SchwAngo mit Reis

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Quapytia
Beiträge: 561
Registriert: Do 9. Apr 2020, 03:37
Wohnort: Berlin

SchwAngo mit Reis

Beitrag von Quapytia » Mo 18. Mai 2020, 22:17

Dieser Rezept schwirrt mir schon seit langem im Kopf rum: Am Abendbrottisch habe ich auf unseren Mangosaft und mein Schnitzel geschaut und mich gefragt ob man nicht auch eine Seife aus "Gerichten" machen kann. Am nächsten Tag gab es Reis und da war es um mich geschehen. Dieses Rezept musste nun so lange warten, weil ich noch auf meine PÖ Lieferung warten musste. Doch nun sind Mango und Ingwer angekommen und gestern Abend habe ich dieses kleine Seifchen gemacht und ich muss sagen, ich bin mit dem Rezept und der Umsetzung echt zufrieden! Das erste Mal habe ich das Gefühl eine Seife gemacht zu haben, die ich genau so (oder so ähnlich) nochmal machen möchte. :rot_werd_und_herzchen:

Schon das Rezept macht mich glücklich (liebe ich doch Zahlen) und da ich es so noch nie irgendwo gelesen habe wage ich mal es ziemlich genau aufzuschreiben (sollte es schon mal jemand genau so gemacht haben, möchte ich ausdrücklich daraufhinweisen, dass ich dann keinen Anspruch auf dieses Rezept haben möchte)

26% Schweineschmalz (78g)
26% Kokosöl nativ (78g)
26% Reiskeimöl (78g)
16% Sesamöl (48g) (Dieses Öl ist meine persönliche Variable)
6% Riziniusöl (18g)
- 25% Mangosaft (75g)
UL 8% - NaOH ( habe eine ganze Zahl abgewogen, die durch 8 teilbar ist)
3% Duft ist eine Mango-Ingwer-Mischung, welches SEHR intensiv ist und unseren gesamten Flur erfühlt, ich hoffe das wird noch etwas weniger.
39ECE9B2-3FC5-4842-8182-53B8D8BC2117.jpeg
1DEB6F56-09C2-4FE9-A7DC-6DC3F3DD47FB.jpeg
Die Schwäche dieses Rezeptes ist die Haltbarkeit, die ich mit 15g Salz auf 75g Saft versuche zu verbessern.

Die Farben habe ich dezent gewählt: Ich habe lediglich die Mango mit gelb aufgefrischt, ein rosa Schweinchen eingebunden und das ganze mit Tiox unterstrichen!

Die Seife hat sich swirlen lassen. Da geht aber definitiv noch mehr. Der Leim hat sich erst sehr nett verhalten und dann plötzlich ging es doch wieder etwas schnell mit dem andicken. - Ich glaub ich rühre immer noch zu ambitioniert.

Die Seife konnte ich schon nach 10 Stunden gut ausformen und schneiden, für die Ecken habe ich mich bis heute Abend zusammengerissen. Das :herz_1: hat sich meine Tochter gewünscht. Bei 300g GFM sind nur diese 3 Stücke entstanden. Form war eine halbe Tetrapackung mit Lego ummantelt. DAS ging echt besser als gedacht. :daumen_hoch:

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 6835
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Gerti » Mo 18. Mai 2020, 22:31

Deine Seife gefällt mir richtig gut und der feine Swirl ist dir auch super gelungen. :bravo: Außerdem hast du klasse Öle und Zutaten verwendet. :schwaermt2:
Hast du ganz super hinbekommen. :daumen_hoch:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Freesie
Beiträge: 1431
Registriert: Di 27. Feb 2018, 23:20

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Freesie » Mo 18. Mai 2020, 23:04

Da kannst du rundum zufrieden sein, sieht sehr gut aus.
Liebe Grüße
Freesie
meine Seifen

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 6387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Petra Trautes » Di 19. Mai 2020, 08:34

Die ist ja wirklich mega geworden engel_rosa_wolke: Und ich bin schon gespannt was du über sie berichten wirst.

Was ich noch nicht ganz verstehe was du mit der Haltbarkeit und dem Salz meinst... Kannst du versuche mir das zu erklären? Hab lieben Dank
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

www.seifen-koenigin.de - der etwas andere Seifenblog

Benutzeravatar
Da Bella
Beiträge: 187
Registriert: Do 24. Okt 2019, 10:13

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Da Bella » Di 19. Mai 2020, 08:38

Die Seife ist Dir super gelungen.
Die Schwäche dieses Rezeptes ist die Haltbarkeit, die ich mit 15g Salz auf 75g Saft versuche zu verbessern.
Diese Aussage verstehe ich nicht. Erhöht Salz die Haltbarkeit? Ich habe bisher nur gelesen, daß Salz die Seife härter macht.

Benutzeravatar
Quapytia
Beiträge: 561
Registriert: Do 9. Apr 2020, 03:37
Wohnort: Berlin

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Quapytia » Di 19. Mai 2020, 10:36

Beim Seifenrechner eingegeben sind die Werte für Härte und Haltbarkeit nicht optimal. Ich habe mich an Moja Worte erinnert und das Salz zugefügt Um die Festigkeit und Haltbarkeit etwas zu optimieren. Ich denke das Sesamöl macht die Seife etwas instabiler. geht sicherlich auch ohne.

Hoffe ich konnte eure Fragen beantworten.

Benutzeravatar
Da Bella
Beiträge: 187
Registriert: Do 24. Okt 2019, 10:13

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Da Bella » Di 19. Mai 2020, 11:28

Quapytia hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 10:36
Beim Seifenrechner eingegeben sind die Werte für Härte und Haltbarkeit nicht optimal. Ich habe mich an Moja Worte erinnert und das Salz zugefügt Um die Festigkeit und Haltbarkeit etwas zu optimieren. Ich denke das Sesamöl macht die Seife etwas instabiler. geht sicherlich auch ohne.

Hoffe ich konnte eure Fragen beantworten.
Ich glaube, das haltbar bezieht sich auf die Härte. Weiche Seife weicht mehr auf und verbraucht sich dadurch schneller. Durch Salz wird die Seife gehärtet, weicht dadurch nicht so auf und verbraucht sich langsamer, hält also länger. :am_kopf_kratz:

Benutzeravatar
Quapytia
Beiträge: 561
Registriert: Do 9. Apr 2020, 03:37
Wohnort: Berlin

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Quapytia » Di 19. Mai 2020, 11:45

Da Bella hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 11:28

Ich glaube, das haltbar bezieht sich auf die Härte. Weiche Seife weicht mehr auf und verbraucht sich dadurch schneller. Durch Salz wird die Seife gehärtet, weicht dadurch nicht so auf und verbraucht sich langsamer, hält also länger. :am_kopf_kratz:
Klingt total logisch.

Da man Salz aber auch zum konservieren benutzt - pöckeln etc. - Kann ich mir gut vorstellen, dass es neben dem pH- der Seife auch die Haltbarkeit verbessert. Sprich weniger ranzanfällig, weil weniger feucht.

Eigentlich kommt das alles aufs gleiche raus :pfeifen:

Benutzeravatar
Hecuba
Beiträge: 5242
Registriert: Do 22. Jun 2017, 21:17
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Hecuba » Di 19. Mai 2020, 14:15

feiner zarter Swirl
Liebe Grüße
Sonja
:kaffee_trinkt_gemuetlich:
Ich freue mich über Euren Besuch auf http://www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
Zauberbär
Beiträge: 489
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 18:33
Wohnort: Berlin

Re: SchwAngo mit Reis

Beitrag von Zauberbär » Di 19. Mai 2020, 16:44

Herrliche Seife ... hört sich ja schon nach Sommer an !!!

Nimmst du bei 300g GFM auch den Pürie ? Ich hab da bei so geringen Mengen immer meine Probleme ... :pfeifen:
Herzallerliebste Grüße vom Zauberbär Christine
:herz:
mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“