Schaf im Moor

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Sanive
Beiträge: 693
Registriert: Mi 17. Jun 2020, 12:56
Wohnort: Unterfranken

Schaf im Moor

Beitrag von Sanive » Fr 15. Jan 2021, 07:27

Seife mit Schafwolle, die habe ich gegen ein Stück Seife getauscht, die war ganz schön schmutzig und mit Fremd Partikeln darin, also erst mal waschen. Dann habe ich sie in Naoh aufgelöst, zweimal durchgesiebt und dachte das ist ok, damit kann ich leben. Da ich zuletzt mit Seibara, Spüli gegen Bodymelt und Seife getauscht habe, und sie als Dankeschön noch Moor mit dazu gegeben hat, dachte ich mir falls die Seife doch irgendwie komisch aussehen sollte, pack ich noch Moor mit dazu, dann ist alles schön braun. Nun zu dem Seifeninhalt

Lauge mit 33 % dest. Wasser, 6 Stück Würfelzucker, Zitronensäure, 2,5 g Schafwolle, Naoh
Öle und Fette Olivenöl, kokoksöl gehärtet, Schweineschmalz, Straußenfett, Mandelöl raff., Erdnussöl, Rizinusöl,
25 g Moor, 12 % ÜF
Duft Meeresbrise von Behawe
IMG_3640.jpg
Zuletzt geändert von Sanive am Fr 15. Jan 2021, 08:09, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von Heike
Seifenanfängerin mit vielen Interessen

Mein Wichtelsteckbrief viewtopic.php?f=40&t=104&start=50

Benutzeravatar
Jules
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 10:41
Wohnort: Hamburg

Re: Schaf im Moor

Beitrag von Jules » Fr 15. Jan 2021, 08:09

Deine Seife sieht wunderbar aus Heike! So schön fest und glatt! Und mit diesen Inhalten auch sicherlich ein Pflegeschätzchen :daumen_hoch:
Liebe Grüße Judith :cheerleader:
Mein Wichtelsteckbrief:
viewtopic.php?f=40&t=104&start=50#p213910

Benutzeravatar
Sanive
Beiträge: 693
Registriert: Mi 17. Jun 2020, 12:56
Wohnort: Unterfranken

Re: Schaf im Moor

Beitrag von Sanive » Fr 15. Jan 2021, 08:10

Danke schön Judith, ich habe versucht das beste daraus zu machen.
Viele Grüße von Heike
Seifenanfängerin mit vielen Interessen

Mein Wichtelsteckbrief viewtopic.php?f=40&t=104&start=50

Benutzeravatar
Soapy Fairytale
Beiträge: 59
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 10:31
Wohnort: Köln

Re: Schaf im Moor

Beitrag von Soapy Fairytale » Fr 15. Jan 2021, 09:47

Klingt nach tollen Inhaltsstoffen :gibt_herz: Schafswolle wollte ich auch mal für Seife probieren! Und die Farbe ist so schön intensiv!
gefällt mir :herz_2:
Seifige Grüße, Yamuna
:badezimmer72: :herzchen_mal:

Benutzeravatar
coco
Beiträge: 628
Registriert: Di 6. Feb 2018, 13:51

Re: Schaf im Moor

Beitrag von coco » Fr 15. Jan 2021, 10:04

Sehr schön. Ich habe letztens auch ein Moorschaf produziert :daumen_hoch:
Bei unserem Schäfer kann man leider nicht tauschen, bzw. tauscht der alles nur gegen viel Geld....
Gruß, Coco :besen_reiter:

Benutzeravatar
Sanive
Beiträge: 693
Registriert: Mi 17. Jun 2020, 12:56
Wohnort: Unterfranken

Re: Schaf im Moor

Beitrag von Sanive » Fr 15. Jan 2021, 10:37

Soapy Fairytale hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 09:47
Klingt nach tollen Inhaltsstoffen :gibt_herz: Schafswolle wollte ich auch mal für Seife probieren! Und die Farbe ist so schön intensiv!
gefällt mir :herz_2:
Danke schön, die Farbe kommt eindeutig vom Zugegebenen Moor. Es gibt viel auszuprobieren für uns Anfängerinnen :am_herd:
Viele Grüße von Heike
Seifenanfängerin mit vielen Interessen

Mein Wichtelsteckbrief viewtopic.php?f=40&t=104&start=50

Benutzeravatar
Sanive
Beiträge: 693
Registriert: Mi 17. Jun 2020, 12:56
Wohnort: Unterfranken

Re: Schaf im Moor

Beitrag von Sanive » Fr 15. Jan 2021, 10:44

coco hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 10:04
Sehr schön. Ich habe letztens auch ein Moorschaf produziert :daumen_hoch:
Bei unserem Schäfer kann man leider nicht tauschen, bzw. tauscht der alles nur gegen viel Geld....
Danke schön Coco, das wundert mich, denn für Schafwolle geschoren bekommen die für ein komplettes Schaf etwa drei Euro für die Wolle. Wenn das mal nicht zu hoch gegriffen ist? Hier auf dem Land ist Tauschhandel manchmal möglich, ich habe da einfach mutig nachgefragt. (Ich fahre Kindergartenbus und die Frau vom Schäfer hat ihren Sohn im Kiga abgeholt, also höflich gefragt und erklärt, so kam der Tausch zustande). Das einzige war, das das Schaffell schon sehr schmutzig war, Natur eben. Erst mal gewaschen und den Rest halt wie beschrieben ausgesiebt, was das Naoh übrig gelassen hat.

Heute habe ich dem Schäfer eine Seife vorbei gebracht, nun müssen wir sechs Wochen warten um das Ergebnis zu testen, auf die Antwort bin ich gespannt.....
Viele Grüße von Heike
Seifenanfängerin mit vielen Interessen

Mein Wichtelsteckbrief viewtopic.php?f=40&t=104&start=50

Benutzeravatar
Soapy Fairytale
Beiträge: 59
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 10:31
Wohnort: Köln

Re: Schaf im Moor

Beitrag von Soapy Fairytale » Fr 15. Jan 2021, 12:38

Sanive hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 10:37
Soapy Fairytale hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 09:47
Klingt nach tollen Inhaltsstoffen :gibt_herz: Schafswolle wollte ich auch mal für Seife probieren! Und die Farbe ist so schön intensiv!
gefällt mir :herz_2:
Danke schön, die Farbe kommt eindeutig vom Zugegebenen Moor. Es gibt viel auszuprobieren für uns Anfängerinnen :am_herd:
Da hast du Recht :herzchen_in_den_augen: es ist sooo spannend und kreativ!
Seifige Grüße, Yamuna
:badezimmer72: :herzchen_mal:

Benutzeravatar
coco
Beiträge: 628
Registriert: Di 6. Feb 2018, 13:51

Re: Schaf im Moor

Beitrag von coco » Fr 15. Jan 2021, 13:54

Sanive hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 10:44
coco hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 10:04
Sehr schön. Ich habe letztens auch ein Moorschaf produziert :daumen_hoch:
Bei unserem Schäfer kann man leider nicht tauschen, bzw. tauscht der alles nur gegen viel Geld....
Danke schön Coco, das wundert mich, denn für Schafwolle geschoren bekommen die für ein komplettes Schaf etwa drei Euro für die Wolle. Wenn das mal nicht zu hoch gegriffen ist? Hier auf dem Land ist Tauschhandel manchmal möglich, ich habe da einfach mutig nachgefragt. (Ich fahre Kindergartenbus und die Frau vom Schäfer hat ihren Sohn im Kiga abgeholt, also höflich gefragt und erklärt, so kam der Tausch zustande). Das einzige war, das das Schaffell schon sehr schmutzig war, Natur eben. Erst mal gewaschen und den Rest halt wie beschrieben ausgesiebt, was das Naoh übrig gelassen hat.

Heute habe ich dem Schäfer eine Seife vorbei gebracht, nun müssen wir sechs Wochen warten um das Ergebnis zu testen, auf die Antwort bin ich gespannt.....
Ich hatte drei Jahre Schafe und habe die Wolle immer an Freundinnen zum filzen verschenkt. Damals habe ich noch nicht geseifelt.... Der Schäfer hier ist etwas speziell :glotz: Macht sich bei vielen mit seiner Art unbeliebt. Vielleicht treffe ich ihn mal und er hat einen gute Tag :kopf_mit_hand_stuetz:
Gruß, Coco :besen_reiter:

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 6520
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Schaf im Moor

Beitrag von Sylvie » Fr 15. Jan 2021, 14:30

Tolle Farbe :vor_freude_huepf:
Seid lieb gegrüßt
Sylvie
:sonnenstuhl_2: :tschoe:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“