Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um die Lauge können und sollen hier aber gestellt werden.
Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 598
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Kessia » Di 20. Nov 2018, 15:01

Galadrielh hat geschrieben:
Di 20. Nov 2018, 14:38
das freut mich jetzt sehr:) ♥ :vor_freude_tanz:
Ja, da hast du bzw. auch die anderen vollkommen Recht!
Und wenn ich überlege, wie lange ich immer ins Glas geglotzt habe, um auch wirklich nichts übersehen zu haben, mehrmals immer wieder und wieder, da geht das mit dem Sieben eh viel schneller.
Hab ich ja die letzten Male schon gemerkt, wo ständig etwas drinnen war. Es hat also nicht nur den Sicherheitsvorteil, sondern das ewige schauen kann ich mir damit auch komplett sparen und hab sofort ein sicheres Gefühl ohne zig mal geschaut zu haben. nicken_freudig: :umarmung:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 2465
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Karin B. » Di 20. Nov 2018, 15:17

Ganz genau. Prima, dass du das ab sofort beherzigst. :daumen_hoch:
Die Zeit, die du durch nicht mehr ins Glas starren einsparst, kannst du doch wieder für´s seifeln nutzen. nicken_freudig:
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag. :vor_freude_tanz:

Mein kleiner Blog zu dem Thema Knetbeton.

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 598
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Kessia » Di 20. Nov 2018, 15:30

Karin B. hat geschrieben:
Di 20. Nov 2018, 15:17
Ganz genau. Prima, dass du das ab sofort beherzigst. :daumen_hoch:
Die Zeit, die du durch nicht mehr ins Glas starren einsparst, kannst du doch wieder für´s seifeln nutzen. nicken_freudig:
Stimmt. :kichern:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar
Madame
Beiträge: 338
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 19:52
Wohnort: Baden/NÖ

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Madame » Di 20. Nov 2018, 17:55

Madame hat geschrieben:
Di 20. Nov 2018, 13:02
Ich löse als Abflussreiniger jeweils 1 El. NaOH in einem 1/4 l Wasser auf
und kippe es dann in den Abfluss von Dusche, Waschbecken und Spüle
30 -45 min. einwirken lassen und schon flutscht es wieder. :wink_mit_muetze:
ich zitier mich mal selber - hab vergessen - danach mit starkem Wasserstrahl
durchspülen! :wink_mit_muetze:

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5287
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Sylvie » Di 20. Nov 2018, 18:11

Madame
lässt du die Lauge dann erst etwas abkühlen oder kippst Du sie sofort in den Abfluss?
Mein Mann hat da etwas bedenken, weil das Zeug ja so heiß wird und unser Siphon aus Kunststoff ist, dass der das nicht aushalten könnte
Seid lieb gegrüßt
:herbstlaub: Sylvie
:drachen_steigen:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Madame
Beiträge: 338
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 19:52
Wohnort: Baden/NÖ

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Madame » Di 20. Nov 2018, 19:47

Sylvie hat geschrieben:
Di 20. Nov 2018, 18:11
Madame
lässt du die Lauge dann erst etwas abkühlen oder kippst Du sie sofort in den Abfluss?
Mein Mann hat da etwas bedenken, weil das Zeug ja so heiß wird und unser Siphon aus Kunststoff ist, dass der das nicht aushalten könnte

Meine Siphone sind alle aus Metall und ich kipp's deshalb gleich heiß rein.
Keine Ahnung ob's auch kalt funktioniert!
:wink_mit_muetze:

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5287
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Sylvie » Mi 21. Nov 2018, 18:06

Ah ok. Mein Mann sagt bei Kunststoffsiphon muss man aufpassen. Wenn das zu heiß ist können die sich verformen.
Mein Mann ist Gas Wasser Installateurmeister.
Da würd ich es dann lieber etwas abkühlen lassen.
Seid lieb gegrüßt
:herbstlaub: Sylvie
:drachen_steigen:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 598
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Kessia » Do 22. Nov 2018, 08:52

Sylvie hat geschrieben:
Mi 21. Nov 2018, 18:06
Ah ok. Mein Mann sagt bei Kunststoffsiphon muss man aufpassen. Wenn das zu heiß ist können die sich verformen.
Mein Mann ist Gas Wasser Installateurmeister.
Da würd ich es dann lieber etwas abkühlen lassen.
Gut zu wissen, Danke Sylvie. Meine sind nämlich im Bad auch aus Kunststoff. Ich denke, bei 50 Grad müsste man das NaOH dann einfüllen können, weil aus dem Wasserhahn auch nicht mehr wie 50 Grad heraus kommt. Also diese Themperatur müssten die Kunststoffsiphons abkönnen, denke ich. :am_kopf_kratz:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5287
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Restliches NaHO anders verwenden möglich?

Beitrag von Sylvie » Sa 24. Nov 2018, 11:34

Kessia hat geschrieben:
Do 22. Nov 2018, 08:52
Sylvie hat geschrieben:
Mi 21. Nov 2018, 18:06
Ah ok. Mein Mann sagt bei Kunststoffsiphon muss man aufpassen. Wenn das zu heiß ist können die sich verformen.
Mein Mann ist Gas Wasser Installateurmeister.
Da würd ich es dann lieber etwas abkühlen lassen.
Gut zu wissen, Danke Sylvie. Meine sind nämlich im Bad auch aus Kunststoff. Ich denke, bei 50 Grad müsste man das NaOH dann einfüllen können, weil aus dem Wasserhahn auch nicht mehr wie 50 Grad heraus kommt. Also diese Themperatur müssten die Kunststoffsiphons abkönnen, denke ich. :am_kopf_kratz:
Ich weiß nicht ob das dann noch so wirkt. Der größte Übeltäter der das Waschbecken verstopfen lässt sind vermutlich Haare.
Und wir wissen ja, dass bei Haaren oder Seide die Lauge heiß sein sollte, weil sich sonst die Seide und die Haare nicht mehr auflösen.
Bei 50 Grad bin ich mir nicht sicher ob das ausreicht. Man müsste es mal ausprobieren.
Seid lieb gegrüßt
:herbstlaub: Sylvie
:drachen_steigen:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Zurück zu „Lauge“