Honigseifenexperiment - etwas lang

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
nyx
Beiträge: 944
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 16:10
Wohnort: Mengen
Kontaktdaten:

Re: Honigseifenexperiment - etwas lang

Beitrag von nyx » So 17. Feb 2019, 19:12

Auch von mir ein ganz herzliches Danke :kuss: fürs Experiment.
Ich hatte bisher überhaupt kein Glück mit Honig in der Seife - egal, wie kalt ich gearbeitet habe oder wie wenig Honig ich genommen habe, immer war meine Seife verbrannt. Aus Frust hab ich den Honig von meiner Zutatenliste verbannt gehabt. Aber nach deinem Experiment werde ich es nochmals wagen: nur mit festen Fetten nicken_freudig: Danke! :kuss_aufdrueck:
Liebe Grüße aus dem Donautal
Saskia
:gibt_rose:

Mein Wichtelsteckbrief
Götterseifen auf Facebook

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 9293
Registriert: Di 6. Okt 2015, 00:12
Wohnort: 53332 Bornheim Walberberg

Re: Honigseifenexperiment - etwas lang

Beitrag von Regina1 » So 17. Feb 2019, 19:36

Danke für dein Testen mit Honig.
Ich find die Herzen ganz besonders schick.
Interessantes Experiment.Danke. :herz_blink:
Liebe Grüße
Gerda
engel_rosa_wolke:

Benutzeravatar
coco
Beiträge: 619
Registriert: Di 6. Feb 2018, 13:51

Re: Honigseifenexperiment - etwas lang

Beitrag von coco » So 17. Feb 2019, 19:43

Sehr spannend! Bisher habe ich immer nur wenig Honig genommen, aus Angst vor dem Aufheizen, Blitzbeton, in Hektik verfallen usw. Aber dank Eurer Experimentierfreude, könnte ich ja mal mutiger werden....
Die Seifen sehen beide toll aus!
Gruß, Coco :besen_reiter:

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6166
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Honigseifenexperiment - etwas lang

Beitrag von Erdbeerblondes » So 17. Feb 2019, 20:00

nyx hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 19:12
Auch von mir ein ganz herzliches Danke :kuss: fürs Experiment.
Ich hatte bisher überhaupt kein Glück mit Honig in der Seife - egal, wie kalt ich gearbeitet habe oder wie wenig Honig ich genommen habe, immer war meine Seife verbrannt. Aus Frust hab ich den Honig von meiner Zutatenliste verbannt gehabt. Aber nach deinem Experiment werde ich es nochmals wagen: nur mit festen Fetten nicken_freudig: Danke! :kuss_aufdrueck:
Ich glaube meine "schwarze" ist wohl auch komplett verbrannt. Die ist absolut weich. Aber ich warte trotzdem mal ab und schau ob doch noch was aus ihr wird.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Nane
Beiträge: 604
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 15:50
Wohnort: Königsbrunn

Re: Honigseifenexperiment - etwas lang

Beitrag von Nane » So 17. Feb 2019, 20:30

Wow, was für ein tolles Experiment. Meinen Respekt hast du. :blumen_ueberreich:
Ich persönlich mag Honig nicht; weder auf Brot/Semmel, noch in Seife. Bei mir wurde die Seife auch klebrig und roch auch nicht gut. Merke: Honigseife mit PÖ Jasmin ist gleich :uebel2:

Wenn Honig, dann ins Badewasser mit einem ordentlichen Schuss Sahne.
liebe Grüße

Nane

Mein Wichtelsteckbrief

Seife sieden ist leichter, als Links zu verstecken

Benutzeravatar
Frau M.
Moderatorin
Beiträge: 4345
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Honigseifenexperiment - etwas lang

Beitrag von Frau M. » Mo 18. Feb 2019, 10:29

Interessantes Experiment! :daumen_hoch: Das behalte ich mal bei meiner nächsten Honigseife im Hinterkopf, dass die flüssigen Fette die Klebrigkeit und das arge Aufheizen verursachen. Danke fürs Teilen der Erkenntnisse, liebe Simone und auch liebe Kessia! :umarmung:

evagomeznu
Beiträge: 2235
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 03:35
Wohnort: Böblingen

Re: Honigseifenexperiment - etwas lang

Beitrag von evagomeznu » Di 19. Feb 2019, 09:02

Hallo Simone,

ich liebe Experimente und du hast wirklich toll experimentiert! So ein Test! Unglaublich. Die Seifen sind dir sehr gut gelungen! Gratuliere! :herz_3:

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6166
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Honigseifenexperiment - etwas lang - n

Beitrag von Erdbeerblondes » Fr 3. Mai 2019, 21:15

Die schwarze Seife hab ich ja einfach mal liegen lassen. Sie war sehr lange weich, wird aber jetzt so langsam hart. Farbe ist immer noch gleich. Ich bin mal gespannt in ein paar Wochen werde ich sie mal anwaschen und schauen wie sie ist.

Liebe Grüße Simone

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“