Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um die Lauge können und sollen hier aber gestellt werden.
Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1010
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Kessia » Di 20. Nov 2018, 09:59

Hallo,

mein erstes Paket NaHO neigt sich dem Ende und ich habe schon neues bestellt bei Purux. Hatte hier im 4um gelesen, dass es gut sein soll und heute soll es geliefert werden.

Meins jetziges NaHO ist nämlich nicht so gut (war aus der Apotheke). Seit dem 3/4 aus dem Paket raus ist, habe ich immer mehr Verunreinigungen in der Lauge und muß sie jedesmal erst durch ein Sieb gießen. Man sieht es extrem. Als wären paar Sandkörner drinnen, die allerdings schneeweiß sind und auf der Oberfläche bildet sich ein Film, wie eine Art Ölfilm, nur ohne den Schimmer von Öl.
Daher überlege ich, ob ich den Rest jetzt nicht anders verwerten kann. Ich denke, es sind noch ca.100g.

Hat da jemand Erfahrungen mit? Kann ich es vielleicht als Abflußreiniger oder so verwenden? Solange ich nichts weiß mache ich natürlich nichts damit. Notfalls kann ich es auch zum Wertstoffhof bringen und da gescheit entsorgen lassen.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 6506
Registriert: Di 6. Okt 2015, 00:12
Wohnort: 53332 Bornheim Walberberg

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Regina1 » Di 20. Nov 2018, 10:21

Du kannst es als Ablußreiniger benutzen.
Liebe Grüße
Gerda
engel_rosa_wolke:

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 4692
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Petra Trautes » Di 20. Nov 2018, 10:26

Wie Gerda schon schrieb, nutze es als Abflussreiniger.

Du solltest aber die Lauge jedesmal durch das Sieb geben zu deiner eigenen Sicherheit. Ja, ich weiß, auf vielen Videos wird das nicht gemacht, aber ich finde es sehr gefährlich, da so ein ungelöstes Körnchen eben doch schon Verätzungen mit sich ziehen können.
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1010
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Kessia » Di 20. Nov 2018, 11:05

Super, ich danke euch beiden! :umarmung:

Ich löse das NaOH im Glas auf. Da sehe ich sofort, ob etwas drinnen ist oder ob die Flüssigkeit glasklar ist. Vor allem, weil mein Ceranfeld dunkel ist, fällt es sofort auf, wenn ich da von oben rein schaue. Ich siebe es immer, wenn ich etwas sehe oder wenn ich Salz drin habe oder anderes, wo ich nichts sehen kann, weil die Flüssigkeit trüb ist, dann siebe ich es selbstverständlich. Aber wenn es Glasklar ist und ich absolut nichts darin sehe, dann brauch ich es nicht sieben. Meine Flüssigkeitsmenge beträgt ja meistens nur 75g, könnte mir vorstellen, dass es bei größeren Mengen anders aussieht.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 4692
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Petra Trautes » Di 20. Nov 2018, 11:21

Gerade bei kleineren Mengen finde ich es noch gefährlicher es nicht zu sieben, egal ob etwas zu sehen ist oder nicht. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden. Bei mir geht keine Lauge ungesiebt zu den Fetten
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Madame
Beiträge: 340
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 19:52
Wohnort: Baden/NÖ

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Madame » Di 20. Nov 2018, 13:02

Ich löse als Abflussreiniger jeweils 1 El. NaOH in einem 1/4 l Wasser auf
und kippe es dann in den Abfluss von Dusche, Waschbecken und Spüle
30 -45 min. einwirken lassen und schon flutscht es wieder. :wink_mit_muetze:

Benutzeravatar
Galadrielh
Beiträge: 1673
Registriert: Di 27. Okt 2015, 09:43
Wohnort: ♥ goldener Wald ♥
Kontaktdaten:

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Galadrielh » Di 20. Nov 2018, 13:16

ich finde es wird genug und oft sehr genau erklärt, warum man die Sicherheitsvorkehrungen treffen sollte, ansonsten, ohne Brille - geht schnell mal was ins Auge; ungesiebt ist schnell mal ein Korn drin, - und ohne Handschuhe kanns auch mal empfindlich weh tun. In allen Büchern steht's geschrieben, hier im Forum liest man's auch oft, in etlichen guten Youtube-Erklärbärs wirds auch schön vorgezeigt, - sorry, wenn dann jemand total resistent dagegen ist - hands up - des Menschen Wille sei sein Kükenteich....

als ich ein einziges Mal im Leben stolperte mit der Lauge in der Hand, weil ich's an der frischen Luft tun wollte, und dann rein ins Zimmer stolperte - da wusste ich, dass ich nicht mal mehr einen Meter das Zeugs rumtragen werde in Zukunft. Habe auch zuvor gesagt, Mensch Leude, laufen kann ich ja noch...ne, eben nicht, es kann wirklich JEDEM JEDERZEIT passieren. Du meinst du siehst jedes Kügelchen? OK, ........alles "klar" :winkt_lieb:
"Blubberst du noch - oder Seifelst du schon"?

mein Blog und Youtube Kanal

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 2557
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Karin B. » Di 20. Nov 2018, 13:55

Kessia, auch wenn du es vielleicht nicht mehr hören willst.

Durch ein Sieb geben ist erste Priorität, wenn du LF hast! Genauso wie Schutzbrille und Handschuhe!

Nicht umsonst wird immer wieder darauf hingewiesen. Wie schnell kann da was durchrutschen, auch wenn der oder die SiederIn glaubt, alles gesehen zu haben.
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag. :vor_freude_tanz:

Mein kleiner Blog zu dem Thema Knetbeton.

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1010
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Kessia » Di 20. Nov 2018, 14:19

Madame hat geschrieben:
Di 20. Nov 2018, 13:02
Ich löse als Abflussreiniger jeweils 1 El. NaOH in einem 1/4 l Wasser auf
und kippe es dann in den Abfluss von Dusche, Waschbecken und Spüle
30 -45 min. einwirken lassen und schon flutscht es wieder. :wink_mit_muetze:
Super, vielen Dank! Werde ich dann auch so machen. :umarmung:
Galadrielh hat geschrieben:
Di 20. Nov 2018, 13:16
ich finde es wird genug und oft sehr genau erklärt, warum man die Sicherheitsvorkehrungen treffen sollte, ansonsten, ohne Brille - geht schnell mal was ins Auge; ungesiebt ist schnell mal ein Korn drin, - und ohne Handschuhe kanns auch mal empfindlich weh tun. In allen Büchern steht's geschrieben, hier im Forum liest man's auch oft, in etlichen guten Youtube-Erklärbärs wirds auch schön vorgezeigt, - sorry, wenn dann jemand total resistent dagegen ist - hands up - des Menschen Wille sei sein Kükenteich....

als ich ein einziges Mal im Leben stolperte mit der Lauge in der Hand, weil ich's an der frischen Luft tun wollte, und dann rein ins Zimmer stolperte - da wusste ich, dass ich nicht mal mehr einen Meter das Zeugs rumtragen werde in Zukunft. Habe auch zuvor gesagt, Mensch Leude, laufen kann ich ja noch...ne, eben nicht, es kann wirklich JEDEM JEDERZEIT passieren. Du meinst du siehst jedes Kügelchen? OK, ........alles "klar" :winkt_lieb:
Die Schutzbrille und Handschuhe habe ich immer an, wenn ich mit der Lauge arbeite. Die Schutzbrille war mit ein paar Ölen auch das erste, was ich bestellt hatte. Handschuhe hatte ich schon Daheim. Die Brillen sind ja eh nicht teuer, meine Augen aber schon.
Mein Vater ist auf einem Auge blind geworden, weil er nicht zum Arzt gegangen ist. Er hat zwar nichts rein bekommen ins Auge, aber hat aufmal wie durch Nebel gesehen, mit einem Auge. Wollte aber absolut nicht zum Augenarzt. Es war eine Thrombose im Sehnerv. Er wurde ein paar Wochen später operiert, aber sie konnten nur noch das Auge retten. Die Sehfähigkeit nicht mehr.

Natürlich sollte man die Lauge immer sieben, da gebe ich dir vollkommen Recht! Geht viel schneller, als Minuten lang ins Glas zu starren, ob wirklich nichts mehr zu sehen ist. Ich werde meine Lauge ab jetzt auch immer sieben!

Danke fürs extrem drauf Schubbsen, wie wichtig das ist!!! :umarmung:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar
Galadrielh
Beiträge: 1673
Registriert: Di 27. Okt 2015, 09:43
Wohnort: ♥ goldener Wald ♥
Kontaktdaten:

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Galadrielh » Di 20. Nov 2018, 14:38

das freut mich jetzt sehr:) ♥ :vor_freude_tanz:
"Blubberst du noch - oder Seifelst du schon"?

mein Blog und Youtube Kanal

Antworten

Zurück zu „Lauge“