Meine allerersten Seifen

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Hecuba
Beiträge: 4158
Registriert: Do 22. Jun 2017, 21:17
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Hecuba » Sa 6. Apr 2019, 14:43

Glückwunsch!
Liebe Grüße
Sonja
:kaffee_trinkt_gemuetlich:
Ich freue mich über Euren Besuch auf http://www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
SandraliebtSeife
Beiträge: 662
Registriert: Di 6. Okt 2015, 12:10
Wohnort: OWL

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von SandraliebtSeife » Sa 6. Apr 2019, 16:54

Glückwunsch zur ersten Seife! Ganz toll geworden!!! :wink_mit_muetze:
Wenn du in Holland wohnst kannst du statt Schmalz auch einfach Rindertalg nehmen (Rezept aber bitte neu berechnen), ich hole mir das immer aus dem "Jumbo" Supermarkt, wenn ich in Holland bin. Es heisst "Ossewit" und steht beim Frittierfett.
LG Sandra

Benutzeravatar
Nane
Beiträge: 176
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 15:50
Wohnort: Königsbrunn

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Nane » Sa 6. Apr 2019, 18:00

Gratulation zu deinen Erstlingen. Die sehen sehr schön aus :bravo:
liebe Grüße

Nane

Wenn ich nicht poste, dann :hexenkessel: rühre ich was; und wenn ich beides nicht mache, dann :badewanne_quietscheente: bade ich. Oder ich will meine Ruhe :engelteufel:

Benutzeravatar
piratejenny
Beiträge: 87
Registriert: Do 28. Mär 2019, 11:13
Wohnort: NL

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von piratejenny » Sa 6. Apr 2019, 18:55

Oh vielen Dank für die vielen ermutigenden Worte! :blumen_ueberreich: Ich merke schon, dass hier sehr Suchtgefahr besteht! Und ja, sechs Wochen warten scheint doch wirklich seeeeehr lange. Ich stand heute schon im Supermarkt vor einem ölregal, das mir irgendwie noch nie aufgefallen war und hab mich bei dem Gedanken ertappt, was man wohl damit alles anfangen könnte...
oele.jpg
Frau M. hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 14:18
Sehr schöne Erstlinge! Und dazu so toll gestempelt! Bravo! :blumen_ueberreich: :bravo:
Ich hatte mit den Keksstempelbuchstaben bisher kein Glück, da hing dann hinterher die halbe Seife dran und der Buchstabe war nicht wirklich zu erkennen. :grimmig_wartend:
Das mit dem Stempeln war eine ziemlich spontane Eingebung und ehrlich gesagt ging es bei der weicheren Seife mit Schmalz auch nicht wirklich so gut. Die auf dem Foto war definitiv die beste :zwinker:

SandraliebtSeife hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 16:54
Glückwunsch zur ersten Seife! Ganz toll geworden!!! :wink_mit_muetze:
Wenn du in Holland wohnst kannst du statt Schmalz auch einfach Rindertalg nehmen (Rezept aber bitte neu berechnen), ich hole mir das immer aus dem "Jumbo" Supermarkt, wenn ich in Holland bin. Es heisst "Ossewit" und steht beim Frittierfett.
LG Sandra
Danke für den Tip, da werd ich doch mal suchen!

A propos tierische Fette: ich war mir gar nicht wirklich bewusst welch negative Reaktionen da bei vielen kommen. Ich hab diversen Leuten von meinem Metzgerschmalzabenteuer erzählt und viele fanden den Gedanken von tierischen Fetten in Seife ausgesprochen ekelhaft. Ich gestehe, dass ich mir da selbst noch nie so viele Gedanken gemacht hatte.
Groetjes von unterhalb des Meeresspiegels,
Susanne
:besen_reiter:

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 5080
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Gerti » Sa 6. Apr 2019, 19:00

Deine ersten Seifen sind dir super gut gelungen. :bravo: :daumen_hoch:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 5466
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Erdbeerblondes » Sa 6. Apr 2019, 21:11

piratejenny hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 18:55
Oh vielen Dank für die vielen ermutigenden Worte! :blumen_ueberreich: Ich merke schon, dass hier sehr Suchtgefahr besteht! Und ja, sechs Wochen warten scheint doch wirklich seeeeehr lange. Ich stand heute schon im Supermarkt vor einem ölregal, das mir irgendwie noch nie aufgefallen war und hab mich bei dem Gedanken ertappt, was man wohl damit alles anfangen könnte...

oele.jpg


A propos tierische Fette: ich war mir gar nicht wirklich bewusst welch negative Reaktionen da bei vielen kommen. Ich hab diversen Leuten von meinem Metzgerschmalzabenteuer erzählt und viele fanden den Gedanken von tierischen Fetten in Seife ausgesprochen ekelhaft. Ich gestehe, dass ich mir da selbst noch nie so viele Gedanken gemacht hatte.
Also mit den Ölen kann man wunderbar Seife machen. :breit_grins:

Ja, manche Leute sind schon komisch. Essen Fleisch und Wurst, aber Schmalz in Seife ist bähh... Ich liebe Schmalz in Seife.

Liebe Grüße Simone

Colamann
Beiträge: 200
Registriert: Di 19. Mär 2019, 15:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Colamann » Sa 6. Apr 2019, 21:48

piratejenny hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 18:55
Oh vielen Dank für die vielen ermutigenden Worte! :blumen_ueberreich: Ich merke schon, dass hier sehr Suchtgefahr besteht! Und ja, sechs Wochen warten scheint doch wirklich seeeeehr lange. Ich stand heute schon im Supermarkt vor einem ölregal, das mir irgendwie noch nie aufgefallen war und hab mich bei dem Gedanken ertappt, was man wohl damit alles anfangen könnte...
Das Avocadoöl oben rechts hab ich auch :) Sieht auf jeden Fall alles sehr schick aus bei dir!

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“