Gebleichtes Mohnöl?

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um Fette und Öle können und sollen hier aber gestellt werden.
Antworten
Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 1605
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Gebleichtes Mohnöl?

Beitrag von Seibara » Mo 28. Dez 2020, 22:18

Hallo ihr Lieben,
ich habe Mohnöl geschenkt bekommen. Und zwar dieses gebleichte Mohnöl. Eigentlich ist es für den Künstlerbedarf.

Meint ihr, ich kann das wie ganz normales Mohnöl verseifen? Oder spricht irgendwas dagegen? Hat das schon mal jemand von euch verseift?
Wahrscheinlich wird es nicht so gut duften, wie das native Öl :betruebt_guck:
Ich habe nur ein kleines Fläschchen mit 60ml Inhalt.
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Juli intheSky
Beiträge: 9350
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gebleichtes Mohnöl?

Beitrag von Juli intheSky » Di 29. Dez 2020, 16:56

Liebe Seibara, ich denke schon, dass du es verseifen kannst, aber ohne Mehrwert. Das Öl wird stark bearbeitet sein um für den Künstlerbedarf Verwendung zu finden. Hoch erhitz, gebleicht, entschleimt. Da wird wohl auch der warme, typische Duft fehlen. Evtl kann man ihn noch erahnen.
Am ehesten ist es vll weniger Ranz anfällig , als essbares Mohnöl.

Ich meine Seifler versieden auch Waffenöl usw :haare_zu_berge: da wird dieses hier auch gehen.
Die Frage ist, wie fühlst du dich am Ende damit. Ich bin gespannt,wie du dich entscheidest. nicken_freudig:

Benutzeravatar
Juli intheSky
Beiträge: 9350
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gebleichtes Mohnöl?

Beitrag von Juli intheSky » Di 29. Dez 2020, 17:17

Ich habe mal etwas gesucht im Netz und ein Sicherheitsdatenblatt gefunden. Schau mal bei. Mohnöl.
https://www.lukas.eu/de/mediums/mediums ... -painting/

Dort steht auch, Geruch :charackteristisch.

Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 1605
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Gebleichtes Mohnöl?

Beitrag von Seibara » Di 29. Dez 2020, 17:29

Juli intheSky hat geschrieben:
Di 29. Dez 2020, 16:56
Liebe Seibara, ich denke schon, dass du es verseifen kannst, aber ohne Mehrwert. Das Öl wird stark bearbeitet sein um für den Künstlerbedarf Verwendung zu finden. Hoch erhitz, gebleicht, entschleimt. Da wird wohl auch der warme, typische Duft fehlen. Evtl kann man ihn noch erahnen.
Am ehesten ist es vll weniger Ranz anfällig , als essbares Mohnöl.

Ich meine Seifler versieden auch Waffenöl usw :haare_zu_berge: da wird dieses hier auch gehen.
Die Frage ist, wie fühlst du dich am Ende damit. Ich bin gespannt,wie du dich entscheidest. nicken_freudig:
Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort, liebe Juli :herz_2:

Tja, ich habe mir zu Weihnachten ein kleines Fläschchen Mohnöl gewünscht und eben dieses bekommen :betruebt_guck:
Ich habe eigentlich an das feine Mohnöl gedacht, welches auch für die Küche gedacht ist. Aber nun habe ich es da. Es war offenbar auch recht teuer und ich mag der lieben Schenkerin (im Übrigen eine Künstlerin :zwinker: ) auch nicht sagen, dass es nicht das ist, welches ich mir vorgestellt habe :schaemt_sich:
Ich würde mich auch nicht wohl damit fühlen, es gar nicht zu verwenden. Da also nichts dagegen spricht, wird es verseift :daumen_hoch:
Das nächste Mohnöl besorge ich mir dann selber :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Juli intheSky
Beiträge: 9350
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gebleichtes Mohnöl?

Beitrag von Juli intheSky » Di 29. Dez 2020, 18:11

Ich bin sehr auf die Seife gespannt. Vielleicht weiß ja noch jemand mehr zu diesem Produkt.
Ich wünsche mir auch keine Seifenzutaten mehr aus Nichtsiederkreisen :lachend_auf_den_tisch_hau: aus Gründen. :breit_grins:

Antworten

Zurück zu „Fette / Öle“