Solhonbabea und Solhonbabea Second Edition

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1950
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Solhonbabea und Solhonbabea Second Edition

Beitrag von Kessia » Mi 13. Feb 2019, 12:36

Hallo ihr Lieben,
da Arusha mich mit dem Honig angesteckt hatte, mußte ich kurzerhand eine Honigseife sieden. Aber beim Honig ist es natürlich nicht geblieben.

Die Seife enthält Sole-Wasser, wobei ich die Lauge 1:1 angerührt habe und in den Rest Sole Wasser wurde dann der Rohhonig mit Wärme aufgelöst, damit er sich besser verarbeiten läßt. Denn ich habe 25% Rohhonig hinein getan. :breit_grins: Das waren auf meine 250g GFM 62,5g. :breit_grins:

Meine Haut mag ja eigentlich kein Salz oder Sole, aber vielleicht geht es mit dem Honig und der hohen ÜF doch.

Als Öle habe ich je 50% Martins Babassu und Shea genommen. ÜF 20% kein Duft, denn sie duftet auch so. Aber sie duftet weder nach Babassu, noch nach dem Honig. Sie duftet eher blumig. Ein toller Duft. Keine Ahnung, wie das zustande kommen kann. :am_kopf_kratz:

Die Seife war noch sehr weich, als ich sie eben geschnitten habe. Weich aber überhaupt nicht klebrig. Das Stück ganz unten rechts habe ich beim Abnehmen gedreht, das hat sie mir gleich übel genommen. Bin schon gespannt, wie sie sich wäscht. Und hier ist sie nun, sehr rustikal. Die Farbe ist haar genauso, wie der Honig geworden. Ich weiß nicht warum, aber ich finde sie toll. :kichern:
photo_2019-02-13_12-13-37.jpg
Hier kommt jetzt die Solhonbabea Second Edition. Auch diese Seife klebt nicht. Es tritt ein wenig Öl aus und sie ist nach gedunkelt. Wahrscheinlich durch das gelen. Aber auch diese Seife klebt nicht. Also frag ich mich immer noch, WARUM klebt sie nicht? Liegt es am gelen oder an der Sole oder an den harten Fetten? Mehr Möglichkeiten gibt es ja nicht mehr. :am_kopf_kratz:
photo_2019-02-15_08-48-08.jpg
Zuletzt geändert von Kessia am Fr 15. Feb 2019, 09:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 6445
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Solhonbabea

Beitrag von Gerti » Mi 13. Feb 2019, 13:24

Die Farbe deiner Seife ist wirklich super geworden. :daumen_hoch: Aber 25 % Honig habe ich noch nie verarbeitet und kann mir aber irgendwie gar nicht vorstellen, dass die Seife mit soviel Honig nicht klebt. :haare_zu_berge:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Silei
Beiträge: 116
Registriert: So 25. Nov 2018, 15:12

Re: Solhonbabea

Beitrag von Silei » Mi 13. Feb 2019, 13:52

Das hört sich ja interessant an! Du hast also an Fetten nur Babassu und Shea genommen? Ich wusste gar nicht das das geht... ich war in dem Glauben, dass auch immer flüssige Öle dazu gehören. :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:

Deine Seifen gefallen mir sehr gut, so ursprünglich und natürlich :schwaermt2:
Liebe Grüße von Silke
:besen_reiter:
…………………………………………………………………………………………………………………………………………
Alle sagen “Das ist unmöglich!” und dann kam einer, der das nicht wusste und hat’s gemacht. :zunge_raus:

Benutzeravatar
Angiebas
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 13:51
Wohnort: Reinheim

Re: Solhonbabea

Beitrag von Angiebas » Mi 13. Feb 2019, 14:07

Sehr schöne Honigseife...
Mit 25% Honig habe ich auch so meine Erfahrungen... :kopf_vor_wand: Super viel gelernt dabei...
Haarseife ist eine Wissenschaft, die Wissen schafft...
viewtopic.php?f=14&t=8255&p=178659#p178659
Angie :herz_2:

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1950
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Solhonbabea

Beitrag von Kessia » Mi 13. Feb 2019, 15:32

Gerti hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 13:24
Die Farbe deiner Seife ist wirklich super geworden. :daumen_hoch: Aber 25 % Honig habe ich noch nie verarbeitet und kann mir aber irgendwie gar nicht vorstellen, dass die Seife mit soviel Honig nicht klebt. :haare_zu_berge:
Danke Gerti. :umarmung:
Ja, hat mich auch gewundert, das sie nicht klebt. Vielleicht weil es Rohhonig war? Unbehandelt, ungeschleudert, nicht aufbereitet, wo kein Zucker hinzugefügt wird? Oder wegen der Sole? Hatte den Honig ja mit Sole zusammen gerührt.
Silei hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 13:52
Das hört sich ja interessant an! Du hast also an Fetten nur Babassu und Shea genommen? Ich wusste gar nicht das das geht... ich war in dem Glauben, dass auch immer flüssige Öle dazu gehören. :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:

Deine Seifen gefallen mir sehr gut, so ursprünglich und natürlich :schwaermt2:
Danke Silei. :umarmung:
Doch geht. nicken_freudig:
Angiebas hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 14:07
Sehr schöne Honigseife...
Mit 25% Honig habe ich auch so meine Erfahrungen... :kopf_vor_wand: Super viel gelernt dabei...
Danke Angie. :umarmung:
Was hast du für Erfahrungen gemacht? Ich habe zum ersten mal so viel Honig in einer Seife.

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 3029
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Solhonbabea

Beitrag von Liriophe » Mi 13. Feb 2019, 17:54

Toll dass sie nicht klebt. Meine Sole mit 20% Honig klebte trotzdem, war aber auch normaler Honig. Jetzt so langsam verliert sie das klebrige. Liegt aber auch schon fast drei Monate. Gut möglich dass es am Rohhonig liegt. Würde ich ja gern mal austesten. Mal gucken wo ich an den komme. Sie sieht toll aus, super Farbe. Das mit den Duft ist ja spannend, vielleicht von Pollenresten im Honig das blumige?
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6149
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Solhonbabea

Beitrag von Erdbeerblondes » Mi 13. Feb 2019, 18:48

Die sieht ja toll aus. Super schön. Und das ist wirklich unheimlich viel Honig.

Aber bei echtem Honig wird kein Zucker hinzugefügt. Daher kann es nicht kommen. Und normaler Honig wird auch nicht erhitzt oder sonst wie gepanscht, wenn es Honig von einem deutschen Imker ist. Blütenpollen sind in allen Honigen drin. Die eigentlichen Blütenpollen, die teuer verkauft werden, lagern die Bienen separat ein. Tschuldigung wenn ich gerade soviel zu Honig schreibe, aber meine Schwester und Bekannte von mir sind Imker. Und ich finde es sehr schade, wenn über Honig falsche Informationen verbreitet werden. Bitte nicht falsch verstehen.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1950
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Solhonbabea

Beitrag von Kessia » Mi 13. Feb 2019, 18:59

Liriophe hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 17:54
Toll dass sie nicht klebt. Meine Sole mit 20% Honig klebte trotzdem, war aber auch normaler Honig. Jetzt so langsam verliert sie das klebrige. Liegt aber auch schon fast drei Monate. Gut möglich dass es am Rohhonig liegt. Würde ich ja gern mal austesten. Mal gucken wo ich an den komme. Sie sieht toll aus, super Farbe. Das mit den Duft ist ja spannend, vielleicht von Pollenresten im Honig das blumige?
Die klebt wirklich kein bisschen. Null. Ist jetzt auch nicht mehr so weich, wie beim Schneiden. Der Duft hat sich etwas gewandelt. Er ist jetzt Blumig/Krautig. Aber immer noch angenehm. Der Honig ist sehr lecker. Bei normalem Honig hab ich manchmal das Gefühl, das er so süß ist, das er im Hals kratzt. Der Rohhonig ist süß, aber ganz anders süß und nicht so süß. Allerdings sind ab und an kleine Wachsstücken drinnen oder Wabenstücken. Ich hatte diesen Engelwurz Rohhonig:

https://www.amazon.de/dp/B07B4HKHZ5

Davon kommt auch immer 1TL in meinen Milch/Bananen/Kakao/Haferflocken Smoothie, weil der Kakao ungesüßt ist. :sabber:

Benutzeravatar
Hecuba
Beiträge: 4932
Registriert: Do 22. Jun 2017, 21:17
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Solhonbabea

Beitrag von Hecuba » Mi 13. Feb 2019, 19:02

hübsch geworden
Liebe Grüße
Sonja
:kaffee_trinkt_gemuetlich:
Ich freue mich über Euren Besuch auf http://www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
Angiebas
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 13:51
Wohnort: Reinheim

Re: Solhonbabea

Beitrag von Angiebas » Mi 13. Feb 2019, 19:33

Kessia hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 15:32
Angiebas hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 14:07
Sehr schöne Honigseife...
Mit 25% Honig habe ich auch so meine Erfahrungen... :kopf_vor_wand: Super viel gelernt dabei...
Danke Angie. :umarmung:
Was hast du für Erfahrungen gemacht? Ich habe zum ersten mal so viel Honig in einer Seife.
War damals 2016 ganz am Anfang, meine erste Honigseife...
Als erstes habe ich in der LF die 25% Honig aufgelöst und dann NaOH dazu... 0,3 Sekunden und der Vulkan brach los... :lachend_auf_den_tisch_hau: Die LF war schneller aus dem Glas geschossen, wie ich schauen konnte... :naegel_kau: Was für eine Sauerei... :putzt_boden:
Beim 2. Versuch, schon etwas schlauer... Kein Honig in der LF... SL angerührt und aufgelösten Honig eingerührt... Immernoch alles gut... Stolz wie BOLLE, die Form eingepackt und über Nacht schlafen gelegt... :auge_zudrueck: Was passiert ist kannst du dir bestimmt vorstellen... :haare_zu_berge: Seife RABENSCHWARZ und GESTUNKEN wie Hulle und Laugennester ohne Ende... BÄHH... :uebel3: :uebel2:
3. Versuch, wieder was gelernt... Seife nicht eingepackt... :vor_freude_tanz: Am nächsten Tag geschnitten, brauner Kern... :peinlich_oder:
4. Versuch... Alles richtig gemacht und die Seife sofort in den Kühlschrank gestellt... Alles gut... :stirnwisch: :daumen_hoch:
Collage für Anschauungs-Unterricht...
collage Honigseife.jpg
Wenn man sowas mitmacht, verliert alles seinen SCHRECKEN... KLAUSI das kleine Scheißerchen, Blitzbeton und was noch alles passieren kann, ALLES PILLIPALLE... Mich schockt nach dem VULKAN nix mehr... :winkt_lieb:
Haarseife ist eine Wissenschaft, die Wissen schafft...
viewtopic.php?f=14&t=8255&p=178659#p178659
Angie :herz_2:

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“