Am Vortag anrühren?

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um die Lauge können und sollen hier aber gestellt werden.
Benutzeravatar
Pointy
Beiträge: 569
Registriert: Di 24. Mai 2016, 11:18
Kontaktdaten:

Am Vortag anrühren?

Beitragvon Pointy » Fr 22. Jul 2016, 17:41

Ist es eigentlich problemlos möglich oder sogar besser die Lauge schon am Vortag anzurühren?
Das einzige was mich immer am Sieden stört, ist die Wartezeit bis die Lauge und die Ölmasse gut runtergekühlt ist.
Wenn die Temperatur paßt, geht auch der Rest ziemlich schnell. Hab mir überlegt die Lauge vielleicht in Zukunft
immer am Vortag schon anzurühren. Die Ölmasse kühlt doch recht schnell im kalten Wasserbad ab.
Gib auf, die Sucht ist stärker. :breit_grins:

Bei uns heißt es nicht: Essen ist fertig! Bei uns heißt es: SEIFE ist fertig!!! :breit_grins:


https://niphba.de/

Benutzeravatar
carina7
Beiträge: 1095
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:41
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Am Vortag anrühren?

Beitragvon carina7 » Fr 22. Jul 2016, 18:22

Es gibt Siederinnen, die das machen, besonders wenn sie viel machen. Ich hab es auch schon gemacht und es ging problemlos, aber immer mach ich das nicht, besonders nicht, wenn ich ein neues Rezept ausprobiere. Da möchte ich dann alles genau kontrollieren können. Was ich aber immer vorrätig habe, wenn es mal schnell gehen soll, ist destilliertes Wasser in Eiswürfelform. Damit geht jede Lauge schnell und problemlos. Hoffe, meine Antwort hilft ein wenig. Und ansonsten: das WRten ist der halbe Spaß, :ausflipp:

Benutzeravatar
Pointy
Beiträge: 569
Registriert: Di 24. Mai 2016, 11:18
Kontaktdaten:

Re: Am Vortag anrühren?

Beitragvon Pointy » Fr 22. Jul 2016, 19:26

carina7 hat geschrieben:Es gibt Siederinnen, die das machen, besonders wenn sie viel machen. Ich hab es auch schon gemacht und es ging problemlos, aber immer mach ich das nicht, besonders nicht, wenn ich ein neues Rezept ausprobiere. Da möchte ich dann alles genau kontrollieren können. Was ich aber immer vorrätig habe, wenn es mal schnell gehen soll, ist destilliertes Wasser in Eiswürfelform. Damit geht jede Lauge schnell und problemlos. Hoffe, meine Antwort hilft ein wenig. Und ansonsten: das WRten ist der halbe Spaß, :ausflipp:


Ja das werde ich vielleicht auch mal probieren mit dem Einfrieren. In meinem jetzigen Fall wäre es allerdings Kamillentee, aber ich denke das würde genauso gehen.
Gib auf, die Sucht ist stärker. :breit_grins:

Bei uns heißt es nicht: Essen ist fertig! Bei uns heißt es: SEIFE ist fertig!!! :breit_grins:


https://niphba.de/

Benutzeravatar
henni
Beiträge: 2749
Registriert: Di 6. Okt 2015, 09:48

Re: Am Vortag anrühren?

Beitragvon henni » Fr 22. Jul 2016, 20:45

Pointy hat geschrieben:
carina7 hat geschrieben:Es gibt Siederinnen, die das machen, besonders wenn sie viel machen. Ich hab es auch schon gemacht und es ging problemlos, aber immer mach ich das nicht, besonders nicht, wenn ich ein neues Rezept ausprobiere. Da möchte ich dann alles genau kontrollieren können. Was ich aber immer vorrätig habe, wenn es mal schnell gehen soll, ist destilliertes Wasser in Eiswürfelform. Damit geht jede Lauge schnell und problemlos. Hoffe, meine Antwort hilft ein wenig. Und ansonsten: das WRten ist der halbe Spaß, :ausflipp:


Ja das werde ich vielleicht auch mal probieren mit dem Einfrieren. In meinem jetzigen Fall wäre es allerdings Kamillentee, aber ich denke das würde genauso gehen.


Kamillentee kannst Du genauso einfrieren und die Lauge am Tag vorher damit anrühren dürfte auch kein Problem sein.
LG Henni

Schönheit liegt im Auge des Betrachters
(Thukydides)

Benutzeravatar
Pointy
Beiträge: 569
Registriert: Di 24. Mai 2016, 11:18
Kontaktdaten:

Re: Am Vortag anrühren?

Beitragvon Pointy » Fr 22. Jul 2016, 22:20

Da bin ich beruhigt. Ich hab den Tee in Eiswürfelbeutel gemacht und friers ein. Dann kühlt die Lauge morgen auch schnell runter. Bin nur noch am Überlegen, ob ich die Zusätze - Schlämmkreide, Xylit, Kurkuma - miteinander vermische und in Öl dispergiere oder alle einzeln mit Öl vermenge und nach und nach in den SL geben und alles einzeln unterrühre. :am_kopf_kratz:
Gib auf, die Sucht ist stärker. :breit_grins:

Bei uns heißt es nicht: Essen ist fertig! Bei uns heißt es: SEIFE ist fertig!!! :breit_grins:


https://niphba.de/

Benutzeravatar
Kitty-Curl
Moderator
Beiträge: 5767
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 16:02
Wohnort: Kärnten, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Am Vortag anrühren?

Beitragvon Kitty-Curl » Sa 23. Jul 2016, 05:49

Pointy hat geschrieben:Da bin ich beruhigt. Ich hab den Tee in Eiswürfelbeutel gemacht und friers ein. Dann kühlt die Lauge morgen auch schnell runter. Bin nur noch am Überlegen, ob ich die Zusätze - Schlämmkreide, Xylit, Kurkuma - miteinander vermische und in Öl dispergiere oder alle einzeln mit Öl vermenge und nach und nach in den SL geben und alles einzeln unterrühre. :am_kopf_kratz:

Hallo Schatzele... :winkt_lieb:
...also wegen deinen Zusätzen: ich würd die alle mit ein bisschen Öl vermengen/Pürieren und dann ab in den SL, ABER: pass auf mit dem Xylit - das ist Zucker und es kann sein dass der SL sich durch die Wärmeentwicklung trennt. Guck mal HIER, da findest du ne OHP mit Xylit und ich trau mich wetten, dass dies Schuld hatte an der Misere... nicken_freudig: ... nicken_freudig: ... :kuss: viel Glück Mausi... :daumen_hoch: ... :gluecks_klee:
Mein Blog :hexenkessel: Mein Wichtelsteckbrief
Achte auf unseren Planeten, wir haben nur den Einen...
LG euer Kittylein
:blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 3694
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Kontaktdaten:

Re: Am Vortag anrühren?

Beitragvon Sylvie » Sa 23. Jul 2016, 08:51

Da geb ich Kitty Recht.
Mit Xylit würde ich auch vorsichtig sein.
Ich würde das Xylit in etwas Wasser auflösen und nicht als Pulver in die Öle geben. Die Schlemmkreide und das Kurkuma kannst Du vorab schon in die Öle pürieren. Das aufgelöste Xylit würde ich erst zum Schluss bevor Du den Seifenleim in die Form füllst zugeben.

Benutzeravatar
Pointy
Beiträge: 569
Registriert: Di 24. Mai 2016, 11:18
Kontaktdaten:

Re: Am Vortag anrühren?

Beitragvon Pointy » Sa 23. Jul 2016, 10:05

Sylvie hat geschrieben:Da geb ich Kitty Recht.
Mit Xylit würde ich auch vorsichtig sein.
Ich würde das Xylit in etwas Wasser auflösen und nicht als Pulver in die Öle geben. Die Schlemmkreide und das Kurkuma kannst Du vorab schon in die Öle pürieren. Das aufgelöste Xylit würde ich erst zum Schluss bevor Du den Seifenleim in die Form füllst zugeben.


So hätte ichs auch gemacht. Also Xylit ganz zum Schluß unterrühren, ohne Pürierstab. Ich werde auch möglichst kühl arbeiten. Die Zahnseifen, die ich bisher gesehen hab bei der ganzen Rezeptsucherei, sahen alle toll und gelungen aus. Waren alles CP's mit Xylit. Da hab ich nichts von irgendwelchen Problemen gelesen. Vielleicht macht das Xylit nur bei OHP so doll Probleme.
Gib auf, die Sucht ist stärker. :breit_grins:

Bei uns heißt es nicht: Essen ist fertig! Bei uns heißt es: SEIFE ist fertig!!! :breit_grins:


https://niphba.de/


Zurück zu „Lauge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast