Olio-Koko-Rizi-Lein

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Chrigula
Beiträge: 69
Registriert: Do 25. Apr 2019, 09:08
Wohnort: Schweiz

Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von Chrigula » Mi 29. Apr 2020, 11:27

Hab mich hier schon länger nicht mehr gemeldet, da dachte ich, es ist wiedermal an der Zeit, ein Seifchen zu zeigen :) Entstanden ist das "Olio-Koko-Rizi-Lein" ;)

50% Olivenöl / 30% Kokosöl nativ / 15% Rizinusöl / 5% Leinöl

Da Leinöl offenbar nicht so toll in Seifen sein soll, ich aber eine Flasche Leinöl zu Hause im Kühlschrank stehen habe, die endlich mal weg sollte (der andere Rest ist im Salat gelandet), hab ich noch 5% in die Seife gepackt. Mir ist bewusst, dass man von 5% Öl in der Seife nicht wirklich viel hat aber eben, das Leinöl sollte halt weg... (und so viel Salat essen wir nicht).

Die Seife hat eine ÜF von 12%. Das NaOH habe ich 1;1,1 mit dest. Wasser angerührt, den Rest vom Flüssigkeitsanteil (Total 33%) gab ich in Form von Kokosmilch zum SL. Die Kokosmilch hatte Zimmertemperatur und der Leim zog eeeextrem schnell an, als ich sie dazugegeben habe. Keine Ahnung, ob ich die Kokosmilch evtl. besser etwas gekühlt hätte? Oder zieht bei Zugabe von Kokosmilch der SL generell schneller an? Was sind da eure Erfahrungen? Dies ist meine erste Seife mit Kokosmilch, deshalb kann ich leider noch auf keine Erfahrungswerte zurückgreifen. Die Lauge und die Fette / Öle hatten eine Temperatur von ca. 36°C als ich sie zusammengemischt habe.

Die Blüten obendrauf sind selbstgesammelter und getrockneter Rotklee und Löwenzahn. Da ich Blüten in der Seife nicht unbedingt mag, es optisch aber toll finde, konnte ich es mir nicht verkneifen, ein paar Blüten auf den Seifen obendrauf zu verteilen.

Weiter habe ich das erste Mal Tiox verwendet weil ich immer so fasziniert von den tollen, hellen Seifen war. Ich habe zwar auch schon helle Seifen ohne Tiox gemacht, die hatten aber durch die verwendeten Öle (Avocado grün / Hanf / ...) immer einen leichten Grünstich. Ich habe einen kleinen TL Tiox auf 300 GFM verwendet.

Und so sieht das Olio-Koko-Rizi-Lein aus:

OlioKokoRiziLein_Klein.jpeg

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 6604
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von Petra Trautes » Mi 29. Apr 2020, 14:02

Schaut doch schick aus deine Seife.

Leinöl selber habe ich noch nie verwendet und auch wenn der ein oder andere sagt das man von Ölen und Fetten bis oder unter 5% nichts spürt, so kannst du ja einfach mal die Seife nochmal ohne Leinöl sieden und gucken, ob du es nicht doch rausspürst.

Ich finde jeder sollte das in seine Seife packen und zwar in den Mengen wie er möchte und nicht wie irgendwer anders der Meinung ist das sagen zu müssen.
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

www.seifen-koenigin.de - der etwas andere Seifenblog

Benutzeravatar
Hecuba
Beiträge: 5850
Registriert: Do 22. Jun 2017, 21:17
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von Hecuba » Mi 29. Apr 2020, 14:17

schickes Topping!
Liebe Grüße
Sonja
:kaffee_trinkt_gemuetlich:
Ich freue mich über Euren Besuch auf http://www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
Chrigula
Beiträge: 69
Registriert: Do 25. Apr 2019, 09:08
Wohnort: Schweiz

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von Chrigula » Mi 29. Apr 2020, 14:29

Petra Trautes hat geschrieben:
Mi 29. Apr 2020, 14:02
Schaut doch schick aus deine Seife.
Vielen Dank :)
Petra Trautes hat geschrieben:
Mi 29. Apr 2020, 14:02
Ich finde jeder sollte das in seine Seife packen und zwar in den Mengen wie er möchte und nicht wie irgendwer anders der Meinung ist das sagen zu müssen.
Ja, das finde ich grundsätzlich auch aber da ich noch nicht sooo viele Seifen gesiedet habe (ich siede erst seit einem Jahr und komme nur alle zwei, drei Monate einmal dazu) und mir halt einfach auch etwas die Erfahrung fehlt, bin ich schon froh, wenn ich ungefähr weiss, welche Öle man wie hoch in einer Seife einsetzen kann und mit welchen man eher sparsam umgehen sollte. Ich bin froh, wenn ich mich da an Erfahrungswerte von erfahrenen Siedern halten kann :) Was nun natürlich aber nicht heisst, dass die schon alles wissen und manchmal muss man auch einfach mal ausprobieren und vielleicht mag jemand ein Öl ganz besonders gerne, mit welchem wiederum ein anderer Sieder gar nicht klar kommt.
Ich orientiere mich einfach gerne an den Tipps von erfahrenen Siedern, probiere aber gerne auch neue Dinge aus ;)

Benutzeravatar
Chrigula
Beiträge: 69
Registriert: Do 25. Apr 2019, 09:08
Wohnort: Schweiz

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von Chrigula » Mi 29. Apr 2020, 14:31

Hecuba hat geschrieben:
Mi 29. Apr 2020, 14:17
schickes Topping!
Vielen Dank! Die einfachsten Dinge sind oft die besten ;) Obwohl ich immer wieder staune, mit was für tollen Toppings gewisse Sieder hier auffahren :herzchen_in_den_augen: Davon bin ich noch meilenweit entfernt :D

Benutzeravatar
marsei
Beiträge: 90
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 20:22

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von marsei » Mi 29. Apr 2020, 16:23

Eine Naturschönheit, deine Seife. Die Schlichten einfachen Seifen ohne viel schnick schnack sind oft die beliebtesten und das sich 5% in Seifen nicht bemerkbar machen kann ich nicht bestätigen. Ich gebe zum Beispiel in fast alle meine Seifen 4% Bienenwachs, manches mal auch nur 2%, da ich Imkerin bin muss das bei mir einfach rein, und wenn ich dann einmal Bienenwachs weglasse macht sich der Unterschied sofort bemerkbar, bei der Farbe, der Leimkonsistenz, ja sogar beim Leimverhalten, beim Ausformen und der Griff vom Seifenstück, ja ich bilde mir sogar ein das ich beim Waschen einen feine Unterschied spüre und deine Olio-Koko-Rizi-Lein ist dir wunderbar gelungen.
Liebe Grüße
Martha

Benutzeravatar
Chrigula
Beiträge: 69
Registriert: Do 25. Apr 2019, 09:08
Wohnort: Schweiz

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von Chrigula » Mi 29. Apr 2020, 16:35

marsei hat geschrieben:
Mi 29. Apr 2020, 16:23
Eine Naturschönheit, deine Seife. Die Schlichten einfachen Seifen ohne viel schnick schnack sind oft die beliebtesten und das sich 5% in Seifen nicht bemerkbar machen kann ich nicht bestätigen. Ich gebe zum Beispiel in fast alle meine Seifen 4% Bienenwachs, manches mal auch nur 2%, da ich Imkerin bin muss das bei mir einfach rein, und wenn ich dann einmal Bienenwachs weglasse macht sich der Unterschied sofort bemerkbar, bei der Farbe, der Leimkonsistenz, ja sogar beim Leimverhalten, beim Ausformen und der Griff vom Seifenstück, ja ich bilde mir sogar ein das ich beim Waschen einen feine Unterschied spüre und deine Olio-Koko-Rizi-Lein ist dir wunderbar gelungen.
Vielen lieben Dank fürs Kompliment :) Mir gefällt sie optisch auch ganz gut und ich bin schon seeehr gespannt, wie sie sich anwäscht :rot_werd_und_herzchen: Hmmm, also dass du die 4% Bienenwachs in der Seife merkst, glaube ich dir! Bienenwachs ist ja nochmals eine ganz andere Nummer (weil eben Wachs) - auch zum verarbeiten - also die gewohnten Öle. Oder? Ich glaube 5% von einem Wachs in einer Seife merkt man viel deutlicher als 5% von einem Öl in einer Seife - aber auch hier kann ich leider keine Erfahrungswerte liefern, ich hab noch nie mit Wachs gesiedet.

Benutzeravatar
marsei
Beiträge: 90
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 20:22

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von marsei » Mi 29. Apr 2020, 16:48

Chrigula hat geschrieben:
Mi 29. Apr 2020, 16:35
marsei hat geschrieben:
Mi 29. Apr 2020, 16:23
Eine Naturschönheit, deine Seife. Die Schlichten einfachen Seifen ohne viel schnick schnack sind oft die beliebtesten und das sich 5% in Seifen nicht bemerkbar machen kann ich nicht bestätigen. Ich gebe zum Beispiel in fast alle meine Seifen 4% Bienenwachs, manches mal auch nur 2%, da ich Imkerin bin muss das bei mir einfach rein, und wenn ich dann einmal Bienenwachs weglasse macht sich der Unterschied sofort bemerkbar, bei der Farbe, der Leimkonsistenz, ja sogar beim Leimverhalten, beim Ausformen und der Griff vom Seifenstück, ja ich bilde mir sogar ein das ich beim Waschen einen feine Unterschied spüre und deine Olio-Koko-Rizi-Lein ist dir wunderbar gelungen.
Vielen lieben Dank fürs Kompliment :) Mir gefällt sie optisch auch ganz gut und ich bin schon seeehr gespannt, wie sie sich anwäscht :rot_werd_und_herzchen: Hmmm, also dass du die 4% Bienenwachs in der Seife merkst, glaube ich dir! Bienenwachs ist ja nochmals eine ganz andere Nummer (weil eben Wachs) - auch zum verarbeiten - also die gewohnten Öle. Oder? Ich glaube 5% von einem Wachs in einer Seife merkt man viel deutlicher als 5% von einem Öl in einer Seife - aber auch hier kann ich leider keine Erfahrungswerte liefern, ich hab noch nie mit Wachs gesiedet.
Ja, da hast du bestimmt auch recht, denn mehr als 5% würde ich vom Bienenwachs auch nicht reingeben und doch glaub ich dass sich eine geringe Menge von einem Öl bemerkbar machen, z.B.: Rizinusöl gibt man ja auch zu geringer Menge dazu, aber wie auch immer, man muss doch selber die Erfahrungen machen. :zwinker:
Liebe Grüße
Martha

Benutzeravatar
Freesie
Beiträge: 1703
Registriert: Di 27. Feb 2018, 23:20

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von Freesie » Mi 29. Apr 2020, 18:15

Sieht sehr schön aus, auf der weißen Seife stechen die Blüten gut hervor.
Liebe Grüße
Freesie
meine Seifen

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 7782
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Olio-Koko-Rizi-Lein

Beitrag von Gerti » Mi 29. Apr 2020, 19:22

Sehr schöne Seifenstücke. :bravo: :daumen_hoch:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“