Seite 3 von 3

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: Fr 14. Okt 2016, 22:24
von Grape
Oh, vielen Dank, liebe Sylvie.. :kuss:
Ja, das hilft mir weiter :daumen_hoch:

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: Fr 28. Okt 2016, 22:13
von arwenabendstern
Ich benutze Kaolin nur in Rasierseifen, damit die Klinge gut gleitet.
LG
Marianne

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: Sa 29. Okt 2016, 12:10
von Petra
Stimmt, in Rasierseifen macht das Sinn! nicken_freudig:

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: So 12. Mär 2017, 15:17
von Freudenfels
hallo ihr lieben

ich bin ein bisschen verunsichert wegen dem färben der seifen. habe schon so viel gegoogled und gelesen, dass ich mehr verwirrt als erleuchet bin. :kopf_vor_wand:

wieviel tiox pulver nehmt ich für 500g seife? wieviel wasser nehmt ihr zum auflösen?

wenn ich kosmetikpigment nehmt, wie sieht da das verhältnis aus? löst ihr auch in öl auf?

danke :blumen_ueberreich:

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: So 12. Mär 2017, 15:38
von Motte
Freudenfels hat geschrieben:hallo ihr lieben

ich bin ein bisschen verunsichert wegen dem färben der seifen. habe schon so viel gegoogled und gelesen, dass ich mehr verwirrt als erleuchet bin. :kopf_vor_wand:

wieviel tiox pulver nehmt ich für 500g seife? wieviel wasser nehmt ihr zum auflösen?

wenn ich kosmetikpigment nehmt, wie sieht da das verhältnis aus? löst ihr auch in öl auf?

danke :blumen_ueberreich:


Das Thema Farben ist sehr vielschichtig. Feststehende Dosierungen im Allgemeinen gibt es nicht. Das ist von Farbstoff zu Farbstoff unterschiedlich. Es gibt zudem öllösliche und wasserlösliche Farben sowie öl- oder wasserdispergierbare Pigmente (dispergierbar, weil sie sich nicht auflösen sondern nur im Medium verteilen). Ob Öl- oder Wassermedium sollte beim Farbstoff angegeben sein. Bei Titandioxid gibt es wohl unterschiedliche Pigmente, die sich entweder besser in Öl oder Wasser dispergieren lassen. Ich rühre mein Titandioxid meist in einem Teil der flüssigen Öle an (das dann vor der Zugabe noch mal gut durchrühren, weil sich das Titandioxid gern wieder absetzt). Bei der Menge hängt es auch vom gewünschten Weisheitsgrad ab, der wiederum von den verwendeten Ölen abhängig ist (recht grüne Öle werden nicht wirklich weiß). Deshalb ist es auch schwierig eine Dosierung anzugeben. Gelesen habe ich einmal 1/2 TL auf 500 g GFM - aber ich denke auch, das muss man mit der Zeit für sich selber herausfinden.
Und wenn man zuviel Titandioxid verwendet, kann man mit seiner Seife schreiben (rat mal woher ich das weiß :kopf_vor_wand: ) Und nicht nur die Menge der verwendeten Farbstoffe spielt eine Rolle, auch Zusätze können Farbe schlucken (Salz soll so ein Schluckspecht sein) und außerdem kann die Gelphase eine Farbe verändern, intensivieren. Da hast also viel Spielraum, Dich auszuprobieren und auszutoben.

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: Mo 13. Mär 2017, 09:07
von Freudenfels
Liebe Motte

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit genommen hast und mich mit vielen wertvollen Informationen versorgt hast :gibt_rose:
Dann bleibt mir wohl nichts übrig, als einfach weiter auszuprobieren ;-). Die Information mit dem Salz ist sehr interessant, wusste ich bis anhin noch nicht.

Liebe Grüsse

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 18:12
von HansDampf
Ich will Euch jetzt hier nicht den Spaß verderben und wahrscheinlich haben sich sowieso einige schon Gedanken darüber gemacht, aber ich denke, gerade in einem Forum, wo es um handgemachtes und gut verträgliches geht sollte das nicht unerwähnt bleiben.
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/t ... 04010.html
Ich bin auch kein Fan von Panikmache und stehe solchen Aussagen immer kritisch gegenüber und informiere mich auch anderweitig.
Es gibt aber auch noch andere Informationsquellen, die zu gleichen oder ähnlichen Schlussfolgerungen kommen.
Zumindest kann man sagen, dass das Titaniumdioxid nicht so harmlos und bedenkenlos zu benutzen ist, wie man uns gerne glauben machen möchte.
Wie man damit umgeht bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Ich zumindest lasse von diesem Stoff die Finger.
Asbest galt offensichtlich auch viele Jahre lang als harmlos, bis man dann doch herausgefunden hat, dass dem nicht so ist.

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 18:27
von Petra
Das war mir noch nicht zu Ohren gekommen, und so bin ich Dir sehr dankbar für den Link und die Info, Jürgen! :glotz:

In Seife vielleicht sogar weniger bedenklich (aber bestimmt nicht unbedenklich) als in vielen anderen Dingen, die wir durch Nahrung oder innere Anwendung (Zahnpasta) aufnehmen. Aber ganz generell gewiss nicht gut.

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 21:39
von linchen
:betruebt_guck: und was mach ich jetzt mit meiner neuen Errungenschaft?

Maaaaa! Immer kommen neue, böse Sachen auf.
Voll gemein! :eingeschnappt:

Re: Titandioxid oder Kaolin (weiß)

Verfasst: Mi 14. Jun 2017, 18:10
von Petra Trautes
Möchte jetzt hier noch eine Frage aufwerfen... wo liegt dann der Unterschied im Kaolin und in Schlämmkreide?

Entschuldigung, wenn die Frage hier unpassend ist, dann bitte informieren und ggfs woanders hinschieben oder ich eröffne einen anderen Post.