"Melinda"

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 7748
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

"Melinda"

Beitrag von Gerti » Do 29. Nov 2018, 14:54

:winkt_lieb: Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch gerne meine zweite Seife aus meinem "Ohne-Schaumfett, aber tierisch" Experiment zeigen.
Meine erste war meine "Schmalzi" (Schmalzexperiment) und da mich diese so mit ihrem Waschverhalten (cremiger Schaum und ein Hautgefühl wie eingecremt) überzeugt hat, habe ich weitere Seifen ohne Schaumfett gesiedet (was ich ursprünglich eigentlich gar nicht vor hatte).

Die hellen Teile der Seife sind sehr hell geblieben, was ich diesmal gar nicht wollte und es hat dann über eine Woche gedauert, bis sie endlich etwas nachgedunkelt sind, damit sie besser zum mittleren Teil passen. Deshalb hatte ich die Seife auch extra warm eingepackt in der Hoffnung, dass sie dunkler wird.

Die inneren Werte:
Fette und Öle:
Lammfett (aus eigener Produktion), Olivenöl, Macadamianussöl zu gleichen Teilen und eine geringe Menge Rizinus und Lanolin (ÜF 15 %)
Laugenflüssigkeit: Schafsvollmilch (25 %)
Zusätze: Seidenprotein
Duft: PÖ Kome & Kajitsu (Verseifer)
Farben: Micas Creme de la Creme, Antique Gold Brown, Pinky Brown und Tiox

Habe sie gerade schnell mal angewaschen und sie schäumt bereits, zwar nur wenig aber cremig. :freund_faeuste_schwing:

So nun viel Vergnügen beim Gucken und wie immer würde ich mich über eure Kommentare sehr freuen. :herzchen_mal:

Hier geht's zum Anwaschbericht.


k-20181129_140730.jpg
k-20181129_140709.jpg
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Frau M.
Moderatorin
Beiträge: 4346
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: "Melinda"

Beitrag von Frau M. » Do 29. Nov 2018, 15:20

Was für eine bildschöne Seife, liebe Gerti! Wow! :rot_werd_und_herzchen:

Benutzeravatar
Hecuba
Beiträge: 5831
Registriert: Do 22. Jun 2017, 21:17
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: "Melinda"

Beitrag von Hecuba » Do 29. Nov 2018, 15:38

sehr edel, gefällt mir wunderbar! Schäumt sie denn, ohne Schaumfett?
Liebe Grüße
Sonja
:kaffee_trinkt_gemuetlich:
Ich freue mich über Euren Besuch auf http://www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
Elocin
Beiträge: 53
Registriert: So 25. Nov 2018, 19:26
Wohnort: Erfurt

Re: "Melinda"

Beitrag von Elocin » Do 29. Nov 2018, 15:51

Eine sehr schöne Seife die du da gezaubert hast.
Ich finde sie klasse
Zuletzt geändert von Gerti am Di 11. Jun 2019, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: externe Smilies entfernt
Lg Elocin :dusch:

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 9300
Registriert: Di 6. Okt 2015, 00:12
Wohnort: 53332 Bornheim Walberberg

Re: "Melinda"

Beitrag von Regina1 » Do 29. Nov 2018, 16:42

Ich find die Seife ganz besonders schön. :freund_faeuste_schwing:
Tolles Rezept.
Liebe Grüße
Gerda
engel_rosa_wolke:

Benutzeravatar
Waldhexe
Beiträge: 955
Registriert: Do 25. Feb 2016, 14:23
Wohnort: Aargau/ Oberbayern

Re: "Melinda"

Beitrag von Waldhexe » Do 29. Nov 2018, 16:59

Eine wunderschöne Seife ist sie geworden! Ich glaub auch, daß sie mit diesem dunkleren Teilen oben und unten besser ausschaut, als wie mit weiß.
Und die Serie finde ich sehr interessant ohne Schaumfett, aber tierische.
Das Schweineschmalz habe ich auch sehr gerne in Seifen. Überhaupt nehme ich gerne solche Fette, die wir hier auch in der Umgebung haben gerne. Und sie stehen den anderen Fetten in keiner Weise nach.

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 6520
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: "Melinda"

Beitrag von Sylvie » Do 29. Nov 2018, 17:51

Gerti, die Seife ist der Hammer.
Die gefällt mir total und ich finde es total spannend dein Experiment.
Dass Schmalz eine schöne Seife gibt und ein tolles Waschgefühl hinterlässt wusste ich.
Und ich bin auch sehr gespannt was da noch folgt.
:ausflipp:
Seid lieb gegrüßt
Sylvie
:sonnenstuhl_2: :tschoe:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1950
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: "Melinda"

Beitrag von Kessia » Do 29. Nov 2018, 18:33

Die sehen sehr edel aus! Gefallen mir richtig gut. :schwaerm:

Dein Experiment ist sehr interessant. Ich traue mich derweil noch nicht, tierische Fette zu verseifen.
Wie riecht das mit tierischen Fetten, wenn diese erhitzt werden? Ich stelle mir das arg grauslich vor. :riecht_nicht_gut:

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 6604
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: "Melinda"

Beitrag von Petra Trautes » Do 29. Nov 2018, 18:59

Was für tolle Experimente engel_rosa_wolke: nicht nur von den Inhalten, auch von der Optik sehr sehr toll engel_rosa_wolke:
Kessia hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 18:33
Die sehen sehr edel aus! Gefallen mir richtig gut. :schwaerm:

Dein Experiment ist sehr interessant. Ich traue mich derweil noch nicht, tierische Fette zu verseifen.
Wie riecht das mit tierischen Fetten, wenn diese erhitzt werden? Ich stelle mir das arg grauslich vor. :riecht_nicht_gut:
Tierische Fette solltest du wirklich ganz langsam schmelzen, sonst können sie schon ihren Eigenduft entwickeln. Ich habe aber noch keine Seife gehabt, wo ich das im nachhinein noch gerochen hätte, dass da ein tierisches Fett drin ist.

Angefangen habe ich mit Schweineschmalz, das bekommst du ja gut in der Kühltheke und es hat mich absolut überzeugt in der Seife. Aber auch Rindertalg und Straußenfett ergeben sehr feine Seifen. Trau dich ruhig ran.
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

www.seifen-koenigin.de - der etwas andere Seifenblog

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1950
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: "Melinda"

Beitrag von Kessia » Do 29. Nov 2018, 20:34

Petra Trautes hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 18:59
Tierische Fette solltest du wirklich ganz langsam schmelzen, sonst können sie schon ihren Eigenduft entwickeln. Ich habe aber noch keine Seife gehabt, wo ich das im nachhinein noch gerochen hätte, dass da ein tierisches Fett drin ist.

Angefangen habe ich mit Schweineschmalz, das bekommst du ja gut in der Kühltheke und es hat mich absolut überzeugt in der Seife. Aber auch Rindertalg und Straußenfett ergeben sehr feine Seifen. Trau dich ruhig ran.
:kopfschuettel: Nein, traue mich noch nicht. :kopfschuettel:
Ich habe irgendwann mal von dir Petra gelesen, dass du deine festen Fette in der Mikrowelle auf schmilzt. Das habe ich auch probiert und fand es toll. Ich schmelze nur die festen Fette, gebe die anderen hinterher dazu und schon ist das ganze sehr gut runter gekühlt, sodass man nicht mehr sooo lange warten muß. Aber das wird mit Schwein usw. wahrscheinlich nicht gehen. :naegel_kau:

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“