Zitronensäure

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 3561
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:37
Wohnort: Dachau
Kontaktdaten:

Zitronensäure

Beitragvon Angie » Mo 12. Okt 2015, 16:28

Hallo,

ich habe tatsächlich noch nie Zitronensäure in die Seife gegeben und es würde mich sehr interessieren, wie und wieviel davon nehmt ihr und warum, bzw. wie sind eure Erfahrungen damit oder was muss man beachten?

Wir haben hier z.B. sehr hartes Wasser, also würde ja evtl. Sinn machen, ZS mit als Zusatz zu verwenden, oder? :am_kopf_kratz:

LG Angie

Zusammenfassung von Erfahrungswerten aus diesem Thread:

Zitronensäure in Seife bewirkt:

- Zitronensäure bildet mit NaOH Natriumcitrat und dient als Wasserenthärter.
- Zitronensäure in der Seife kann die Bildung von Seifenrändern und Kalkrückständen vermeiden oder reduzieren.
- Wird gerne in Haarseifen verwendet.


So ist Zitronensäure in Seife anzuwenden:

- zwischen 1 - 4% der GFM sind empfehlenswert
- Zitronensäure in den Seifenrechner mit eingeben. Denn Zitronensäure neutralisiert das NaOH, das sollte in der Laugenberechnung berücksichtigt werden, damit die Seife nicht zu überfettet wird.

Wie verarbeite ich Zitronensäure?

1. Variante:
- vor Zugabe des NaoH die Zitronensäure und ggf. Zucker und Salz im destil. Wasser oder anderer vorgesehener Laugenflüssigkeit lösen. Erst dann NaoH in Etappen zur Laugenflüssigkeit geben, zwischendurch abkühlen lassen.
2. Variante:
- Zitronensäure separat in einem Teil der Flüssigkeit (ohne NaOH) lösen. Bei Seite stellen.
Allenfalls gewünschte Zutaten, wie z.B. Salz und Zucker in der Flüssigkeit auflösen. Dann Lauge wie gewohnt herstellen (Zugabe von NaOH).
Sobald die Laugenflüssigkeit abgekühlt ist, die flüssige Zitronensäure langsam zur Lauge geben. Vorsicht, erhitzt sich wieder.
"Es sind oft die kleinen Dinge, die das Leben bunter und lebenswert machen"


Mein Blog
Mein online-Shop für Räucherwerk, schöne Dinge & indische Seifenstempel aus Holz
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 4033
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Kontaktdaten:

Re: Zitronensäure

Beitragvon Sylvie » Mo 12. Okt 2015, 17:02

Ich habe erst 2 mal Zitronensäure in die Seife gegeben. Das waren zwischen 2-3% meine ich.
Einen Unterschied habe ich nicht feststellen können. Aber wir haben auch sehr weiches Wasser 1°dh. Bei uns wird das Wasser noch künstlich aufgehärtet, weil es sonst zu weich ist und die Leitungen angreift.
Ich benutze z.B. auch kein destil. Wasser für die Seife sondern ganz normales Leitungswasser.
Einen ganz interessanten Bericht über Zitronensäure in Rasierseife habe ich hier gefunden.

Benutzeravatar
Kitty-Curl
Moderator
Beiträge: 6794
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 16:02
Wohnort: Kärnten, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zitronensäure

Beitragvon Kitty-Curl » Mo 12. Okt 2015, 17:47

Angie hat geschrieben:Hallo,

ich habe tatsächlich noch nie Zitronensäure in die Seife gegeben und es würde mich sehr interessieren, wie und wieviel davon nehmt ihr und warum, bzw. wie sind eure Erfahrungen damit oder was muss man beachten?

Wir haben hier z.B. sehr hartes Wasser, also würde ja evtl. Sinn machen, ZS mit als Zusatz zu verwenden, oder? :am_kopf_kratz:

LG Angie


Ich habe mir angewöhnt generell in jeder Seife ZS mit zu verseifen... Wir haben auch eher hartes Wasser und als ich auf Haarseife umstieg, hatte ich manchmal mit Kalkseife (weißen Rückständen) im Haar zu kämpfen :betruebt_guck: . Außerdem wurde es rund um den Abfluss von Dusche und Waschbecken immer recht schnell schmutzig und klebrig und seit ich ZS mit verseife hat sich das bei den Haaren ganz gelegt und das mit dem Abfluss um einiges gebessert!!! nicken_freudig:
Ich verwende auf 1kg GFM ca. 30g ZS. Beachten musst du eigentlich nur, dass du die ZS im Seifenrechner mit verrechnest (Säure neutralisiert) und beim Anrühren etwas vorsichtiger bist - sprich erst die Laugen anrühren und abkühlen lassen und dann erst die Säure langsam hinzu geben. Zumindest mach ich es immer so und bis jetzt hat es wunderbar funktioniert... :zwinker: :daumen_hoch:
Eine gute Alternative bei hartem Wasser...

NACHTRAG: "...sprich erst die Lauge anrühren und dann erst die SEPARAT AUFGELÖSTE ZS langsam zur Lauge dazugeben...
Mein Blog :hexenkessel: Mein Wichtelsteckbrief
Achte auf unseren Planeten, wir haben nur den Einen...
LG euer Kittylein
:blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 3938
Registriert: Di 6. Okt 2015, 00:12
Wohnort: 53332 Bornheim Walberberg

Re: Zitronensäure

Beitragvon Regina1 » Mo 12. Okt 2015, 18:02

Hallo Kitty

Ich hab auch schon mal ZS versteift.

Hab es mit Kokos und Shea geschmolzen.
Liebe Grüße
Gerda
engel_rosa_wolke:

Benutzeravatar
Kitty-Curl
Moderator
Beiträge: 6794
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 16:02
Wohnort: Kärnten, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zitronensäure

Beitragvon Kitty-Curl » Mo 12. Okt 2015, 18:20

Regina1 hat geschrieben:Hallo Kitty

Ich hab auch schon mal ZS versteift.

Hab es mit Kokos und Shea geschmolzen.


...Aha!!! :geht_licht_auf: Auch nicht blöd!!! War mir bis eben unbekannt...!!! Aber danke :daumen_hoch: wird beim nächsten Mal versucht... :zwinker: :winkt_lieb:
Mein Blog :hexenkessel: Mein Wichtelsteckbrief
Achte auf unseren Planeten, wir haben nur den Einen...
LG euer Kittylein
:blume_und_schmetterling:

Gisi
Beiträge: 112
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:13

Re: Zitronensäure

Beitragvon Gisi » Mo 12. Okt 2015, 18:36

Regina1 hat geschrieben:Hallo Kitty

Ich hab auch schon mal ZS versteift.

Hab es mit Kokos und Shea geschmolzen.


Zitronensäure schmilzt in Fetten :am_kopf_kratz: das kann ich mir jetzt nicht vorstellen
lg
Gisela

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 3561
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:37
Wohnort: Dachau
Kontaktdaten:

Re: Zitronensäure

Beitragvon Angie » Mo 12. Okt 2015, 19:31

Kitty-Curl hat geschrieben:
Angie hat geschrieben:Hallo,

ich habe tatsächlich noch nie Zitronensäure in die Seife gegeben und es würde mich sehr interessieren, wie und wieviel davon nehmt ihr und warum, bzw. wie sind eure Erfahrungen damit oder was muss man beachten?

Wir haben hier z.B. sehr hartes Wasser, also würde ja evtl. Sinn machen, ZS mit als Zusatz zu verwenden, oder? :am_kopf_kratz:

LG Angie


Ich habe mir angewöhnt generell in jeder Seife ZS mit zu verseifen... Wir haben auch eher hartes Wasser und als ich auf Haarseife umstieg, hatte ich manchmal mit Kalkseife (weißen Rückständen) im Haar zu kämpfen :betruebt_guck: . Außerdem wurde es rund um den Abfluss von Dusche und Waschbecken immer recht schnell schmutzig und klebrig und seit ich ZS mit verseife hat sich das bei den Haaren ganz gelegt und das mit dem Abfluss um einiges gebessert!!! nicken_freudig:
Ich verwende auf 1kg GFM ca. 30g ZS. Beachten musst du eigentlich nur, dass du die ZS im Seifenrechner mit verrechnest (Säure neutralisiert) und beim Anrühren etwas vorsichtiger bist - sprich erst die Laugen anrühren und abkühlen lassen und dann erst die Säure langsam hinzu geben. Zumindest mach ich es immer so und bis jetzt hat es wunderbar funktioniert... :zwinker: :daumen_hoch:
Eine gute Alternative bei hartem Wasser...


Dann werde ich das auf alle Fälle auch einmal versuchen, wie heiss ist denn deine Lauge wenn du die ZS hineingibst?
"Es sind oft die kleinen Dinge, die das Leben bunter und lebenswert machen"


Mein Blog
Mein online-Shop für Räucherwerk, schöne Dinge & indische Seifenstempel aus Holz
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Kitty-Curl
Moderator
Beiträge: 6794
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 16:02
Wohnort: Kärnten, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zitronensäure

Beitragvon Kitty-Curl » Mo 12. Okt 2015, 19:51

Angie hat geschrieben:
Kitty-Curl hat geschrieben:
Angie hat geschrieben:Hallo,

ich habe tatsächlich noch nie Zitronensäure in die Seife gegeben und es würde mich sehr interessieren, wie und wieviel davon nehmt ihr und warum, bzw. wie sind eure Erfahrungen damit oder was muss man beachten?

Wir haben hier z.B. sehr hartes Wasser, also würde ja evtl. Sinn machen, ZS mit als Zusatz zu verwenden, oder? :am_kopf_kratz:

LG Angie


Ich habe mir angewöhnt generell in jeder Seife ZS mit zu verseifen... Wir haben auch eher hartes Wasser und als ich auf Haarseife umstieg, hatte ich manchmal mit Kalkseife (weißen Rückständen) im Haar zu kämpfen :betruebt_guck: . Außerdem wurde es rund um den Abfluss von Dusche und Waschbecken immer recht schnell schmutzig und klebrig und seit ich ZS mit verseife hat sich das bei den Haaren ganz gelegt und das mit dem Abfluss um einiges gebessert!!! nicken_freudig:
Ich verwende auf 1kg GFM ca. 30g ZS. Beachten musst du eigentlich nur, dass du die ZS im Seifenrechner mit verrechnest (Säure neutralisiert) und beim Anrühren etwas vorsichtiger bist - sprich erst die Laugen anrühren und abkühlen lassen und dann erst die Säure langsam hinzu geben. Zumindest mach ich es immer so und bis jetzt hat es wunderbar funktioniert... :zwinker: :daumen_hoch:
Eine gute Alternative bei hartem Wasser...


Dann werde ich das auf alle Fälle auch einmal versuchen, wie heiss ist denn deine Lauge wenn du die ZS hineingibst?


...die ist dann gar nicht mehr heiß, eher lauwarm (handwarm) und du solltest die ZS wirklich nur langsam einrühren, denn das Zeug schäumt ordentlich...!!! :hexenkessel:
Mein Blog :hexenkessel: Mein Wichtelsteckbrief
Achte auf unseren Planeten, wir haben nur den Einen...
LG euer Kittylein
:blume_und_schmetterling:

Gisi
Beiträge: 112
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:13

Re: Zitronensäure

Beitragvon Gisi » Mo 12. Okt 2015, 20:06

also ich löse Salz, Zucker und ZS im kalten Laugenwasser und gebe dann das NaOH einfach dazu, da hat noch nie was geschäumt
LG
Gisela

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 3561
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:37
Wohnort: Dachau
Kontaktdaten:

Re: Zitronensäure

Beitragvon Angie » Mo 12. Okt 2015, 20:12

Gisi hat geschrieben:also ich löse Salz, Zucker und ZS im kalten Laugenwasser und gebe dann das NaOH einfach dazu, da hat noch nie was geschäumt
LG
Gisela


Hallo Gisi,

ich löse Salz und Zucker im destilliertem Wasser schon Vorgabe des NaOH auf, da ich meist recht warm arbeite, ist bei mir die Lauge oft 40Grad warm bevor sie zu den Ölen/Fetten kommt, das ist dann aber sicher zu warm für die Zugabe der ZS oder :am_kopf_kratz:
"Es sind oft die kleinen Dinge, die das Leben bunter und lebenswert machen"


Mein Blog
Mein online-Shop für Räucherwerk, schöne Dinge & indische Seifenstempel aus Holz
Mein Wichtelsteckbrief


Zurück zu „Zusätze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast