Seide

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
arwenabendstern
Beiträge: 1305
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:45
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Seide

Beitrag von arwenabendstern » Di 24. Mai 2016, 12:11

bex404 hat geschrieben:
Also für mich ist Seide ab jetzt ein MUST HAVE in jeder Seife. Allein schon wegen dem geilen Marketing :) Jeder wirlich jeder war total begeistert wo ich (ja ich kann halt über mein Hobby meist mit großer Begeisterung sprechen) erklärt habe was so alles in der Seife versenkt wird. Jeder, wirklich jeder will eine Seife mit Seide :)

Für mich bis jetzt nur positiv.

Lach, ja für viele ist die Seide in der Seife ein ganz unerhörter Luxus und sie sind hin und weg.
Das Waschgefühl ist auch toll und bei mir kommt auch in nahezu jede Seife Seide, außer wenn ich eine Lauge mit Milch ansetze, da habe ich mich noch nicht getraut.
LG
Marianne
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40& ... t=10#p2269

http://www.arwenskreativesdiesunddas.blogspot.de/

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 5960
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 07:53
Wohnort: Schweiz

Re: Seide

Beitrag von Skyler » So 5. Jun 2016, 11:26

Ich sitz grad in der Siedeküche und hab einen schönen Swirl geplant - aber noch nie Tussah Seide verwendet. Seidenprotein dickt ja den Leim ziemlich an.

Bei der Tussah-Seide steht nur: "heizt den Leim auf"

Kann man dann noch swirlen oder geht das nicht?
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra :blume_und_schmetterling: Möge der Leim mit Dir sein! :am_herd:
Hier geht es zu meinem : Blog

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 9881
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Seide

Beitrag von Petra » So 5. Jun 2016, 11:36

Skyler hat geschrieben:Kann man dann noch swirlen oder geht das nicht?
Ich habe schon oft Tussah-Seide benutzt (ca. 2 g auf 500 g GFM), und damit ging auch swirlen super.

Berichte anschließend mal, ob Du das so bestätigen kannst, ja?

Benutzeravatar
Joy
Moderator
Beiträge: 6115
Registriert: Di 6. Okt 2015, 06:46

Re: Seide

Beitrag von Joy » So 5. Jun 2016, 13:14

Petra hat geschrieben:
Skyler hat geschrieben:Kann man dann noch swirlen oder geht das nicht?
Ich habe schon oft Tussah-Seide benutzt (ca. 2 g auf 500 g GFM), und damit ging auch swirlen super.

Berichte anschließend mal, ob Du das so bestätigen kannst, ja?
Ich verwende in fast jeder Seife Tussahseide. Wenn man eher warm arbeitet, finde ich schon, dass man etwas merkt, dass es aufheizt. Bei Temperaturen um die 30°C hatte ich noch nie Probleme mit andicken und merke bei der Verarbeitung auch keinen großen Unterschied ob Seide mit drin ist oder nicht.

Wünsche dir viel Spaß beim Sieden :winkt_lieb:
Liebe Grüße wünscht euch Kira

Mein Wichtelsteckbrief

Ich habe Chaos im Hirn, das sich manchmal auf die Wohnung überträgt. Mein Mann sagt dann: "Das kreative Hirn arbeitet wieder auf Hochtouren!" :kichern: :kichern: :kichern:

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 5960
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 07:53
Wohnort: Schweiz

Re: Seide

Beitrag von Skyler » So 5. Jun 2016, 13:26

OK herzlichen Dank Euch beiden :wink_mit_muetze:
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra :blume_und_schmetterling: Möge der Leim mit Dir sein! :am_herd:
Hier geht es zu meinem : Blog

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 5960
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 07:53
Wohnort: Schweiz

Re: Seide

Beitrag von Skyler » Mi 8. Jun 2016, 13:12

Petra hat geschrieben:
Skyler hat geschrieben:Kann man dann noch swirlen oder geht das nicht?
Ich habe schon oft Tussah-Seide benutzt (ca. 2 g auf 500 g GFM), und damit ging auch swirlen super.

Berichte anschließend mal, ob Du das so bestätigen kannst, ja?
Joy hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:
Skyler hat geschrieben:Kann man dann noch swirlen oder geht das nicht?
Ich habe schon oft Tussah-Seide benutzt (ca. 2 g auf 500 g GFM), und damit ging auch swirlen super.

Berichte anschließend mal, ob Du das so bestätigen kannst, ja?
Ich verwende in fast jeder Seife Tussahseide. Wenn man eher warm arbeitet, finde ich schon, dass man etwas merkt, dass es aufheizt. Bei Temperaturen um die 30°C hatte ich noch nie Probleme mit andicken und merke bei der Verarbeitung auch keinen großen Unterschied ob Seide mit drin ist oder nicht.

Wünsche dir viel Spaß beim Sieden :winkt_lieb:
Huhu!
Möchte noch kurz berichten wir es lief. Also es waren 800g Fett und ich hab 1.8g Seide genommen. Das ist ja ei riesiger Berg Seide! Die hab ich klein geschnitten und das Naoh in einem Schwung rein gemacht. Leider hat es mir nicht die ganze Seide aufgelöst...
Da ich noch ein Pö verwendet habe, was ich persönlich nicht kannte (es soll angeblich nicht andicken und verfärben) ist leider beides passiert. Andickender Leim und beige Seife... Nun kann ich natürlich nicht ausschließen dass es vom Pö kam.

Verfärbt die Tussah Seide die Seife beige?
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra :blume_und_schmetterling: Möge der Leim mit Dir sein! :am_herd:
Hier geht es zu meinem : Blog

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 7461
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Seide

Beitrag von Juli intheSky » Mi 8. Jun 2016, 13:14

Sandra :winkt_lieb: ich kann das bestätigen. Ich nutze deshalb keine Seide mehr. Der SL zieht an,da er aufheizt ( meine Beobachtung) und die Farbe geht Richtung beige. Hatte deshalb die Woche Griesbrei.
Mein Wichtelsteckbriefchen
:dusch:
Other women are not my competition. I stand with them not against. BW :gibt_herz:

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 9881
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Seide

Beitrag von Petra » Mi 8. Jun 2016, 23:46

Skyler hat geschrieben:Verfärbt die Tussah Seide die Seife beige?
Dass Tussah-Seide die Seife etwas hellbeige färbt, stimmt, habe ich auch im Eingangspost dieses Threads mal erwähnt. Ich benutze sie immer in meiner Rosen-Seife, die ich eh komplett einfärbe, da stört mich das nicht. Maulbeerseide ist heller, und da bleiben auch die Seifen dann heller. Allerdings sagte Arusha hier im Verlauf des Threads mal, dass für Maulbeerseide die Raupen in ihrem Kokon getötet werden. Seither nehme ich lieber doch meist die Verfärbung der Tussah-Seide in Kauf. Allerdings arbeite ich im Grundleim auch oft mit TiO, da kann man ein bisschen gegensteuern.

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 7461
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Seide

Beitrag von Juli intheSky » Do 9. Jun 2016, 08:09

Petra hat geschrieben:
Skyler hat geschrieben:Verfärbt die Tussah Seide die Seife beige?
Dass Tussah-Seide die Seife etwas hellbeige färbt, stimmt, habe ich auch im Eingangspost dieses Threads mal erwähnt. Ich benutze sie immer in meiner Rosen-Seife, die ich eh komplett einfärbe, da stört mich das nicht. Maulbeerseide ist heller, und da bleiben auch die Seifen dann heller. Allerdings sagte Arusha hier im Verlauf des Threads mal, dass für Maulbeerseide die Raupen in ihrem Kokon getötet werden. Seither nehme ich lieber doch meist die Verfärbung der Tussah-Seide in Kauf. Allerdings arbeite ich im Grundleim auch oft mit TiO, da kann man ein bisschen gegensteuern.
ja das stimmt, ist wirklich unschön! Ich nutze deshalb nur noch Wolle.
Mein Wichtelsteckbriefchen
:dusch:
Other women are not my competition. I stand with them not against. BW :gibt_herz:

ane
Beiträge: 80
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 11:13
Wohnort: Darmstadt

Re: Seide

Beitrag von ane » Mi 13. Jul 2016, 11:18

Hallo zusammen, :winkt_lieb:
ich möchte meine erste Seife mit Tussahseide machen, dazu habe ich eine Frage. Kann ich die Seife auch in den Ofen schieben, um die Gelphase anzuschupsen ?

Lieben Gruß :blume_und_schmetterling:

Antworten

Zurück zu „Zusätze“