Küchenwaage

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um die Lauge können und sollen hier aber gestellt werden.
Antworten
sarahhalli
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Jan 2020, 13:55

Küchenwaage

Beitrag von sarahhalli » Mo 3. Feb 2020, 22:47

Hallo zusammen

Für die Bemessung von Lauge, reicht da eine Küchenwaage, welche nicht auf Kommastellen genau misst?
Oder ist es hier wichtig eine sehr genaue Waage zu haben, da eine genaue Menge von Lauge wichtig ist, um die Überfettung der Seife zu bestimmen?

Was benutzt ihr?

Herzlichen Dank und ein lieber Gruess

Tom
Beiträge: 110
Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:17
Wohnort: Esslingen am Neckar

Re: Küchenwaage

Beitrag von Tom » Di 4. Feb 2020, 01:11

Hallo,
ich benutze eine Feinwaage die auf die Kommastelle genau mißt. Da die meisten Küchenwaagen ziemlich ungenau sind
( beim backen kommt es ja nicht auf‘s Gramm an) kann man hiermit den Überfettungsgrad nur ungenau bestimmen.

Eine Fehlinvestition ist so eine Feinwaage sicherlich nicht.

Liebe Grüße und viel Spaß beim seifeln
Thomas
Liebe Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 3989
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Küchenwaage

Beitrag von Karin B. » Di 4. Feb 2020, 10:27

Investier da lieber in eine kleine Feinwaage. Das funktioniert einfach besser beim sieden. Küchenwaagen sind da eher ungeeignet. Tom hat´s ja schon geschrieben.

Magst du dich hier noch einmal kurz vorstellen? Das wäre nett von dir. nicken_freudig:
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zum Thema Knetbeton.

Antworten

Zurück zu „Lauge“