Harz

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 4299
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Harz

Beitragvon Juli intheSky » Sa 1. Okt 2016, 20:45

ich seh überall nur noch Harz Harz Harz :breit_grins: aber das Harz der Platane war einfach zu weich und zu wenig.
Dennoch äußerst spannend einen Blick dafür zu bekommen.

So schön schwarz :schwaermt2:

3.jpg

2.jpg
Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort. Hier können wir einander begegnen.
Rumi
Mein Wichtelsteckbriefchen
https://www.facebook.com/JuliSeifenkaefer
mein Blog

:schirm: + :sonne: = :regenbogen:

Benutzeravatar
Waldhexe
Beiträge: 577
Registriert: Do 25. Feb 2016, 14:23
Wohnort: Aargau/ Oberbayern

Re: Harz

Beitragvon Waldhexe » Sa 1. Okt 2016, 22:41

Ich habe leider heute erst die Frage um Harz lösen gesehen...
Ich mache es so, daß ich das Harz mit dem Olivenöl in eine alte Blechdose gebe und im Wasserbad (wenn es schnell gehen muß) erwärme. Im Winter löst es sich in ca. einer Woche auf super auf dem Kachelofen.
Im Öl hat es den Vorteil, daß es dann weniger alles so stark verklebt. Und sobald es sich aufgelöst hat, ist das Kleben auch schon Geschichte.
Sobald es gelöst ist, nehme ich einen alten Socken (wo der 2. verschwunden ist - kommt häufig vor!) und siebe es da durch und fertig. Der Socken und Dose kommen in Abfall.

Wenn ich nur Harz löse: gebe ich das Harz in einen Socken, zubinden und in einer Blechdose mit Wasser legen, hängen. Dieses dann im Wasserbad erwärmen, sehr heiß. So löst sich das Harz aus, in das heiße Wasser. Dieses gieße ich dann in einen großen tiefen Kübel mit kaltem Wasser. Dort erstarrt es und kann einfach rausgenommen werden.
Allerdings ist hier die "Schweinerei" schon etwas erheblicher. :vor_freude_tanz:
Doch der Vorteil, daß man das saubere Harz hat. Und man kann es so genauer berechnen.

Benutzeravatar
Waldhexe
Beiträge: 577
Registriert: Do 25. Feb 2016, 14:23
Wohnort: Aargau/ Oberbayern

Re: Harz

Beitragvon Waldhexe » Sa 1. Okt 2016, 22:44

Habe gestern in einer Kirschplantage fleißig gesammelt. So schöne rotschimmernde Tropfen, mmmh. Aber probiert habe ich sie noch nicht. Muß ich aber unbedingt noch machen.
Ich hab das Harz gesehen und mußte es haben....
Nun muß ich mich erst mal noch darüber schlau lesen. Ich glaube, daß es ja da schon losgeht, daß es eher Wasserlöslich ist?!
Na, mal schauen, bin schon total drauf gespannt. :sabber:

Benutzeravatar
henni
Beiträge: 2749
Registriert: Di 6. Okt 2015, 09:48

Re: Harz

Beitragvon henni » So 2. Okt 2016, 08:24

Waldhexe hat geschrieben:Ich habe leider heute erst die Frage um Harz lösen gesehen...
Ich mache es so, daß ich das Harz mit dem Olivenöl in eine alte Blechdose gebe und im Wasserbad (wenn es schnell gehen muß) erwärme. Im Winter löst es sich in ca. einer Woche auf super auf dem Kachelofen.
Im Öl hat es den Vorteil, daß es dann weniger alles so stark verklebt. Und sobald es sich aufgelöst hat, ist das Kleben auch schon Geschichte.
Sobald es gelöst ist, nehme ich einen alten Socken (wo der 2. verschwunden ist - kommt häufig vor!) und siebe es da durch und fertig. Der Socken und Dose kommen in Abfall.

Wenn ich nur Harz löse: gebe ich das Harz in einen Socken, zubinden und in einer Blechdose mit Wasser legen, hängen. Dieses dann im Wasserbad erwärmen, sehr heiß. So löst sich das Harz aus, in das heiße Wasser. Dieses gieße ich dann in einen großen tiefen Kübel mit kaltem Wasser. Dort erstarrt es und kann einfach rausgenommen werden.
Allerdings ist hier die "Schweinerei" schon etwas erheblicher. :vor_freude_tanz:
Doch der Vorteil, daß man das saubere Harz hat. Und man kann es so genauer berechnen.


Danke für Deine Info, habe noch Fragen dazu lösen sich Harze nur in Verbindung mit Olivenöl? Geht auch ein anderes Öl? Löst sich auch Benzoe Sumatra in Öl? Habe es probiert in warmen Öl zu lösen es wurde gummiartig mit dem Öl hat es sich überhaupt nicht verbunden :kopfschuettel: wenn das ganze wieder etwas kälter wurde hat sich sofort alles wieder verklumpt.
LG Henni

Schönheit liegt im Auge des Betrachters
(Thukydides)

Benutzeravatar
Waldhexe
Beiträge: 577
Registriert: Do 25. Feb 2016, 14:23
Wohnort: Aargau/ Oberbayern

Re: Harz

Beitragvon Waldhexe » So 2. Okt 2016, 12:11

Da habe ich leider keine Erfahrung.
Aber vom Gefühl her würde ich sagen, wenn es gummiartig wird, dann eher vielleicht mit Wasser einlegen versuchen.

Skyler hatte doch vor einer Weile auch so eine interessante Harzseife, (nicht Fichtenharz - Anderes ) gemacht und sich beim Auflösen auch die Zähne ausgebissen.
Ich weiß aber nicht mehr wann das genau war.

Benutzeravatar
Waldhexe
Beiträge: 577
Registriert: Do 25. Feb 2016, 14:23
Wohnort: Aargau/ Oberbayern

Re: Harz

Beitragvon Waldhexe » So 2. Okt 2016, 12:15

Ich hab´s gefunden. :wink_mit_muetze:
Hier kann man noch einige sehr interessante Dinge rauslesen.
Guckst du!
Hoffe, daß ich helfen konnte.

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 4299
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Harz

Beitragvon Juli intheSky » So 2. Okt 2016, 14:18

Ich glaube das war Mandelbaumharz von Skyler.
Kirschbaumharz ist wasserlöslich.
Auf der Seite Bushcraft kann man auch viel über Harz lesen. hier lang
Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort. Hier können wir einander begegnen.
Rumi
Mein Wichtelsteckbriefchen
https://www.facebook.com/JuliSeifenkaefer
mein Blog

:schirm: + :sonne: = :regenbogen:

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 4764
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 07:53
Wohnort: Schweiz

Re: Harz

Beitragvon Skyler » So 2. Okt 2016, 17:08

Ja das war Mandelbaumharz und es war wasserlöslich :winkt_lieb:
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra :blume_und_schmetterling: Möge der Leim mit Dir sein! :am_herd:
Hier geht es zu meinem : Blog

Benutzeravatar
klaudiav
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Nov 2016, 02:26
Wohnort: Braunau/Inn

Re: Harz

Beitragvon klaudiav » Di 1. Nov 2016, 02:33

Ich habe heuer im Urlaub in Kärnten eine schöne Menge Fichtenharz gesammelt. Zu Hause habe ich es 1:1 mit Olivenöl gemischt, erwärmt und dann durch ein feines Sieb laufen lassen. Ging wunderbar. Die Seife ist noch beim Reifen, riecht aber schon wunderbar.
Ich habe das Gemisch auch schon zum Baden benutzt (vermischt mit etwas warmer Milch). :badezimmer72:
lg Klaudia

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 7189
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Harz

Beitragvon Petra » Sa 12. Nov 2016, 11:19

klaudiav hat geschrieben:Ich habe heuer im Urlaub in Kärnten eine schöne Menge Fichtenharz gesammelt. Zu Hause habe ich es 1:1 mit Olivenöl gemischt, erwärmt und dann durch ein feines Sieb laufen lassen. Ging wunderbar. Die Seife ist noch beim Reifen, riecht aber schon wunderbar.
Ich habe das Gemisch auch schon zum Baden benutzt (vermischt mit etwas warmer Milch). :badezimmer72:


Uhi, das klingt wundervoll! :schwaermt2:
Ich lese das erst heute, hinke (habe ich eben schon in einem anderen Thread geschrieben :kichern: ) mit dem lesen und schreiben im 4um gerade so nach.

Das finde ich total interessant. Denn Harz möchte ich sehr gerne auch mal verseifen, zumal wir eine Testreihe mit Zusätzen hatten, und die Harzseife gut wegkam! nicken_freudig:
Und ich mag das auch total gern, der Duft ist so schön. Habe mal welche von der lieben Waldhexe geschenkt bekommen, die einfach wunderbar duften. :schwaermt2:

Dass es mit Fichtenharz scheinbar unproblematisch ist, ist gut zu wissen. So werde ich das auch mal im Hinterkopf behalten. Danke für Deine Erfahrungen, Klaudia!
Sag: Wieviel Fichtenharz hast Du wohl auf wieviel GFM verwendet? Das würde mich sehr interessieren.

Die Idee mit dem Milch-Harzgemisch zum Baden ist auch toll! :badewanne:


Zurück zu „Zusätze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast