Schmalz

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um Fette und Öle können und sollen hier aber gestellt werden.
Weisstannerin
Beiträge: 4
Registriert: So 13. Jan 2019, 15:34

Re: Schmalz

Beitrag von Weisstannerin » So 20. Jan 2019, 21:01

Ich verwende häufig Schweineschmalz. Ich hole es bei einem kleinen Metzger, wo die Tiere vom Bauern in den Schlachthof begleitet werden. Aus meiner Sicht ist es herrlich, dass ein Produkt, das heute weggeworfen wird, so toll eingesetzt werden kann. Ich setze Schweineschmalz in der Regel bis 25 % ein - ich habe auch schon eine Seife mit 33 % gemacht - auch das funktioniert. Und eben: Diese Seife ist sehr, sehr pflegend...

Benutzeravatar
Namisiri
Beiträge: 274
Registriert: Do 29. Jun 2017, 23:53
Wohnort: Herne

Re: Schmalz

Beitrag von Namisiri » Fr 17. Apr 2020, 01:52

Hey Ihr,
ich bringe mal wieder etwas leben in diesen Thread.
Habt ihr eigentlich auch Konsistenzunterschiede zwischen Metzger Schmalz und Supermarkt Schmalz festgestellt?
Diese Abgepackten aus dem Supermarkt nehme ich inzwischen gar nicht mehr. Was nicht nur daran liegt, dass ich bei einem Wellnessprodukt wie Seife Massentierhaltung umgehen möchte. Sondern auch weil ich für mich festgestellt habe das die Konsistenz und Farbe unterschiedlich ist. Das vom Metzger ist bei mir in der regel strahlend weiß und etwas fester und glatter in der Konsistenz. Das abgepackte von Kaufland und Edeka das erscheint mir weicher, nicht so schön von der Textur und v. a. hat es so einen transparenten stich und ist farbelich ganz weit weg von reinweiß.

Ist das bei euch auch so?
LG Namisiri :wink_mit_muetze:

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 6165
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Schmalz

Beitrag von Gerti » Fr 17. Apr 2020, 09:01

Namisiri hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 01:52
Sondern auch weil ich für mich festgestellt habe das die Konsistenz und Farbe unterschiedlich ist. Das vom Metzger ist bei mir in der regel strahlend weiß und etwas fester und glatter in der Konsistenz. Das abgepackte von Kaufland und Edeka das erscheint mir weicher, nicht so schön von der Textur und v. a. hat es so einen transparenten stich und ist farbelich ganz weit weg von reinweiß.

Ist das bei euch auch so?
Huhu Namisiri,
ja das gleiche hab ich auch schon mal festgestellt, als ich mal auf die Schnelle so ein Schmalzpäckchen im Supermarkt mitgenommen habe.
Seitdem hole ich nur noch Schmalz vom Metzger. Es riecht auch besser.
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Rennhenne
Beiträge: 208
Registriert: Mi 15. Jan 2020, 16:48

Re: Schmalz

Beitrag von Rennhenne » Di 12. Mai 2020, 13:28

Namisiri hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 01:52
Hey Ihr,
ich bringe mal wieder etwas leben in diesen Thread.
Habt ihr eigentlich auch Konsistenzunterschiede zwischen Metzger Schmalz und Supermarkt Schmalz festgestellt?
Diese Abgepackten aus dem Supermarkt nehme ich inzwischen gar nicht mehr. Was nicht nur daran liegt, dass ich bei einem Wellnessprodukt wie Seife Massentierhaltung umgehen möchte. Sondern auch weil ich für mich festgestellt habe das die Konsistenz und Farbe unterschiedlich ist. Das vom Metzger ist bei mir in der regel strahlend weiß und etwas fester und glatter in der Konsistenz. Das abgepackte von Kaufland und Edeka das erscheint mir weicher, nicht so schön von der Textur und v. a. hat es so einen transparenten stich und ist farbelich ganz weit weg von reinweiß.

Ist das bei euch auch so?
Absolut!!
Ich verseife ja auch gern mal Schweineschmalz.
Neulich hatte ich tatsächlich was vom Bio-Metzger geholt, weil ich so richtig vernünftige Rohstoffe wollte. Das war weiß, fest und roch halt wie erwartet.
Die Seife wurde ein Traum: glatt, hart, richtig, richtig schön.

Dann habe ich sie kürzlich mit diesem Schweineschmalz aus dem Supermarkt (in diesen Blöcken) gemacht (wollte die Empfängerin so).
Und dann habe ich gestaunt, aber richtig.
1.) das Supermarktzeug sieht anders aus als das Bio-Schmalz, es ist transparenter und weicher
2.) es riecht auch eher total neutral
2.) es macht klebrig-weiche Seife, die jetzt, nach über 6 Wochen nachreifen, immer noch nicht wirklich stimmig ist.

Ich habe lange gerätselt, woran es liegen könnte, hatte auch einen Thread dazu. Und mittlerweile - auch dank dieses Threads - tippe ich weniger darauf, dass der Honig allein Schuld war (den hatte ich in der gelungenen auch drin!), sondern vor allem auf das hochverarbeitete Supermarkt-Schmalz. Wenn ich mal Lust habe, hole ich nochmal was vom Metzger und mache das Rezept mit gutem und mit Supermarkt-Schmalz.

Benutzeravatar
arwenabendstern
Beiträge: 2241
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:45
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Schmalz

Beitrag von arwenabendstern » Di 12. Mai 2020, 15:30

Ich hatte schon Bio-Schmalz aus dem Supermarkt, dass hat sich nicht von dem vom Metzger unterschieden.
LG
Marianne
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40& ... t=10#p2269

http://www.arwenskreativesdiesunddas.blogspot.de/

Antworten

Zurück zu „Fette / Öle“