Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um Fette und Öle können und sollen hier aber gestellt werden.
Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6147
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Erdbeerblondes » Sa 23. Mär 2019, 21:41

Hallo zusammen,

nachdem ich einige sogenannte Einölseifen gesiedet habe, kam mir die Idee die Informationen hierzu auch alle zu sammeln, wie bei den verschiedenen Düften. Diese Liste kann man dann als Hilfe nehmen, wenn man herausfinden möchte, wie sich ein Öl in der Seife verhält um z.B. zu schnelles andicken des Leimes zu verhindern, oder Verfärbungen des Leimes zu verhindern.

Um dies übersichtlich und möglichst einfach zu gestalten habe ich das folgende Format hierfür vorgesehen:

Name des Öls
Andicken (ggf. nach welcher Zeit):
Arbeitstemperatur:
Arbeitsmethode: CP/OHP/HTCP
Wassermenge in % GFM:
Überfettung/Unterlaugung:
Farbe der Seife:
Zustand beim Ausformen:
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen:
Sodaasche:
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:

Sollten euch noch Informationen fehlen, dann lasst es mich bitte wissen, dann aktualisiere ich die Informationsliste.
Ich werde den Thread immer wieder aktualisieren im Stile unserer Duftlisten, sobald jemand eine neue Einölseife mit dazu macht. Das Schaumverhalten kann dann später aktualisiert werden, wenn die Seife gereift ist.
Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele hier ihr Wissen teilen.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6147
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Erdbeerblondes » Sa 23. Mär 2019, 21:41

Ich fange gleich mal mit meinen Einölseifen an:

Avocadoöl grün
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): reccht zügig aber handhabbar
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 33
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: grünlich
Zustand beim Ausformen: normal vielleicht noch etwas klebrig aber ging super raus,
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/ nach 6 Wochen: etwas klebrig aber hart/ hart
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: kaum Schaum, etwa wie Kondensmilch

Avocadoöl raffiniert
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): Nein
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: weiß
Zustand beim Ausformen: extrem weich
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: weich, aber nicht klebrig / hart
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: kaum Schaum, etwa wie Kondensmilch

Babassu
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): Nein
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: weiß
Zustand beim Ausformen: hart
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: sehr fest / extrem hart
Sodaasche: ja
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: schäumt willig und viel, trocknet nicht so aus wie Kokosöl

Distelöl ho
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): kein Andicken
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in %: 25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: weiß
Zustand beim Ausformen: normal, musste nicht eingefroren werden zum Ausformen.
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: fest / hast
Sodaasche: ja
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:

Kürbiskernöl
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): recht zügig aber handhabbar
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 33
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: dunkelbraun
Zustand beim Ausformen: hat was von Schokokuchen etwas rustikal
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen: nicht mein Liebling
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:

Lanolin
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): Konnte genau einmal die Lauge im Leim umrühren dann zog sie an. Nur mit dem Löffel gerührt etwa 2 – 3 Minuten. Bleibt zähflüssig
Arbeitstemperatur: 40 Grad, da dickt es so gerade eben noch nicht wieder an. Heizt sich fast gar nicht auf, gelt nicht
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 30%
Farbe der Seife: schönes gelb welches mit der Reife verblasst
Zustand beim Ausformen: Nach drei Std gut ausformbar. Fühlst sich klebrig an und zieht Fusseln und Staub an. Auch nach der Reife noch
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: ließ sich gut ausformen, der Leimtopf war allerdings sehr schlecht auszuwaschen. Blieb ewig ein Film trotz Essig, Spüli etc. Nach sechs Wochen anwaschen, sie fühlt sich immer noch klebrig an, Haut ist stumpf und auch klebrig.
Sodaasche: Jede Menge, nach den sechs Wochen sah sie aus wie Camenbert mit einer weißen Schicht umzu. Evtl zu früh ausgeformt, hart genug war sie dazu
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: Kein Schaum, eher so als hätte man 10%ige Kaffeesahne in der Hand
Duft: typisch Lanolin, schwächt auch nicht ab
Überfettung : 10%

Macadamianussöl
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): nleibt ewig flüssig ähnlich wie bei Olivenöl
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 33
Überfettung/Unterlaugung: 12%
Farbe der Seife: hellbraun/cremefarben
Zustand beim Ausformen: hart lässt sich gut ausformen
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: nach dem Ausformen hart
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:

Maiskeim
Andicken (ggf. nach welcher Zeit):nein
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM:25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: weiß
Zustand beim Ausformen: relativ weich musste eingefroren werden zum Ausformen
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: weich, nicht klebrig / immer noch weich
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:

Mandelöl kaltgepresst
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): Nein
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 33
Überfettung/Unterlaugung: 15
Farbe der Seife: creme
Zustand beim Ausformen: hart
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: fest
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:kaum Schaum wenn sehr cremig
Insgesamt aber sehr pflegendes Gefühl braucht aber vielleicht noch ein bisschen Lagerung ist erst 2Monate alt

Mangobutter
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): dickt schnell an aber kein Blitzbeton
Arbeitstemperatur: ca 35Grad-ich messe nicht aber Mangobutter schmilzt ab 31 Grad
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 30
Überfettung/Unterlaugung: 15%
Farbe der Seife: hell creme
Zustand beim Ausformen: hart konnte schon nach15h ausformen
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen:
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:

Neembaumöl
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): sehr sehr schnell, pürieren nicht möglich, kaum 2 Minuten mit Löffel gerührt, war da schon so fest das einfüllen nur über Löffeln ging.
Arbeitstemperatur: 38 Grad. Hat sich sehr schnell extrem aufgeheizt, gelt aber nicht. Erst nach ca. 3 Std abgekühlt.
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 30%
Farbe der Seife: unangenehmes grünbraun
Zustand beim Ausformen: nach einer Std hart, nach drei Std ausgeformt
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: Nach dem ausformen super hart. Leimtopf lässt sich sehr gut auswaschen. Nach sechs Wochen angewaschen. Hautgefühl quietschsauber, aber sehr stumpf. Die Haut wird rau und juckt. Hatte das Gefühl die Fusseln von Handtuch bleiben kleben. Nach Wochen noch einmal raus geholt, da war die Seife leicht rissig, ganz feine Äderchen. Das Hautgefühl war noch schlimmer, hat über Stunden gejuckt. Ich habe ständig wieder mit Aloe gecremt weil ich das Gefühl hatte die Feuchtigkeit wurde aus der Haut gezogen.
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: 0 absolut gar keinen
Duft: Zu Anfang ist der Duft unangenehm, schwächt sich aber mit der Zeit ab und wird dann erdig. Wie Waldboden.
Überfettung : 10%

Olivenöl
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): Nein
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 20%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: hellgrün
Zustand beim Ausformen: normal
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: leicht klebrig
Sodaasche: ja
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:

Bio Rapsöl, kaltgepresst
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): Nein
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM:25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: sonnengelb
Zustand beim Ausformen: normal
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: keine Besonderheiten / weicher als normale Seifen
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: wenig Schaum, schleimt etwas

Reiskeim
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): ja, nach 3 Minuten Pudding
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: keine Aussage, gefärbt
Zustand beim Ausformen: weich
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: weich / fest
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: wenig Schaum, etwas schleimig

Rindertalg, selbst ausgelassen
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): nach ca. 2 Minuten Pudding
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 20%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: orange
Zustand beim Ausformen: hart
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: hart/ sehr hart
Sodaasche: wenig
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: wenig Schaum

Schmalz
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): kein andicken
Arbeitstemperatur: 25 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: weiß
Zustand beim Ausformen: hart
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/6 Wochen: hart / sehr hart
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: wenig Schaum

Sheabutter nicht raffiniert
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): nach 3 Pudding
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 20%
Überfettung/Unterlaugung: 15%
Farbe der Seife: beige
Zustand beim Ausformen: hart
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: hart / sehr hart
Sodaasche:nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: wenig Schaum, sehr cremig

Sonnenblumenöl ho
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): nein
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: weiß
Zustand beim Ausformen: normal
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: nichts besonderes
Sodaasche:ja
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen:

Weizenkeim
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): sofort Blitzbeton
Arbeitstemperatur: 30 Grad Celsius
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 25%
Überfettung/Unterlaugung: 10%
Farbe der Seife: orangebraun
Zustand beim Ausformen: weich
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: weich/ weicher als normale Seife
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: schäumt sehr stark, schleimt leicht.

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Liriophe » Mo 25. Mär 2019, 08:48

Neembaumöl
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): sehr sehr schnell, pürieren nicht möglich, kaum 2 Minuten mit Löffel gerührt, war da schon so fest das einfüllen nur über Löffeln ging.
Arbeitstemperatur: 38 Grad. Hat sich sehr schnell extrem aufgeheizt, gelt aber nicht. Erst nach ca. 3 Std abgekühlt.
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 30%
Farbe der Seife: unangenehmes grünbraun
Zustand beim Ausformen: nach einer Std hart, nach drei Std ausgeformt
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: Nach dem ausformen super hart. Leimtopf lässt sich sehr gut auswaschen. Nach sechs Wochen angewaschen. Hautgefühl quietschsauber, aber sehr stumpf. Die Haut wird rau und juckt. Hatte das Gefühl die Fusseln von Handtuch bleiben kleben. Nach Wochen noch einmal raus geholt, da war die Seife leicht rissig, ganz feine Äderchen. Das Hautgefühl war noch schlimmer, hat über Stunden gejuckt. Ich habe ständig wieder mit Aloe gecremt weil ich das Gefühl hatte die Feuchtigkeit wurde aus der Haut gezogen.
Sodaasche: nein
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: 0 absolut gar keinen
Duft: Zu Anfang ist der Duft unangenehm, schwächt sich aber mit der Zeit ab und wird dann erdig. Wie Waldboden.
Überfettung : 10%
Zuletzt geändert von Liriophe am Do 28. Mär 2019, 16:56, insgesamt 2-mal geändert.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Liriophe » Mo 25. Mär 2019, 09:00

Lanolin
Andicken (ggf. nach welcher Zeit): Konnte genau einmal die Lauge im Leim umrühren dann zog sie an. Nur mit dem Löffel gerührt etwa 2 – 3 Minuten. Bleibt zähflüssig
Arbeitstemperatur: 40 Grad, da dickt es so gerade eben noch nicht wieder an. Heizt sich fast gar nicht auf, gelt nicht
Arbeitsmethode: CP
Wassermenge in % GFM: 30%
Farbe der Seife: schönes gelb welches mit der Reife verblasst
Zustand beim Ausformen: Nach drei Std gut ausformbar. Fühlst sich klebrig an und zieht Fusseln und Staub an. Auch nach der Reife noch
Charakteristik der Seife nach dem Ausformen/nach 6 Wochen: ließ sich gut ausformen, der Leimtopf war allerdings sehr schlecht auszuwaschen. Blieb ewig ein Film trotz Essig, Spüli etc. Nach sechs Wochen anwaschen, sie fühlt sich immer noch klebrig an, Haut ist stumpf und auch klebrig.
Sodaasche: Jede Menge, nach den sechs Wochen sah sie aus wie Camenbert mit einer weißen Schicht umzu. Evtl zu früh ausgeformt, hart genug war sie dazu
Schaumverhalten der Seife nach 6 Wochen: Kein Schaum, eher so als hätte man 10%ige Kaffeesahne in der Hand
Duft: typisch Lanolin, schwächt auch nicht ab
Überfettung : 10%
Zuletzt geändert von Liriophe am Do 28. Mär 2019, 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Frau M.
Beiträge: 3408
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Frau M. » Do 28. Mär 2019, 12:34

Ich finde die Idee ganz toll, so eine Einölseifenverhaltensliste hier zu führen! Ich bin sicher, dass wir alle davon viel profitieren können. :daumen_hoch:

Mir fehlt allerdings bei den gesiedeten Seifen die Angaben zur Überfettung bzw. zum Laugenunterschuss. Ich halte den für einen wichtigen Faktor bei der Beurteilung der Härte und des Schaumverhaltens. Könnt ihr das vielleicht nachtragen? Oder habt ihr alle 0 % ÜF/LU berechnet?

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6147
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Erdbeerblondes » Do 28. Mär 2019, 12:40

Frau M. hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 12:34
Ich finde die Idee ganz toll, so eine Einölseifenverhaltensliste hier zu führen! Ich bin sicher, dass wir alle davon viel profitieren können. :daumen_hoch:

Mir fehlt allerdings bei den gesiedeten Seifen die Angaben zur Überfettung bzw. zum Laugenunterschuss. Ich halte den für einen wichtigen Faktor bei der Beurteilung der Härte und des Schaumverhaltens. Könnt ihr das vielleicht nachtragen? Oder habt ihr alle 0 % ÜF/LU berechnet?
Gute Anmerkung, mach ich sofort dazu...
Danke Bianka. :kuss_aufdrueck:

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Liriophe » Do 28. Mär 2019, 16:57

Nachgetragen!
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6147
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Erdbeerblondes » Do 28. Mär 2019, 16:58

Liriophe hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 16:57
Nachgetragen!
Dankeschön, dann nehme ich spätestens am Wochenende die Öle in die Liste vorne auf.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6147
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Erdbeerblondes » Do 28. Mär 2019, 17:54

Liste aktualisiert.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 3974
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Verhalten der Öle als Einzelöl in Seife

Beitrag von Karin B. » Fr 29. Mär 2019, 09:19

Tolle Idee mit der Auflistung. Danke schön dafür.
Mögt ihr denn aus der Unterlaugung auch noch einen Laugenunterschuss machen in der Liste? Dann wär´s perfekt.
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zum Thema Knetbeton.

Antworten

Zurück zu „Fette / Öle“