Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 646
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Seibara » Di 1. Sep 2020, 17:09

Am Wochenende ist auch noch eine Hopfen-Haarseife entstanden. Hopfen soll ja gut für die Haare sein und er ist auch in vielen Shampoos enthalten. Das Abyssinianöl verbessert die Nasskämmbarkeit merklich. Es ist ähnlich wirksam wie das Brokkolisamenöl, aber deutlich günstiger und natürlich besser als künstliche Silikone. Deshalb verwende ich es gerne als Überfettungsöl in Haarseifen.

Als Laugenflüssigkeit habe ich starken Hopfentee verwendet und auch ein bisschen Seide mit aufgelöst.
Ich mag sehr gerne Pflanzenmilch in Seifen, wollte aber unbedingt noch mehr Hopfen mit in die Seife packen. Daher habe ich die Reismilch nicht mit Reis und Wasser, sondern mit Reis und Hopfentee hergestellt :daumen_hoch:

Die Seife ist mischverseift (90:10) und im Crocki entstanden. Sie sieht ein bisschen wie Parmesankäse aus, wie ich finde, daher musste noch ein Stempel drauf :breit_grins:

Hopfen-Haarseife verkleinert.jpg
Hopfenhaarseife 02 verkleinert.jpg

Innere Werte sind:

Laugenflüssigkeit: Hopfentee (33%) mit 0,2% Seide und 3% ZS

Fette & Öle: Babassuöl, Sesamöl, Rizinusöl, Sheabutter, Abyssinianöl (= Überfettungsöl), Lanolin anhydrid

GFM: 200g

Zusätze nach der Heißverseifung: Reis-Hopfen-Milch (15%) mit 3% Zucker und 2% Salz, Abyssinianöl (als Überfettungsöl) 10%

Duft: ÄÖ-Mischung bestehend aus Zitrone, Rosmarin, Atlaszeder und Litsea von dieserSeite. Die ÄÖ habe ich 2 Tage zuvor mit Weihrauchpulver vermischt (nur eine Messerspitze; als Fixateur für die ÄÖ) Die Zitrone riecht man jetzt schon nicht mehr gut heraus. Habe es ja eigentlich gewusst... wollte dennoch mal testen, ob es zusammen mit dem Weihrauchpulver besser klappt.

LU Grundleim: 4%

ÜF: 10%

Ich hoffe, sie gefällt euch :roas_brille:
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Quapytia
Beiträge: 577
Registriert: Do 9. Apr 2020, 03:37
Wohnort: Berlin

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Quapytia » Di 1. Sep 2020, 18:10

Barbara,

Diese Seite liest sich traumhaft!

Bin ganz verzaubert!

Der Frosch passt super ins Bad und zum Küsschen Test lädt er geradezu ein.

Macht garantiert Prinzessinnen-Haare.

Berichte mal.

Ach halt - HALT - hast du mir nicht genau von der Seife eine Probe gegeben???
Was sie Präsentation so macht!
Da werde ich dich gleich mal heute Abend zwischen probieren und berichten.

:herzchen_in_den_augen:

Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 646
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Seibara » Di 1. Sep 2020, 18:24

Quapytia hat geschrieben:
Di 1. Sep 2020, 18:10
Barbara,

Diese Seite liest sich traumhaft!

Bin ganz verzaubert!

Der Frosch passt super ins Bad und zum Küsschen Test lädt er geradezu ein.

Macht garantiert Prinzessinnen-Haare.

Berichte mal.

Ach halt - HALT - hast du mir nicht genau von der Seife eine Probe gegeben???
Was sie Präsentation so macht!
Da werde ich dich gleich mal heute Abend zwischen probieren und berichten.

:herzchen_in_den_augen:
Dankeschön Karin, das ist ja lieb von dir :herz_2:

Das ist nicht ganz die gleiche Seife, nur ein paar Öle sind identisch. Shea, Babassu, Rizinusöl und Abyssinian sind gleich. Bei der Hopfenseife habe ich jedoch das Basisöl Mandelöl gegen Sesam ausgetauscht und die Mandelmilch gegen Hopfen-Reis-Milch. Lanolin habe ich hier auch mal mit reingemacht. Das wollte ich auch schon immer mal in Haarseife testen.
Bin ein bisschen am Ausprobieren, welches Basisöl ich am Besten finde. Ich habe auch noch eine Alternative mit Erdnuss gemacht und Hirsemilch verwendet.
Das Basisrezept ist immer das Gleiche.
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 6860
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Gerti » Di 1. Sep 2020, 19:23

Rezept kling super, Seife schaut auch toll aus und der Frosch.....hab gerade Kopfkino :kichern: Frosch und Küsschentest. :lachend_auf_den_tisch_hau:
Mach den Test aber nicht zu oft, sonst hast du evtl. zu viele Prinzen im Bad. :lachend_auf_den_tisch_hau:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Frau M.
Moderatorin
Beiträge: 3695
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Frau M. » Di 1. Sep 2020, 20:20

Nein, wie süß ist denn dieser Frosch!? :ausflipp: Den würde ich auch glatt knutschen! :kuss:
Das Rezept liest sich sehr schön! :daumen_hoch:

Benutzeravatar
Jules
Beiträge: 949
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 10:41
Wohnort: Hamburg

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Jules » Di 1. Sep 2020, 20:37

Oh Barbara, die Seife ist so schön! Und der Stempel ist total süß! Die gefällt mir sehr... :schwaerm:
Liebe Grüße Judith :cheerleader:
Mein Wichtelsteckbrief:
viewtopic.php?f=40&t=104&start=50#p213910

Benutzeravatar
Seibara
Beiträge: 646
Registriert: Di 11. Feb 2020, 14:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Seibara » Di 1. Sep 2020, 21:24

Gerti hat geschrieben:
Di 1. Sep 2020, 19:23
Rezept kling super, Seife schaut auch toll aus und der Frosch.....hab gerade Kopfkino :kichern: Frosch und Küsschentest. :lachend_auf_den_tisch_hau:
Mach den Test aber nicht zu oft, sonst hast du evtl. zu viele Prinzen im Bad. :lachend_auf_den_tisch_hau:
Frau M. hat geschrieben:
Di 1. Sep 2020, 20:20
Nein, wie süß ist denn dieser Frosch!? :ausflipp: Den würde ich auch glatt knutschen! :kuss:
Das Rezept liest sich sehr schön! :daumen_hoch:
Jules hat geschrieben:
Di 1. Sep 2020, 20:37
Oh Barbara, die Seife ist so schön! Und der Stempel ist total süß! Die gefällt mir sehr... :schwaerm:
Vielen Dank ihr drei, ihr seid ja lieb :rot_werd_und_herzchen:

Der Froschstempel ist selbstgemacht aus Holzstreudeko. Ich habe zwei gleiche Teile zusammengeklebt und dann auf ein Holzstück geklebt. Aber das kennt ihr ja bestimmt.

Und Gerti, ich habe meinen Prinzen schon gefunden, daher lass ich das mit dem Küssen :lachend_auf_den_tisch_hau:
Liebe Grüße, Barbara :winkt_lieb:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 6392
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Petra Trautes » Mi 2. Sep 2020, 07:57

Ich finde eine Haarseife darf gerne mal rustikal sein, aber deine sieht weder rustikal noch nach Parmesan aus...

Die Zusammensetzung finde ich toll und auch die ÄÖ-Mischung liest sich fein, ich glaube die mache ich mal nach und nehme anstelle Zitrone einfach Zitronengras.

Ich hab mir hier gestern auch ein paar ÄÖ-Mischungen als Probe zusammengestellt, zwar eher für den Diffuser, aber in dem Zusammenhang hab ich gelesen, dass eine ÄÖ-Mischung 2-3 Wochen reifen soll. Vielleicht hilft das ja auch die flüchtigen Düfte eher zu fixieren? Ich weiß es leider nicht

Deine Seife wäre aber auch was für meine Haare, müsste aber noch das ein oder andere dafür shoppen gehen... ist ein Grund, aber eben kein Hinderniss, oder?
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

www.seifen-koenigin.de - der etwas andere Seifenblog

Benutzeravatar
Wingmama
Beiträge: 571
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 23:14

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Wingmama » Mi 2. Sep 2020, 09:08

Die ist ja wunderschön und den Frosch würde ich auch küssen, einfach niedlich.
Seifige Grüße Christine :besen_reiter:

Benutzeravatar
Da Bella
Beiträge: 205
Registriert: Do 24. Okt 2019, 10:13

Re: Hopfen-Haarseife mit Abyssinianöl

Beitrag von Da Bella » Mi 2. Sep 2020, 14:23

Jetzt hast Du mich mit dem Öl ganz verrückt gemacht und ich mußte es mir bestellen. :lachend_auf_den_tisch_hau: Ich hatte vorher noch nie was über Abyssiniaöl gelesen und es deswegen wohl immer ignoriert.

Deine Seife sieht sehr fein aus und der Stempel paßt hervorragend dazu.

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“