Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 440
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Seibara » Mi 29. Jul 2020, 17:22

Hallo ihr Lieben,

hier meine erste Heißverseifung im Crocki :herzchen_in_den_augen:
In Zukunft möchte ich ab und an meine Haarseifen darin verseifen, damit ich gezielter überfetten kann.
Zum "Üben" habe ich mir erst einmal eine Melissenseife ausgesucht, die stand eh´ schon auf der Agenda.

Melissenseife verkleinert.JPG

Die ÄÖ habe ich am Vortag mit Veilchenwurzelpulver angemischt, da sich der Duft dann besser halten soll. Ich denke, die Seife ist dadurch auch etwas dunkler geworden. Ich bin mal gespannt :kann_nicht_abwarten:

Super hübsch ist die Seife jetzt nicht geworden, aber mir kam es in erster Linie darauf an, das Gerät kennenzulernen und die Abläufe bei der Heißverseifung abzuspeichern. Allerdings bin ich ganz stolz, dass ich es zum ersten Mal geschafft habe, eine Seife einigermaßen vorzeigbar zu stempeln. Ich muss gestehen, ich bin ein ziemlicher Stempeldepp :kichern: und habe bislang alle Seifen durchs Stempeln gnadenlos verhunzt :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:

Innere Werte sind:

Laugenflüssigkeit: Wasser 33%

Fette & Öle: Olive (Melissenmazerat, abgesiebt), Kokos nativ, Pfirsichkern, Shea, Babassu, Kakaobutter, Rizinus

GFM: 160g

Zusätze nach der Heißverseifung: Mandelmilch 15%, 3% Zucker, Pfirsichkernöl (als Überfettungsöl) 10%, Veilchenwurzelpulver 4% (als Fixateur für die ÄÖ)

Duft: ÄÖ-Mischung aus 40% Melisse indicum, 20% Litsea, 20% Latschenkiefer, 10% Eukalyptus, 5% schwarzem Pfeffer und 5% Kardamom

LU Grundleim: 5%

ÜF: 10%
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Jules
Beiträge: 800
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 10:41
Wohnort: Hamburg

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Jules » Mi 29. Jul 2020, 17:31

Die sieht doch klasse aus Barbara! Gratulation :vor_freude_tanz:
Auch Gratulation zum Geburtstag :zwinker:
Hast du einen kleinen Crockpot? Ich habe einen ziemlich kleinen und mache auch viel damit. Ich finde allerdings, 160g GFM ist schon wenig - da hast du nicht besonders viel zum umrühren gehabt, oder? Die kleinste Menge, die ich im Crocki bisher verseift habe waren 250g GFM und das fand ich schon schwer händelbar. Von daher: Respekt!!
Am besten funktioniert bei mir so 400g bis 500g GFM, da werden die Seifen auch relativ glatt.
Liebe Grüße Judith :cheerleader:

Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 440
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Seibara » Mi 29. Jul 2020, 17:41

Jules hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 17:31
Die sieht doch klasse aus Barbara! Gratulation :vor_freude_tanz:
Auch Gratulation zum Geburtstag :zwinker:
Hast du einen kleinen Crockpot? Ich habe einen ziemlich kleinen und mache auch viel damit. Ich finde allerdings, 160g GFM ist schon wenig - da hast du nicht besonders viel zum umrühren gehabt, oder? Die kleinste Menge, die ich im Crocki bisher verseift habe waren 250g GFM und das fand ich schon schwer händelbar. Von daher: Respekt!!
Am besten funktioniert bei mir so 400g bis 500g GFM, da werden die Seifen auch relativ glatt.
Dankeschön, liebe Judith :umarmung:

Ich habe einen kleinen Crocki von Russell Hobbs mit nur 2l Inhalt. Ja, viel zum Rühren war da tatsächlich nicht :kichern:
Ich habe allerdings ein bisschen Probleme mit meinen Handgelenken und hatte so schon Probleme, den Topf beim Umfüllen zu halten :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:
Wie groß ist dein Crocki? Ich würde ja auch gerne mal eine größere Menge probieren, aber ich habe einfach nicht so viele Abnehmer :kopfschuettel:
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Freesie
Beiträge: 1281
Registriert: Di 27. Feb 2018, 23:20

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Freesie » Mi 29. Jul 2020, 19:13

Sehr hübsch und schön gestempelt. Mit VWP wird die Seife etwas gräulich, Ich sehe jetzt kein grau.
Liebe Grüße
Freesie
meine Seifen

Benutzeravatar
Quapytia
Beiträge: 418
Registriert: Do 9. Apr 2020, 03:37
Wohnort: Berlin

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Quapytia » Mi 29. Jul 2020, 19:16

Respekt!

Meine zwei OHPs sind nicht so schön glatt geworden!

Sieht toll aus und liest sich sehr fein!
:herz_2: Karin aus Berlin

Meine Seifen

Benutzeravatar
Zauberbär
Beiträge: 436
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 18:33
Wohnort: Berlin

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Zauberbär » Mi 29. Jul 2020, 19:55

Oh, die Crocky-Seife ist doch ganz wundervoll geworden !
Mir gefällt sie sehr gut.
Ich habe auch so einen kleinen "Crocky". Meiner ist von Rosenstein und Söhne.
Die sind wirklich perfekt für kleine Mengen.
Herzallerliebste Grüße vom Zauberbär Christine
:herz:
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
rrexcell
Beiträge: 238
Registriert: So 17. Nov 2019, 22:57
Wohnort: Wien

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von rrexcell » Mi 29. Jul 2020, 19:58

Kann mich den Vorposterinnen nur anschließen - eine wirklich sehr hübsche Seife ist dir da gelungen (wobei's ja eigentlich nicht wirklich um die Schönheit geht - aber sag das einmal einem Soapaholic :zwinker:)
Liebe (seifige) Grüße,
Renate

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 6613
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Gerti » Mi 29. Jul 2020, 20:24

Deine Melissenseife finde ich richtig schön und ich finde du hast sie auch gut gestempelt. :schwaermt2:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Jules
Beiträge: 800
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 10:41
Wohnort: Hamburg

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Jules » Mi 29. Jul 2020, 20:35

Seibara hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 17:41
Jules hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 17:31
Die sieht doch klasse aus Barbara! Gratulation :vor_freude_tanz:
Auch Gratulation zum Geburtstag :zwinker:
Hast du einen kleinen Crockpot? Ich habe einen ziemlich kleinen und mache auch viel damit. Ich finde allerdings, 160g GFM ist schon wenig - da hast du nicht besonders viel zum umrühren gehabt, oder? Die kleinste Menge, die ich im Crocki bisher verseift habe waren 250g GFM und das fand ich schon schwer händelbar. Von daher: Respekt!!
Am besten funktioniert bei mir so 400g bis 500g GFM, da werden die Seifen auch relativ glatt.
Dankeschön, liebe Judith :umarmung:

Ich habe einen kleinen Crocki von Russell Hobbs mit nur 2l Inhalt. Ja, viel zum Rühren war da tatsächlich nicht :kichern:
Ich habe allerdings ein bisschen Probleme mit meinen Handgelenken und hatte so schon Probleme, den Topf beim Umfüllen zu halten :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:
Wie groß ist dein Crocki? Ich würde ja auch gerne mal eine größere Menge probieren, aber ich habe einfach nicht so viele Abnehmer :kopfschuettel:
Da haben wir den gleichen Crocki.
Ich kenne das "Problem" mit Seifenbergen :kopf_mit_hand_stuetz: ich verschenke viel an Arbeitskollegen, Nachbarn und Freunde. Die Familie muss immer als erstes herhalten ;) und trotzdem wird der Berg nicht kleiner - es kommt ja ständig was nach. Da hilft halt nur eine Siedepause :(
Liebe Grüße Judith :cheerleader:

Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 440
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Melissenseife - Eine Crocki-Premiere

Beitrag von Seibara » Do 30. Jul 2020, 11:41

Freesie hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 19:13
Sehr hübsch und schön gestempelt. Mit VWP wird die Seife etwas gräulich, Ich sehe jetzt kein grau.
Dankeschön, liebe Freesie :wink_mit_muetze:
Gut zu wissen, wegen der Farbe. Ich hatte irgendwie braun und nicht grau in meinem Hirn abgespeichert :am_kopf_kratz:
Quapytia hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 19:16
Respekt!

Meine zwei OHPs sind nicht so schön glatt geworden!

Sieht toll aus und liest sich sehr fein!
Ganz lieben Dank, Karin :rot_werd_und_herzchen:
Zauberbär hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 19:55
Oh, die Crocky-Seife ist doch ganz wundervoll geworden !
Mir gefällt sie sehr gut.
Ich habe auch so einen kleinen "Crocky". Meiner ist von Rosenstein und Söhne.
Die sind wirklich perfekt für kleine Mengen.
Danke für das Lob, Christine :umarmung:
Ja, größer muss er für mich jetzt auch nicht sein.
rrexcell hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 19:58
Kann mich den Vorposterinnen nur anschließen - eine wirklich sehr hübsche Seife ist dir da gelungen (wobei's ja eigentlich nicht wirklich um die Schönheit geht - aber sag das einmal einem Soapaholic :zwinker:)
Ich danke dir ganz lieb, Renate :herzchen_mal:
Stimmt schon, Seife soll ja in erster Linie sauber machen, aber ein bisschen hübsch ist schon ganz nett :kichern:
Gerti hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 20:24
Deine Melissenseife finde ich richtig schön und ich finde du hast sie auch gut gestempelt. :schwaermt2:
Danke, liebe Gerti :rot_werd_und_herzchen:
Ich hoffe, ich bekomme es bei der nächsten Seife auch wieder so gut hin, mit dem Stempeln. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister :daumen_hoch:
Jules hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 20:35

Da haben wir den gleichen Crocki.
Ich kenne das "Problem" mit Seifenbergen :kopf_mit_hand_stuetz: ich verschenke viel an Arbeitskollegen, Nachbarn und Freunde. Die Familie muss immer als erstes herhalten ;) und trotzdem wird der Berg nicht kleiner - es kommt ja ständig was nach. Da hilft halt nur eine Siedepause :(
Siedepause? :la_la_la: Da mache ich lieber meine Minichargen :kichern:
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“