwenabendstern » Do 28. Jan 2021, 15:45

Danke euch.
Bei Seide bin ich immer wieder erstaunt, wie viel Seide die Lauge auflöst.
Ich werde es versuchen und berichten.
LG
Mariannne
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40& ... t=10#p2269

http://www.arwenskreativesdiesunddas.blogspot.de/

Benutzeravatar
arwenabendstern
Beiträge: 2528
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:45
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Alpaka und Seide - geht das?

Beitrag von arwenabendstern » Di 16. Feb 2021, 22:45

Ich habe nun die Seife mit Alpaka und Seide gesiedet. Auf 1000g Fette habe ich je 2,5 g Alpaka- und Seidenvlies genommen. Es hat sich problemlos in der Lauge aufgelöst und auch sonst war alles problemlos.
LG
Marianne
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40& ... t=10#p2269

http://www.arwenskreativesdiesunddas.blogspot.de/

Antworten

Zurück zu „Zusätze“