Öle für Mumi Seife

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um Fette und Öle können und sollen hier aber gestellt werden.
Marnya
Beiträge: 19
Registriert: Do 9. Aug 2018, 00:23
Wohnort: Rems Murr Kreis

Re: Öle für Mumi Seife

Beitrag von Marnya » Fr 31. Aug 2018, 23:19

Hallo liebe Petra,

soooo nun komme ich grade aus unserer Waschküche und bin ein klitzekleines bißchen frustriert :-)

Ich habe mich in den vergangenen Tagen nochmal kräftig eingelesen um auch ja nix falsch zu machen und bin dann vorher ans sieden meiner ersten Seife (also außerhalb vom Kurs) gegangen. Deine Tipps waren super, die hab ich beherzigt, ich hab die Lauge schon vorher angerührt.

Am Rezept hab ich jetzt auch bestimmt ne Woche getüftelt, dazu hab ich mir Ideen geholt, Kathrins Seifenrechner und den Seifendesigner benutzt. Ich habe mich für eine Haarseife entschieden, daher eine recht geringe Überfettung mit 3 %

Es lautet wie folgt

Olivenöl 143 g - 35,5%
Rizinusöl 140 g - 34,7%
Kokosfett 100 g - 24,8 % ich nehme an dies entspricht dem was im Rechnter als gehärtetes Kokosöl bezeichnet wird, Fett hab ich nicht gefunden
Kakaobutter 20 g - 5%
NaOH 63 gramm bei einer Überfettung von 3 %

Dunkles Bier 141 g - 35% davon hab ich bis auf 20 Gramm alles eingefroren, in den 20 Gramm die flüssig waren hab ich 12 gramm Zitronensäure aufgelöst (3%)

Eigentlich hat auch erst mal alles super geklappt.... aber ich hab vielleicht ein paar Sekunden gerührt, also mit dem Stabmixer, dann ist das Zeug sofort mega angedickt, ich hatte kaum noch Zeit, zum Beduften.
Hab schnell noch was untergerührt und dann die, recht unansehnliche Pampe in die Silikonform gedrückt, mit gießen war da nix mehr.... :-)


Jetzt bin ich gespannt, was du sagst woran es liegt.
Ich hab schon überlegt ob es zu wenig Flüssigkeit war oder am Alkohol lag? Ich hab mal gelesen dass alkoholhaltige Duftöle ein frühes Ansetzen verursachen können, dann ist das mit Bier vielleicht auch so...?

Als ich ein paar Minuten später mit Aufräumen fertig war, sah es aus als ob es schon gelt... dabei hab ich noch nicht mal was isoliert.... :-)

Bin gespannt was da raus kommt.


Liebe Grüße

Marnya

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 3800
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Öle für Mumi Seife

Beitrag von Petra Trautes » Sa 1. Sep 2018, 16:37

Hallo Marnya,

hast du das Bier nicht vorher abgekocht? Das sollte man nämlich machen, warum auch immer... habe noch nie eine Bierseife gemacht. Ich hätte halt das Bier abgekocht, auskühlen lassen und dann die Zitronensäure dazu.

Beim Kokosfett hast du richtig ausgewählt, dass kann ich so bestätigen. Allerdings hättest du ruhig etwas höher überfetten können, aber auch das kommt immer auf einen selbst an und was der Kopf dann auch noch mag.

Welchen Duft wolltest du denn dazu geben? Vielleicht lag es auch am Duft.

Und was Haarseifen betrifft, da kommt es mir so gar nicht auf die Optik an, da ist mir viel wichtiger, dass mein Haar/Kopf die Seife auch mag.

Und nun lass dich mal lieb drücken :umarmung: ich kann deinen Frust verstehen.
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 5109
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Öle für Mumi Seife

Beitrag von Sylvie » Sa 1. Sep 2018, 19:56

Wenn Du Alkohol in einer Seife verarbeitest, solltest Du wie Petra schon geschrieben hat, den Alkohol so lange kochen, bis dieser verdampft ist
( wie lange das dauert - keine Ahnung, hab es selber noch nie gemacht.) Alkohol lässt den Seifenleim anziehen.
Man verwendet auch Akohol bei Schichtseifen, in dem man die Oberfläche damit besprüht damit die einzelnen Schichten schneller hart werden, damit man eine schöne gerade Linien bei den Schichten hinbekommt und sich die Schichten nicht vermischen.
Alternativ kann man für schöne gerade Schichten auch ein andickendes PÖ verwenden.
Seid lieb gegrüßt
:blume_blueht: Sylvie
:blumen_ueberreich:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Zurück zu „Fette / Öle“