Efeuseife

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um die Lauge können und sollen hier aber gestellt werden.
Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5226
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Efeuseife

Beitrag von Sylvie » Mo 15. Jan 2018, 18:26

Ich weiß jetzt gar nicht ob ich hier an der richtigen Stelle bin, falls nicht bitte verschieben.
Ich habe mir überlegt eine Efeuseife zu machen. Efeu enthält ja auch sehr viel Saponine wie Kastanien auch.
Jetzt hab ich aber gelesen, dass Efeu gifig ist und zwar die ganze Pflanze. Hauptsächlich zwar die Blüten und Früchte aber auch in den Blättern ist gibt.
In Wikibedia klick
steht das Efeu giftiges Triterpensaponin enthält.
Nun bin ich ziemlich verunsichert, ob ich das überhaupt ausprobieren soll. Kennt sich da von Euch jemand aus oder hat evtl. schon eigene Erfahrungen gemacht?
Seid lieb gegrüßt
:herbstlaub: Sylvie
:drachen_steigen:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
PoFi
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 16:52
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Efeuseife

Beitrag von PoFi » Mo 15. Jan 2018, 18:42

Die Saponine werden nicht in reiner Form in der Seife zu finden sein. Ähnlich wie bei Kastanien, fällt man nicht gleich tot um, wenn man diese berührt. Hinzukommt, dass durch das Erhitzen die Triterpensaponine teilweise gespalten werden. Tri steht hier für eine bestimmte molekulare Zusammensetzung (Tri = 3)...
Du wirst dieses "Massenvernichtungsgift" zum einen nicht in reiner Form und zum anderen nicht in hohen Dosen in deine Seife geben. Also wird der Umgang und das sieden erst recht kein Problem sein. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, verwende diese Inhaltstoffe nur für Handseifen.
Michael (klingt besser als PoFi)
Wenn du nicht mit Wissen überzeugen kannst, verwirre mit Schwachsinn.

Benutzeravatar
Dagmar
Beiträge: 1605
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:41
Wohnort: Westerwald

Re: Efeuseife

Beitrag von Dagmar » Mo 15. Jan 2018, 19:00

Ich glaube soooo giftig ist es nicht.
Aber ich habe auch schon gelesen, dass es Menschen gibt, die gegen Efeu allergisch sind, oder wenigstens mit Hautirritationen reagieren.
Efeu gehört aber auch zu den Heilpflanzen.
Ist der nicht für schleimlösende Wirkung bei Erkältungen bekannt oder täusche ich mich da jetzt? :am_kopf_kratz:
Ich glaube Doc hatte in seiner TSH-Kastanienseife Efeu mit drin.
Habe es gerade mal hier hervorgekramt. :laptop:
Viele Grüße,
Eure Dagmar

Den Sonnenschein zu fangen musst du die Hände offen halten. Denn wenn du sie zu Fäusten ballst, wird Dunkel in der Höhlung sein und nicht als Leere. (Tilly Boesche-Zacharow)

Mein Wichtelsteckbrief

Anik
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 27. Dez 2017, 16:09

Re: Efeuseife

Beitrag von Anik » Di 16. Jan 2018, 09:18

Sylvie, ich bin mir sicher, dass ich hier im Forum schon etwas zu Efeuseifen gelesen habe.
Weil ich aber nicht mehr wusste wo, hab ich die Suchfunktion bemüht.
Wenn du nur "Efeu" als Suchbegriff verwendest, dann bekommst du 40 Treffer. Es sind zwar auch einige Dekotipps und Tricks dabei, aber auch was zu Efeuseifen.
Vielleicht hilft dir das ja weiter. Viel Erfolg. Ich bin gespannt auf deine Seife.
Liebe Grüße
Andrea :winkt_lieb:

Benutzeravatar
soapaholic
Beiträge: 1572
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 14:48
Wohnort: zuhause in Rheinland-Pfalz

Re: Efeuseife

Beitrag von soapaholic » Di 16. Jan 2018, 10:19

ein interessantes Thema nicken_freudig:
Ich denke aber auch nicht das es bei äußerlicher Anwendung Probleme gibt, außer man reagiert allergisch natürlich...
Efeu Extrakt und Tinktur sind doch recht verbreitet in Cremes und Salben und das schon ziemlich lange
Schau z.B. mal hier oder hier
Ein Mazerat oder einen Aufguss kannst du denke ich auf jeden Fall verwenden, Tinkturen Extrakte werden eher etwas schwieirg in Seife, außer vielleicht als Essigtinktur...
:sonnenstuhl: Liebe Grüße Katja

Mein Wichtelsteckbrief

MeinBlog

... wozu ins Irrenhaus wenns zu mir viel kürzer ist!? :ausflipp:

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 2426
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Efeuseife

Beitrag von Karin B. » Di 16. Jan 2018, 11:49

Ich denke auch, die Dosis macht das Gift. Wenn du damit die Hände wäscht, bleibt das ja nicht ewig lange auf der Haut. Es gibt doch auch Menschen, die waschen ihre Wäsche mit einem Sud aus Efeu.
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag. :vor_freude_tanz:

Mein kleiner Blog zu dem Thema Knetbeton.

Benutzeravatar
linchen
Beiträge: 1995
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 20:39

Re: Efeuseife

Beitrag von linchen » Di 16. Jan 2018, 19:21

:umarmung: du liebe Sylvie,

Mann macht ja auch Spülmittel aus Efeu.
Meines Erachtens nach, bleibt das länger an den Händen, so man keine Handschuhe trägt.

U eben Hustensaft gibt's davon ja auch. :erkaeltet_taschentuch:

Ich hab mal Spülmittel gemacht u fand's ok.
(Rezept müsste ich aber im Netz suchen :pfeifen: )

U eine Efeu Seife hab ich auch gesiedet. :hexenkessel:
Hab irgendwo was von 25 Blätter gelesen.
Aus dem Sud hab ich ein Seiflein gerührt.
Soll ja gut gegen Krampfadern sein.

Auf jeden Fall, ist die Farbe u auch Duft geblieben :vor_freude_huepf:

Hoffe auch ich konnte dir helfen u freue mich , wenn du dich traust u was zeigst :gibt_herz:
Wenn du nie den Blick für einen kleinen Sonnenstrahl verlierst,
wirst du jede Kälte überstehen.

:lautsprecher: Seife für Alle ! :helau:

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5226
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Efeuseife

Beitrag von Sylvie » Di 16. Jan 2018, 20:59

Oh da gibt es ja schon ganz viele liebe Kommentare vielen Dank.
linchen hat geschrieben:
Auf jeden Fall, ist die Farbe u auch Duft geblieben :vor_freude_huepf:

Hoffe auch ich konnte dir helfen u freue mich , wenn du dich traust u was zeigst :gibt_herz:
Hast Du die Seife dann gar nicht weiter beduftet?
Wie stark kommt denn der Efeuduft raus?

@all: vielen Dank für Eure Tipps. Dann werd ich das evtl. doch einmal versuchen bei der nächsten Seife.
Seid lieb gegrüßt
:herbstlaub: Sylvie
:drachen_steigen:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
linchen
Beiträge: 1995
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 20:39

Re: Efeuseife

Beitrag von linchen » Mi 17. Jan 2018, 15:12

Sylvie hat geschrieben:Oh da gibt es ja schon ganz viele liebe Kommentare vielen Dank.
linchen hat geschrieben:
Auf jeden Fall, ist die Farbe u auch Duft geblieben :vor_freude_huepf:

Hoffe auch ich konnte dir helfen u freue mich , wenn du dich traust u was zeigst :gibt_herz:
Hast Du die Seife dann gar nicht weiter beduftet?
Wie stark kommt denn der Efeuduft raus?

@all: vielen Dank für Eure Tipps. Dann werd ich das evtl. doch einmal versuchen bei der nächsten Seife.
Ne, bin ja nicht sooo der Duft Junkie.
Aber soll ich dir mal was zu schicken.

Der Duft ist genauso wie Efeu riecht.

Allerdings ist meine Seife JETZT etwas über ein Jahr.
Also Farbe u u Duft sind nicht mehr sooo natür :kichern:
Wenn du nie den Blick für einen kleinen Sonnenstrahl verlierst,
wirst du jede Kälte überstehen.

:lautsprecher: Seife für Alle ! :helau:

Benutzeravatar
PoFi
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 16:52
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Efeuseife

Beitrag von PoFi » Mi 17. Jan 2018, 15:56

linchen hat geschrieben:Hab irgendwo was von 25 Blätter gelesen.
Darauf habe ich gewartet :-D

Zunächst ist an einem Efeu alles giftig. Allerdings ist wie bei jedem Gift, die Giftigkeit für den menschlichen Körper zu beachten. Für einen erwachsenen Menschen, der keine besondere Unverträglichkeiten hat, kein Problem.

Auch wichtig, welche Pflanzenteile. Die Blätter des Efeus sind nicht besonders giftig. Viel giftiger sind die Beeren, die man eigentlich nicht verwendet.

Fasst man alles zusammen, könnte man diesen Sud sogar trinken. Mindergiftige Pflanzenteile, welche ein relativ schwaches Gift enthalten, welche außer dem mehrfach erhitzt wurden (Sud & Seife)... Alles zusammen würde ich vielleicht sogar darin baden :-D
Michael (klingt besser als PoFi)
Wenn du nicht mit Wissen überzeugen kannst, verwirre mit Schwachsinn.

Antworten

Zurück zu „Lauge“