Seide

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
HerrBinder
Beiträge: 16
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 18:35

Re: Seide

Beitrag von HerrBinder » Do 11. Apr 2019, 12:56

Weil ich für meine nächste Seife vorhabe, Alpaka-Rohwolle zu verseifen und explizit hierzu nichts gefunden habe, häng ich mich mit meiner Frage einfach hier dran, weil ich denke, dass die Prozedur ähnlich ist.
Im Grunde ist das schon die Frage.
Die Prozedur.
Laugenflüssigkeit abwiegen, NaOH abwiegen und dieses direkt zum Wasser, in einem Rutsch, dann die Alpaka-Rohwolle hinzu und umrühren, bis sich alles aufgelöst hat?

Vielen Dank schon mal

MfG
Peter

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 4282
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Seide

Beitrag von Erdbeerblondes » Do 11. Apr 2019, 12:59

HerrBinder hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 12:56
Weil ich für meine nächste Seife vorhabe, Alpaka-Rohwolle zu verseifen und explizit hierzu nichts gefunden habe, häng ich mich mit meiner Frage einfach hier dran, weil ich denke, dass die Prozedur ähnlich ist.
Im Grunde ist das schon die Frage.
Die Prozedur.
Laugenflüssigkeit abwiegen, NaOH abwiegen und dieses direkt zum Wasser, in einem Rutsch, dann die Alpaka-Rohwolle hinzu und umrühren, bis sich alles aufgelöst hat?

Vielen Dank schon mal

MfG
Peter
Hallo Peter,

nicht ganz. Laugenflüssigkeit abwiegen, Wolle (egal welche, ob Alpaka oder Schaf oder Angora) etwas kleinschneiden und in die Laugenflüssigkeit rein. Schauen dass die Wolle benetzt ist. Dann erst NaOH in einem Rutsch dazu und umrühren bis sich alles aufgelöst hat. Das funktioniert besser. Und Alpakawolle gibt einen wunderbaren Schaum. Mag ich ganz arg.

Liebe Grüße Simone

HerrBinder
Beiträge: 16
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 18:35

Re: Seide

Beitrag von HerrBinder » Do 11. Apr 2019, 13:30

Wunderbar! Vielen Dank.
Das sind die Antworten, die wir Männer brauchen.
Kurze und klare Anweisungen. :D

MfG
Peter

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 1367
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Seide

Beitrag von Liriophe » Do 11. Apr 2019, 16:30

Ich hab noch eine Anmerkung zu den Seiden und Wollen. Meiner Erfahrung nach funktioniert das durchweichen deutlich besser wenn man als erstes die klein geschnittene Wolle ins Gefäss tut und dann das Wasser drauf. Vermischt sich besser als wenn man versucht die Fasern unters Wasser zu rühren.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

HerrBinder
Beiträge: 16
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 18:35

Re: Seide

Beitrag von HerrBinder » Do 11. Apr 2019, 16:58

Großartig!
Vielen Dank.

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderatorin
Beiträge: 8696
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Seide

Beitrag von Juli intheSky » Do 11. Apr 2019, 17:32

Liriophe hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 16:30
Ich hab noch eine Anmerkung zu den Seiden und Wollen. Meiner Erfahrung nach funktioniert das durchweichen deutlich besser wenn man als erstes die klein geschnittene Wolle ins Gefäss tut und dann das Wasser drauf. Vermischt sich besser als wenn man versucht die Fasern unters Wasser zu rühren.
Das stimmt, Seide tut sich immer etwas schwer. Wolle löst sich schneller auf. Ich würde auch nicht gleich kalt stellen, sondern ihr Zeit lassen zum Auflösen.

Antworten

Zurück zu „Zusätze“