Meine allerersten Seifen

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
piratejenny
Beiträge: 87
Registriert: Do 28. Mär 2019, 11:13
Wohnort: NL

Meine allerersten Seifen

Beitrag von piratejenny » Fr 5. Apr 2019, 23:06

Hallo alle zusammen, ich traue mich jetzt einfach und stelle meine "Experimente" hier mal zur Schau.

Ich hab also erstmal fleissig gelesen und mir dann mithilfe von Kathrins Rechner einen Plan gemacht, der halbwegs zu meinen Bordmitteln passte. Und dann, ja dann hab ich einfach losgelegt.

Meine Bordmittel umfassten allerdings kein Schweineschmalz und die erste Hürde war dann schon an solches zu kommen. Ich lebe in Holland und irgendwie ist das hier nicht einfach so erhältlich. Ich musste bei einigen Metzgern langs, die mich alle mehr oder weniger seltsam angeschaut haben, bis der letzte meinte "och ja, das benutze er immer um quietschende Türen zu schmieren, da könnte ich schon was haben". Im Endeffekt hab ich dann ein gutes Pfund sagenhaftes Fett für das Versprechen bekommen dann irgendwann mal eine Seife vorbeizubringen. :freund_faeuste_schwing:
making lard.jpg
Für die erste Seife "Laufenlernen" hab ich dann allerdings einfach eines der Basisrezepte aus dem Seifenrechner nachgemacht. Okay, nicht ganz. Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen in einen Teil des Seifenleims einen Teelöffel mit einem Schluck Olivenöl angerührtes Indigopulver unterzurühren (hab ich zum Haarefärben im Haus). Blau ist nichts geworden, aber für's erste war ich schon ganz zufrieden.
1 - Laufenlernen.jpg
Dann war ich so mutig (und das Schmalz war auch gerade fertig), dass ich mich gleich an einen zweiten Versuch gemacht habe. Das Experiment heisst "Fes meets Franken", weil ich endlich Verwendung für einen Rest Arganöl gefunden habe, den ich mal in Marokko gekauft hatte. Das öl war sehr intensiv mit Jasmin beduftet, was mir zum Gebrauch im Haar immer zu heftig war und so stand das Fläschen ungeliebt im Schrank. Mir war schon klar, dass Düfte das Verhalten des Leims verändern können, aber ich dachte ich probiere es einfach mal aus. Im Endeffekt hatte es (soweit ich das feststellen konnte jedenfalls) keinen Effekt. "Meets Franken" weil ich aus Franken komme und ich in meiner Kindheit bei meiner Oma immer Griebenschmalz auf frischem Brot bekommen habe ...
Ach ja, und weil ich schon so mutig war hab ich wieder etwas Indigo in einen Teil und viel zu viel gelbe Tonerde in einen anderen Teil gepantscht. Blau ist wieder nichts geworden.

Heute (nach zwei Tagen) konnte ich mich nicht mehr beherrschen und habe "ausgeformt" (sprich die Milchkartons zerschnippelt). Die Seife mit Schmalz war noch bedeutend weicher als die ohne.
2 - Fes meets Franken.jpg
Und dann hab ich noch mit so Buchstabenstempeln von meinen Kids (ich glaube sie waren für Kekse gedacht) die Namen aufgestempelt. Und jetzt fühle ich mich seltsam befriedigt. Ich hoffe, ich habe euch nicht gleich erschlagen mit meinem Roman hier.
:breit_grins:
Groetjes von unterhalb des Meeresspiegels,
Susanne
:besen_reiter:

Benutzeravatar
Tryit
Beiträge: 713
Registriert: Do 10. Jan 2019, 20:28

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Tryit » Sa 6. Apr 2019, 00:21

Danke für den unterhaltsamen Bericht. Ich finde beide Seifen sehr schön, der Farbverlauf ist klasse und die Seifen sehen sehr natürlich aus. Die waschen sich bestimmt prima. Und dass Du Dich gleich ans Stempeln gewagt hast, alles Achtung. Ich gratuliere zu den sehr gelungenen Allerersten! :cheerleader:
Liebe Grüße
Tryit
:winkt_lieb:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Manu71
Beiträge: 1959
Registriert: Di 19. Sep 2017, 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Manu71 » Sa 6. Apr 2019, 07:22

Glückwunsch..die sehen doch klasse aus.
Kannst du stolz drauf sein :bravo:
:gibt_herz:
Liebe Grüße Manu

Mein Wichtelsteckbrief :viewtopic.php?f=40&t=104&p=125446#p125446

Benutzeravatar
antje81
Beiträge: 157
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 15:02
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von antje81 » Sa 6. Apr 2019, 08:26

Diesehen wirklich klasse aus und dann gleich mit Stempeln Chapeau :daumen_hoch:
Liebe Grüße
Antje

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 2525
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Liriophe » Sa 6. Apr 2019, 08:55

Tollen Start hast du da hingelegt. Und gleich so mutig, ich hab tierisch geschisselt zu Anfang. Das du seltsam befriedigt bist kann ich super nachvollziehen. Es macht unendlich zufrieden, erst einmal. Dann kommt aber das hibbeln, dass man sie endlich ausprobieren kann :ausflipp: Finde deine Erstlinge sind super geworden, gleich mit schönen Farbverläufen und auch noch gestempelt! Gratuliere und willkommen im Süchtelclub!
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 7635
Registriert: Di 6. Okt 2015, 00:12
Wohnort: 53332 Bornheim Walberberg

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Regina1 » Sa 6. Apr 2019, 09:13

Super deine ersten Seifen.
Weiter soooooo. :am_herd: :herz_blink:
Liebe Grüße
Gerda
engel_rosa_wolke:

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1950
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Kessia » Sa 6. Apr 2019, 10:12

Die sind ja toll geworden! :gluecks_klee:
Da kannst du dich richtig freuen, das die so gut gelungen sind. nicken_freudig:

Ja, diese Befriedungung bleibt auch weiterhin nach jedem Seifeln bestehen. Und wenn man später nach der Reifezeit merkt, das die richtig toll geworden sind, freut man sich nochmal. Und dann sieht man von anderen tolle Sachen, die man auch machen will und wird hibbelig und erst, wenn man die Seife dann gesiedet hat, ist man wieder Befriedigt.

Und alles zusammen führt dann dazu, das die Seifen immer mehr und mehr werden. nicken_freudig: :breit_grins:

Heihobo23
Beiträge: 1528
Registriert: Do 13. Apr 2017, 11:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Heihobo23 » Sa 6. Apr 2019, 11:58

Sehr schöne Erstlingsseifen, da kannst du stolz auf Dich sein! :daumen_hoch: :daumen_hoch: :daumen_hoch:
Heike aus Nürnberg
und gut seif'



"Seife oder nicht Seife - was für 'ne Frage..."

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 5466
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Erdbeerblondes » Sa 6. Apr 2019, 13:16

Das sind ja wunderschöne Seifen. Die sind Dir sehr gelungen. Und als Erstlinge besonders toll.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Frau M.
Beiträge: 2786
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine allerersten Seifen

Beitrag von Frau M. » Sa 6. Apr 2019, 14:18

Sehr schöne Erstlinge! Und dazu so toll gestempelt! Bravo! :blumen_ueberreich: :bravo:
Ich hatte mit den Keksstempelbuchstaben bisher kein Glück, da hing dann hinterher die halbe Seife dran und der Buchstabe war nicht wirklich zu erkennen. :grimmig_wartend:

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“