Samhain Neumond Seife

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Juli intheSky
Beiträge: 9303
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Samhain Neumond Seife

Beitrag von Juli intheSky » Di 13. Nov 2018, 10:13

Ich möchte euch noch gerne meine Samhain Seife zeigen. Samhain ( gespr. Sa(m)uin = Ende des Sommers) ist ein irisch- keltisches Jahreskreis Fest und bezeichnet hier das Ende des Sommers und den Beginn des Winters und wird in der Regel zum 11. Dunkelmond also Neumond gefeiert. Die Ursprünge von Halloween mögen hier begründet sein.

Man sagt,daß in dieser Zeit das Tor zur Anderswelt weit geöffnet ist und wir in den Kontakt zu unseren Ahnen treten können, leichter als zu anderen Zeiten.

Also lag es nahe, daß ich mein Seiflein meinen Großeltern widme. Nachdem meine Oma ja schon vor 2 Jahren starb,ist mein Opa ihr in diesem Jahr gefolgt mit 92 Jahren.
Mich verbindet eine ganz tiefe Liebe mit beiden und ich vermisse beide ganz schmerzlich. :zerknirscht_wink: aber ich weiß auch, daß es ihnen gut geht :herz_3:

Angefangen hat mein Seifenprojekt im Sommer,als ein großer Tannenzapfen neben dem Grab der beiden lag.
Darüber freute ich mich riesig, denn wie ich schon einmal schrieb fallen Tannenzapfen in der Regel nur als Schuppen vom Baum, alles andere sind Kiefernzapfen etc. Ich geh davon aus, daß ein Eichhörnchen den Zapfen runter befördert hat.

Eichhörnchen gelten als Vermittler zwischen den Welten,da sie in der nordischen Mythologie den Weltenbaum Yggdrasil hoch und runter gelaufen sind und somit zwischen Asgard,Mitgard und dem Drachen Nidhögg der in den Wurzeln der Weltenesche lebt, hin und her gerauscht sind und die Worte des Adlers hinab getragen haben. (korrekterweise war es nur ein benanntes Eichhörnchen)

Die Vorstellung finde ich sehr passend zu meinem Fund. :gluecks_klee:

Ich bedankte mich und der Zapfen wanderte in mein Täschchen.

Daheim habe ich den Zapfen nach allen Regeln der Kunst verwertet. Das Harz in Öl ausgezogen, ausgekocht und einen Teil des Zapfens anschließend auch noch püriert. Der Duft bei der Verarbeitung war umwerfend. :schwaermt2:

Die Farbe der Seife kommt ausschließlich durch die Auskochung,welche ich als Laugenbasis verwendet habe.

Beduftet ist die Seife dann noch mit einem dunklen Mix ätherischer Öle.
Vetiver, Weihrauch,Patchouli,Weißtanne
Erstaunlich ist der leicht zitrische Duft,der durch kommt. Die Seife blutet aus,der Schaum ist bräunlich aber so gehört sich das auch für eine dunkle Seife.

Den Schrubbel in Form der zerkleinerten Zapfen hätte ich weg lassen sollen,der ist schon arg aber für schmutzige Hände wiederum perfekt.



Hier seht ihr mich auf einem der unzähligen gemeinsame Spaziergänge. ( und meine liebe Mum :gibt_herz: )


zuschnitt4.JPG
Witzigerweise haben Sylvie und ich unsere Ahnenseife bei Instagram gleichzeitig hoch geladen. Das finde ich zauberhaft schön :gibt_herz:

2.JPG

Das Erbe meiner Großeltern, die Liebe zur Natur und das Wissen , trage ich mit Stolz in mir und weiter hinaus in diese Welt. :herz_3:

Benutzeravatar
Kessia
Beiträge: 1950
Registriert: Di 16. Okt 2018, 15:04
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Kessia » Di 13. Nov 2018, 10:50

Das ist wunderschön. Die Geschichte, die Seife, wie sie aussieht. Da hast du was tolles gezaubert! :herz_3:

Benutzeravatar
Frau M.
Moderatorin
Beiträge: 3694
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Frau M. » Di 13. Nov 2018, 11:15

Mystisch, dunkel, schön! :schwaerm: Beim Lesen lief mir doch glatt ein Schauer den Rücken runter. :breit_grins:
Der Duft klingt toll, da würde ich gerne mal meine Nase dranhalten. :daumen_hoch:

Benutzeravatar
Waldhexe
Beiträge: 955
Registriert: Do 25. Feb 2016, 14:23
Wohnort: Aargau/ Oberbayern

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Waldhexe » Di 13. Nov 2018, 11:17

Hallo liebe Juli, deine Erzählung finde ich total schön. Und genau so denke ich auch mit dem Eichhörnchen oder ähnlichen. Manche gibt es ganz tolle unerklärliche "Zufälle". :gluecks_klee:
Und deine rustikale Seife gefällt mir auch ausgesprochen gut. Auch wenn sie ausblutet, dann ist sie mit ihrem Schrubbel doch super für Gartenhände.

Benutzeravatar
Arusha
Beiträge: 608
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:43
Wohnort: OWL

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Arusha » Di 13. Nov 2018, 11:21

Schöne Erzählung und tolle Seife :herz_blink: :herzchen_mal: - da wird einem ganz warm ums Herz :gibt_rose: :gibt_herz: .

Benutzeravatar
Angiebas
Beiträge: 2187
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 13:51
Wohnort: Reinheim

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Angiebas » Di 13. Nov 2018, 11:44

Ich kann mich nur anschließen... WOW...
Haarseife ist eine Wissenschaft, die Wissen schafft...
viewtopic.php?f=14&t=8255&p=178659#p178659
Angie :herz_2:

Benutzeravatar
Manu71
Moderatorin
Beiträge: 2579
Registriert: Di 19. Sep 2017, 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Manu71 » Di 13. Nov 2018, 12:18

Super Liebe Juli...deine Geschichte dazu und natürlich deine Seife
:gibt_herz:
Liebe Grüße Manu

Mein Wichtelsteckbrief :viewtopic.php?f=40&t=104&p=125446#p125446

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 6835
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Gerti » Di 13. Nov 2018, 12:44

Pflichte hier allen bei, eine wunderschöne Geschichte zur Seife. :herz_2: Leider musste ich ohne Großeltern aufwachsen, was ich mein ganzes Leben vermisst habe. Umso schöner, dass du so tolle Erinnerungen an sie hast. Die Seife finde ich extrem interessant (im positiven Sinne gemeint) und auch sehr schön durch die dunklen Farbtupfer in Form von Schrubbel. :herzchen_mal:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 8711
Registriert: Di 6. Okt 2015, 00:12
Wohnort: 53332 Bornheim Walberberg

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Regina1 » Di 13. Nov 2018, 12:48

Liebe Julie

Auch ich habe die Geschichte gelesen.
Mit deiner Oma und Opa tut mir sehr leid. :umarmung:
Auch ich erinnere mich sehr gerne an meine Oma und Opa.
Natürlich auch am meine Großtante wo ich im alten Bauernhof alles dürfte. :herz_2:
Deine Seife ist wunderschön. :ausflipp:
Liebe Grüße
Gerda
engel_rosa_wolke:

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 3051
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Samhain Neumond Seife

Beitrag von Liriophe » Di 13. Nov 2018, 12:59

Wunderschöne Geschichte, die ich gut nachfühlen kann. Ich habe in der Kindheit von meiner Oma so viel mitgenommen. Es war irgendwann im erwachsen werden verschüttet, aber so ab 30 kam alles wieder zurück und bereichert mich. Deine Seife passt perfekt dazu!
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“