Missglückte Goldader

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Seepferdchen
Beiträge: 1537
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:51
Wohnort: Hohenmölsen

Missglückte Goldader

Beitrag von Seepferdchen » Do 2. Apr 2020, 19:55

Auch so viele Seifen später, mach ich immernoch was falsch... es hätte so schön sein können. Nix mit Ader alles Orange geworden.
Schade um den Glitzer.
Inhalt: Kokos, Rind, Schwein, Olive, Mandel, Traube, Rizi, Kabu, Kamillentee für die Lauge, UMU und ein paar Schnipselwürfel für obendrauf
missglückte Goldader.jpg
Herzliche schaumige Grüße
Vera
:kann_nicht_abwarten:
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Rennhenne
Beiträge: 249
Registriert: Mi 15. Jan 2020, 16:48

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Rennhenne » Do 2. Apr 2020, 20:01

Schade, dass sie nicht so geworden ist, wie Du es Dir gewünscht hast. Aber schön ist sie trotzdem!

Benutzeravatar
Tryit
Beiträge: 1461
Registriert: Do 10. Jan 2019, 20:28

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Tryit » Do 2. Apr 2020, 20:06

Zwar anders als geplant, aber trotzdem ein sehr feines Seifchen.
Liebe Grüße
Tryit
:winkt_lieb:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Freesie
Beiträge: 1519
Registriert: Di 27. Feb 2018, 23:20

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Freesie » Do 2. Apr 2020, 20:08

Sehr schöne Seifen sind es geworden und die Inhalte klingen nach einer Pflegeseife. Da musst du gar nicht traurig sein :kopf_taetschel:
Was hast du denn für Gold genommen, dass es sich so versteckt? Es sollte bestimmt zwischen den Schichten verlaufen?
Liebe Grüße
Freesie
meine Seifen

Benutzeravatar
Jules
Beiträge: 1043
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 10:41
Wohnort: Hamburg

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Jules » Do 2. Apr 2020, 20:28

Ich kenne ja das Problem wenn die Seife nicht so wird wie geplant (wer nicht!) Aber deine Seife sieht klasse aus Vera! So, als wäre sie so geplant gewesen :auge_zudrueck: :bravo:
Liebe Grüße Judith :cheerleader:
Mein Wichtelsteckbrief:
viewtopic.php?f=40&t=104&start=50#p213910

Benutzeravatar
Trude
Beiträge: 4646
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:23
Wohnort: Lichtenau

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Trude » Fr 3. Apr 2020, 00:16

Auch ohne Goldader sieht die Seife doch toll aus.
Vielleicht liegt es an dem Goldpigment, was du verwendest.
Du hast das Goldpigment auf die untere Seifenschicht gepudert und dann die obere Seifenschicht darauf gefüllt?
Und da hat sich die Goldschicht wie mit dem Leim verbunden und ist orange geworden?
Ist ja komisch.

Seepferdchen
Beiträge: 1537
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:51
Wohnort: Hohenmölsen

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Seepferdchen » Fr 3. Apr 2020, 09:52

Trude hat geschrieben:
Fr 3. Apr 2020, 00:16
Auch ohne Goldader sieht die Seife doch toll aus.
Vielleicht liegt es an dem Goldpigment, was du verwendest.
Du hast das Goldpigment auf die untere Seifenschicht gepudert und dann die obere Seifenschicht darauf gefüllt?
Und da hat sich die Goldschicht wie mit dem Leim verbunden und ist orange geworden?
Ist ja komisch.
Nein, Trude. So hab ich es nicht gemacht. ich habe eine ganz Minimenge Leim genommen, gefühlt ne Tonne Gitzer rein und dünn aufgetragen. Habe neulich eine Seife gesehen, die war toll und die Siederin hat es auch so gemacht, nur hat es bei mir nicht gefunzt. Schade. Klar kann ich mit dem Ergebnis trotzdem leben, wäre aber schön gewesen.
Herzliche schaumige Grüße
Vera
:kann_nicht_abwarten:
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 8821
Registriert: Di 6. Okt 2015, 00:12
Wohnort: 53332 Bornheim Walberberg

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Regina1 » Fr 3. Apr 2020, 10:48

Die zweifarbige Seife sieht sehr gut aus.
Ich kenne es auch wenn man sich das anders vorgestellt hat.
Liebe Grüße
Gerda
engel_rosa_wolke:

Benutzeravatar
Frau M.
Moderatorin
Beiträge: 3852
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Frau M. » Fr 3. Apr 2020, 11:44

Schade, dass die Goldader auf diese Weise nicht geklappt hat. :trost:
Aber ich finde sie Seife trotzdem sehr ansprechend! :daumen_hoch:

Benutzeravatar
Trude
Beiträge: 4646
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:23
Wohnort: Lichtenau

Re: Missglückte Goldader

Beitrag von Trude » Fr 3. Apr 2020, 12:51

Seepferdchen hat geschrieben:
Fr 3. Apr 2020, 09:52
Trude hat geschrieben:
Fr 3. Apr 2020, 00:16
Auch ohne Goldader sieht die Seife doch toll aus.
Vielleicht liegt es an dem Goldpigment, was du verwendest.
Du hast das Goldpigment auf die untere Seifenschicht gepudert und dann die obere Seifenschicht darauf gefüllt?
Und da hat sich die Goldschicht wie mit dem Leim verbunden und ist orange geworden?
Ist ja komisch.
Nein, Trude. So hab ich es nicht gemacht. ich habe eine ganz Minimenge Leim genommen, gefühlt ne Tonne Gitzer rein und dünn aufgetragen. Habe neulich eine Seife gesehen, die war toll und die Siederin hat es auch so gemacht, nur hat es bei mir nicht gefunzt. Schade. Klar kann ich mit dem Ergebnis trotzdem leben, wäre aber schön gewesen.
Aha, da liegt der Hund begraben. Für diese Art der Goldader braucht man spezielles Goldpulver, sonst klappt das nicht. Das habe ich auch schon des öfteren am eigenen Leib, bzw. in der eigenen Seife erfahren. Mit den normalen Goldpulvern- oder Goldmicas (ich habe das Goldpulver von behawe) musst du wirklich den Glitzer als dünne Ader zwischen die Schichten sieben, damit es was wird.

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“